Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mythos Jesus und Christentum
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> Mythos Jesus und Christentum
 
Autor Nachricht
Multivista
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 1757

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2011 - 07:04:51    Titel:

Nochmal:

Hat er inhaltlich recht oder nicht?

DAS ist doch die Frage!
oberhaenslir
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.09.2007
Beiträge: 781

BeitragVerfasst am: 12 Sep 2011 - 09:38:01    Titel: Die biblische Figur 'Jesus' hat nicht gelebt.

Wenn man als Geschichtswissenschafter selbstverständlich voraussetzt, dass Sekundärquellen durch Primärquellen bestätigt werden müssen und nicht durch wissenschaftlich unstatthafte Zirkelschlüsse – dann haben die mindestens zwei biblischen Figuren des 'Jesus' nicht gelebt.
Multivista
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 1757

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2014 - 20:28:40    Titel: Eine TV Diskussion

Wenn es ihn denn uebrhaupt wirklich gab....



3 Theologen (katholisch,evangelich, juedisch) bei



3 SAT - scobel:



http://www.youtube.com/watch?v=ZlSCS5tlHXQ
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3096
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2014 - 10:19:47    Titel:

In dem Zusammenhang ist das Buch von Uta Ranke-Heinemann sehr zu empfehlen. Z.B. ist die Legende der 'unbeflekten Empfaengnis' nur mit der (widerlegten) Theorie von Aristoteles zu erklaeren, indem die Frau lediglich das 'Gefaess' fuer den Samen des Mannes darstellt, aehnlich wie man ein Samenkorn in die Erde legt.
Nachdem man aber die Rolle der Eizelle erkannt hat, ist das ganze hinfaellig.
Kennt jemand ein aehnlich, streng wissenschaftliches Buch zur Islamkritik ?
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3493

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2014 - 13:57:19    Titel:

Diese Überlegungen sind höchstens für die Frage der Jungfrauengeburt (Jesu) relevant, nicht aber für die unbefleckte Empfängnis (Mariens). Das sind nämlich zwei verschieden Dinge, schon, weil Empfängnis und Geburt zwei verschiedene Dinge sind, und die unbefleckte Empfängnis hat mit der Geburt Jesu gar nichts zu tun. Ich hoffe, dass zumindest Frau Ranke-Heinemann das weiß...
Zum Nachlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Unbefleckte_Empf%C3%A4ngnis
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3096
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2014 - 01:30:56    Titel:

Ok, dann halt Jungfrauengeburt. Ist schon einige Zeit her, dass ich das Buch gelesen hab.... Gibt es was aehnliches zum Islam ?
Multivista
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 1757

BeitragVerfasst am: 01 März 2014 - 14:10:47    Titel:

Schon der Philosoph Bertrand Russell erklärte 1927, warum er kein Christ ist – und riskierte damit seinen Ruf. Für Kurt Flasch steht heute weniger auf dem Spiel. Und auch sonst unterscheiden sich seine 280 Seiten von den wenigen Russells: Vom antiken Rom bis Ratzinger analysiert er die christliche Lehre – ausführlich und kenntnisreich.

So nimmt Flasch die Grundlagen des Christentums beim Wort. Im Römischen Imperium machte es mit der Behauptung auf sich aufmerksam, dass es die einzig wahre Religion sei und alle anderen falsch, während in Rom religiöser Pluralismus und religiöse Toleranz herrschten. Doch wenn die christliche Lehre wahr sein soll, dann muss sie sich auch überprüfen lassen, noch dazu wenn sie mit Ansprüchen auftritt, die wohl keinesfalls von Bescheidenheit künden. So schreibt Flasch:

"Da ihr Gott der einzige Gott sein soll, muss er es für alle sein. Und was die monotheistischen Religionen als sein Wort verkünden, soll für alle gelten. Weil wahr ist, was sie sagen, soll, muss es für alle wahr sein. (. . .)



http://www.deutschlandfunk.de/kurt-flasch-warum-ich-kein-christ-bin.700.de.html?dram:article_id=276662

und

http://www.heise.de/tp/artikel/40/40219/1.html
Issomad
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.05.2012
Beiträge: 411

BeitragVerfasst am: 01 März 2014 - 20:31:37    Titel:

Religion lässt sich nicht beweisen. Religion lebt vom Glauben und mythischer Verbrämung ...

Außerdem waren die Gründe für die Christenverfolgung andere:
Die Ablehnung des Gottkönigtums (als das sich die römischen Herrscher ansahen), die Ablehnung des Götzendienstes und die Anbetung eines - nach römischem Recht - verurteilten Verbrechers ...
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5732
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 14 März 2014 - 16:32:52    Titel:

Natürlich kann man Religion nicht im naturwissenschaftlichen Kontext beweisen. Was ich beweisen kann, brauch ich nicht glauben, das "weiß" ich. Von daher sind die theologischen "Gottesbeweise" ja ein Witz für sich.
Allerdings sollte man nicht unterschätzen, dass Glaube für viele Leute gleich Wissen ist.

Die Christenverfolgung hatte viele und teils sehr unterschiedliche Gründe. Dabei waren die lieben Christen, was gerne übersehen wird, auch nicht immer nur die armen verfolgten unschuldigen Lämmer. Die haben der herrschenden Obrigkeit teils ganz schön eingeheizt. Ein typisches Problem was "Sekten" - was anderes war das Christentum damals ja nicht - heute noch haben (und einige zu recht...)
Multivista
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 1757

BeitragVerfasst am: 28 Dez 2014 - 22:35:47    Titel:

Vielleicht hilft uns diese zdf Doku weiter?

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1795664/Das-Geheimnis-der-Geburt-Jesu?flash=off
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Geschichte-Forum -> Mythos Jesus und Christentum
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Seite 12 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum