Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fälle komplett ausformulieren?!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Fälle komplett ausformulieren?!
 
Autor Nachricht
originalsin
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.09.2005
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2007 - 15:16:33    Titel: Fälle komplett ausformulieren?!

Hallo zusammen,

habe mal eine Frage an euch. Bereite mich gerade auf 2 Klausuren vor, Grundrecht, Schuldrecht AT. Nun ist es so, dass ich das Gefühl habe, wenn ich die Fälle immer komplett ausformuliere (was ich bisher immer gemacht habe), geht einfach viel zu viel Zeit verloren. Wenn ich 2 Fälle in Stichpunkten in der selben Zeit durchhauen kann, wie einen Fall komplett ausformuliert, sollte es doch wesentlich produktiver sein, oder?

Wie ist eure Meinung oder eure Erfahrung hierzu?
Hüsi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2006
Beiträge: 113

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2007 - 17:30:00    Titel:

Also ich würde dir empfehlen VIELE Fälle auszuformulieren, da es oftmals unter Zeitdruck schwer fällt, die Lösung flüssig auszuformulieren, wenn man das vorher nicht schon einige Male gemacht hat. Es kommt ja nicht nur auf deine Lösung an, sondern auch darauf WIE du gelöst hast.

Erst gestern musste ich in einer Klausur wieder feststellen, dass ich einfach noch nicht oft genug formuliert habe Wink
ConAirchen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 523
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2007 - 17:36:02    Titel:

am Anfang ist es fast wichtiger die Subsumtion zu lernen, als den inhaltlichen Teil - später, wenn du über die Formulierungen nicht mehr nachdenken musst, reicht es völlig, wenn du Fälle in Stichworten löst! Wie weit du gerade bist, kannst allerdings nur du entscheiden...
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2007 - 18:41:59    Titel:

In der Regel ist es besser die Fälle auszuformulieren, denn der Korrektor wird dir nicht automatisch unterstellen, daß de das Problem in seinen Einzelheiten erkannt hast und nur die Subsumtion abkürzt.

Du kannst aber bei unproblematischen Dingen abkürzen, das heißt in der Regel den Urteilsstil benutzen.

Beispiel Sachverhalt.
Die A ist 6 Jahre alt.

Also nicht so ...

Fraglich ist, ob die A geschäftsunfähig ist.
Geschäftsunfähig ist gemäß §104 Nr.1 wer nicht as siebente Lebensjahr vollendet hat oder gemäß §104 Nr.2 wer sich in einem die freie Willensbestimmung ausschließenden Zustand krankhafter Störung der Geistestätigkeit befindet, sofern nicht der Zustand seiner Natur nach ein vorübergehender ist.
Die A ist sechs Jahre alt.
Damit erfüllt sie die Merkmale des §104 Nr. 1 . Sie ist nicht geschäftsfähig.


Sondern so...

A ist, da sie das siebente Lebensjahr nicht vollendet hat, geschäftsunfähig im Sinne des §104 Nr. 1.
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2007 - 18:45:44    Titel:

hani125 hat folgendes geschrieben:
In der Regel ist es besser die Fälle auszuformulieren, denn der Korrektor wird dir nicht automatisch unterstellen, daß de das Problem in seinen Einzelheiten erkannt hast und nur die Subsumtion abkürzt.


Es ging ihm wohl um's lernen. Dass er in der Klausur keine Lösungsskizze, sondern ein Gutachten abgeben muss, dürfte ihm wohl auch klar sein. Razz

Zum Thema: Auf Dauer reichen m.E. etwas ausführlichere Lösungsskizzen, aber gerade am Anfang sind die Formulierübungen in der Tat recht wichtig.
originalsin
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.09.2005
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2007 - 19:25:03    Titel:

Ok, danke für eure Antworten.

Und: Ja, es ging mir ums lernen. In der Klausur werde ich mich dann bemühen nicht bloß Stichpunkte aufzuschreiben... Very Happy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Fälle komplett ausformulieren?!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum