Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Selbstzweifel und Unsicherheit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Selbstzweifel und Unsicherheit
 
Autor Nachricht
Shy 1
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 19.01.2007
Beiträge: 845

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2007 - 21:28:32    Titel: Selbstzweifel und Unsicherheit

In den meisten Fällen ist Selbstzweifel ein Ausdruck innerer Unsicherheit, die zur Entschlusslosigkeit führt und somit oft genug die inneren Zerrissenheit offenbart.

Wir alle kennen dieses Gefühl der Angst sich entscheiden zu müssen für das eine oder das andere und niemals sicher zu sein, ob unsere Entscheidung die Richtige ist, aber ohne Entscheidung kein Erfolg.

Ohne Selbstvertrauen keine Liebe u.s.w. In den meisten Fällen ist der Grundstein des Selbstzweifels schon in der Kindheit gelegt, meist durch die Eltern die oft nicht viel vertrauen in ihr Kind haben ( ach geh weck du kannst das ja doch nicht). Aber auch physische Gewalt während der Kindheit kann im Erwachsenenalter zu selbszweifel und Unsicherheit führen. In den meisten Fällen schämt man sich derartige Dinge zuzugeben vorm Anderen, was dann zu Missverständnissen führen kann..

Daher meine Frage: wie würdest du damit umgehen?



Confused
Hugooo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.07.2006
Beiträge: 112

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2007 - 20:36:42    Titel:

Ich würde versuchen, mich davon - trotz der schweren Vorbelastung durch solche Prägungen ab der frühesten Kindheit - nicht vollkommen beherrschen zu lassen. Also die Menschen beobachten und im Zweifelsfalle den Versuch unternehmen, ob einer positiv reagiert auf das Eingeständnis der eigenen Schwierigkeiten samt deren wahrscheinlicher Herkunft, weil in solcher Situation hat man nichts zu verlieren. Mehr als bei anderen Menschen, würde ich allerdings Rat bei den Botschaften des eigenen Unbewussten suchen, da es sich nie irrt - im besten Falle also bei beidem/ gesünder als man selbst gebliebenen oder wieder gewordenen Menschen, und einem Zugang zum Unbewussten.
Shy 1
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 19.01.2007
Beiträge: 845

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2007 - 21:34:21    Titel:

Vielleicht sollte ich erst mal erwähnen das es hier nicht um mich geht, sondern um eine Person die ich zufällig kenne. Nenne wir ihn erst mal Schlaubi der Einfachheit halber. Also Schlaubi denkt ich, das er sehr clever ist, in dem er niemanden wirklich an sich rankommen läst, merkt keiner wer oder was er tatsächlich ist. Nur, seine Denkweise hat einen entscheidenden Fehler, jeder von uns hat ein bestimmtes psychologische Profil, durch das er immer wieder erkennbar wird, weil er dieselben Fehler macht ganz gleich wie sehr er sich auch anstrengen mag um es zu vertuschen.

Peinlicherweise ist diese Person auf jemanden wie mich gestoßen und bis heute weis er nicht wie es sein kann das ich ihn immer wieder auf dem Internet aufspüren. Im Grunde ist es sehr einfach, man nennt das Impliziertes wissen das durch Spiegelneuronen erlernt werden kann. Eigentlich hatte ich das schon mal bei dieser Person erwähnt aus gutem Grund, nur er hat es bis jetzt nicht so ganz geglaubt, weil es bei ihm unter Parapsychologie fällt, somit für ihn eher eine Grenzwissenschaft ist die es nach seinen Lehrbüchern eigentlich nicht geben darf. Es muss schrecklich sein für einen Lehrer, wenn er zu spät merkt, dass er seinen Studenten unterschätzt hat. In diesem Fall hilft nur noch Bekennung zum eigenen Ich ohne Scham, um wirkliche Stärke zu zeigen, damit er somit sein Gesicht nicht völlig verliert. Was ist schon so schlimm daran zu sagen sorry so bin ich nun mal?

Ich akzeptiere auch Menschen mit kleinen Strickfehlern nur schade das sie es bis jetzt immer noch nicht gemerkt haben.
roman*
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.12.2006
Beiträge: 100
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2007 - 09:56:05    Titel:

Ehmm, ja... ehhh ?
Ich weiß nicht....
Ist es so schlimm unentschloßen zu sein ?

Was ist die Wahrheit ?
Was ist Gut oder Böse ?
Was passiert nach dem Tod ?
Wie ist die Welt entstanden ?

Ich weiß nicht, ich weiß nicht, ich weiß nicht, ich weiß nicht...... ist es jetzt schlimm, wenn ich zu keinem Resultat komme ?

Man muß sich doch nicht immer entscheiden ? So ist man nur mehr offen und bewahrt einen vor der Konformation Very Happy...ich meine, Konformität oder so.
Man hat keine Religion, kein Liebllingsessen, kein Menschen auf den man sich fixiert, keine Gruppe der man hinterherlaufen muss usw. Weil man sich unsicher ist und nicht 100% den Sachen zu stimmen kann.

Ist doch schön, so ist man offen für alles und kann jeden Tag die Welt mit neuen Augen sehen. Gestern war man ein Punk, heute ein HipHopgangster.

Was ist deine Lieblingsmusik ?
Ehmm, ja, ich weiß es nicht. Gestern hab ich Eric Satie gehoert. Heute hoere ich krasse Metalsounds von einer Band Names Tokio Hotel, die mich sehr stark an KISS erinnert. Die hatten ein ähnlichen modischen Stil(heute sagt man Style, glaub ich).

Wohin willst du reisen Paris oder Rom?
Naja, ich weiß es nicht. Ej, aber geil. Ich kann ja beides probieren.


Ej, Dickerchen, geniess doch deine Unsicherheit. Probier mal Rom und Paris. Du musst nicht tagtäglich aufstehen, die Dinge tun, die verlangt werden und nur auf eine Sache fixiert sein. Reis nach Paris und dann nach Rom....und nicht jedes Jahr immer wieder in die selbe Stadt.
Es macht die Welt bunt, erweitert dein Horizont und dein Freundeskreis vielleicht auch ? Du kennst Punker, HipHoper, Techno-Freunde, Klassiker, Rocker usw.....denn du bist bunt und kannst dich nirgendwoe eingruppieren, weil du unsicher bist ? Vielleicher eher, weil du offener bist und nicht so eintönig.

Ich finde es süß, dass du unentschloßen bist. Ich bin es auch. Aber zweifele nicht daran.....sondern bleib so.

Ich bin auch so und wenn mich jemand fragt, willst du ein Erdbeereis oder ein Schokoladeneis, dann antworte ich immer: "Ich weiß nicht!....ehmmm. beides"

So, jetzt trinke ich mein Beruhigungstee mit Einstein und gehe mit ihm kuschelili-kuesschen-ampopostreichel-machen.

Bye, bye ihr anonymen Wesen
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2007 - 10:05:23    Titel:

Oh là là!, roman*...


...
Shy 1
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 19.01.2007
Beiträge: 845

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2007 - 10:11:29    Titel:

Sorry aber ich bin nicht die Unentschlossenen, es ist eher so das ich sehr genau weis was ich will, oft zum Ärger derer, die versuchen mich zu manipulieren.

Ätsch Bätsch
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Selbstzweifel und Unsicherheit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum