Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

rückwirkung beim trafo
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> rückwirkung beim trafo
 
Autor Nachricht
bibi blocksberg
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.11.2006
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2007 - 16:15:26    Titel: rückwirkung beim trafo

Wie ist das Gesetz Der Sekunkärstrom bestimmt den Primärstrom jedoch die Primärspannung bestimmt die Sekundärspannungzu erklären?
Und bezieht sich das ganze nich nur auf den belasteten ,sowie auch auf den unbelasteten Transformator?
Serebro
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.12.2006
Beiträge: 89
Wohnort: 08312 Lauter

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2007 - 19:42:07    Titel:

Liebe Bibi Blocksberg,
1. Nach dem Induktionsgesetz ist die erzeugte Spannung eine Funktion von Windungszahl und Flußänderung.Die Windungen sind mit der Herstellung des Trafos festgelegt und der Wechselfluss stellt sich nach jeder Änderung der Betriebsbedingungen immer wieder so ein , daß die Gegeninduktion der angelegten Spannung entspricht . Diese angelegte
Primärspannung bestimmt daher bei belastetem wie unbelastetem Trafo die Sekundärspannung . Zu beachten ist allerdings der bei höheren Strömen bedeutende ohmsche Spannungsabfall - im Versuch ist dann alles nicht so exakt ... ...
2. Beim unbelasteten Trafo fließt nur ein kleiner Leerlaufstrom. Dieser stellt sich beim Einschalten in genau der Größe ein , daß die (um 180 Grad versetzte und damit gegenläufige) durch ihn induzierte Spannung der angelegten Spannung entspricht . Das ist das Leerlaufgleichgewicht.
Wenn nun eine Last an die Sekundärspule angeschlossen wird, baut der Laststrom ja auch einen Fluß auf . Der wirkt dem Primärfluß entgegen ,kompensiert diesen zum Teil . So ist das Leerlaufgleichgewicht hinüber ; die Primärspannung wird nicht mehr im gleichen Betrag durch die Gegeninduktion ausgeglichen . Die Folge ist , daß die Primärspannung einen größeren Strom durch die Primärwicklung treibt . So bestimmt der Sekundärstrom den Primärstrom.
Beste Grüße Serebro
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> rückwirkung beim trafo
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum