Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Stellvertreter oder Bote?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Stellvertreter oder Bote?
 
Autor Nachricht
bernie1987
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 150

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2007 - 21:08:41    Titel:

Zitat:
Fraglich ist dann, ob eine Abweichung von 2000 € noch von der Vollmacht gedeckt ist.


Kann man sicherlich geteilt sehen. Ich würde es bejahen. Erstens steht ja im Sachverhalt keine Formulierung wie z.B. "schärft ein", "macht unmissverständlich klar", "erklärt entschieden" o.ä., was für mich ein klares Indiz für das absolute Limit wäre. Aber 2000 € ? in der Kunstszene ? Für jemanden, der mal eben 40.000 € ausgeben kann und will ? Da habe ich doch so meine Zweifel, ob da eine Abweichung von "nur" 2.000 € Rolling Eyes so tragisch wäre.
Anders sähe es aus bei 5 oder gar 10.000 €, das wäre meiner Ansicht nach mit der Vollmacht nicht mehr zu vereinbaren. Wink
MfG

Bernie Very Happy



[/quote]
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Stellvertreter oder Bote?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum