Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

ÖR IV Hausarbeit Baurecht - Prof.Hermes-
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 ... 18, 19, 20, 21, 22  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> ÖR IV Hausarbeit Baurecht - Prof.Hermes-
 
Autor Nachricht
markusn.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.03.2007
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 17 März 2007 - 15:08:29    Titel:

Ja, das mit der Böschung ist schon irgendwie ein Zeichen, dass es sich um den Außenbereich handeln könnte. Ein Bebauungsplan und der Außenbereich schließen sich nicht aus. Siehe Kommentar.
Ich glaube aber, dass es sich je nach Argumentation als Innen- wie auch als Außenbereich deuten lässt. Der Sachverhalt gibt ja nicht wirklich viel her und ich kann mir das bildlich auch nur sehr schwer vorstellen.
Wenn man einen Innenbereich annimmt, ist dann § 34 II einschlägig? Schließlich gibt es ja bereits einen Bebauungsplan für das Grundstück, so dass man sich die Umgebung nicht ansehen muss, oder??
Mr.Boom
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 76

BeitragVerfasst am: 20 März 2007 - 13:40:14    Titel:

naja...fertig eher nicht eher am anfang, aber heir beteiligt sich ja keiner wirklich.

ich lese mich grade ein und finde an unserer uni seit tagen keine kommentare zum baugb und zur baunvo. die sind alle wie aufgegessen Wink

naja....ich finde die hausarbeit irgendwie grade völlig dämlich!

was gibt es denn allgemein so zu beachten?

hbat irgendwer einen guten aufsatz gefunden? irgendwas?
markusn.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.03.2007
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 20 März 2007 - 19:01:01    Titel:

Zu welchem Ergebnis kommt ihr eigentlich?

Ich bin nun so weit, dass ich die Art der baulichen Nutzung nach der BauNVO prüfe, alles andere bemisst sich an § 34 I BauGB.
Im Zusammenhang mit § 34 BauGB hat die Gemeinde kein Ermessen, im Rahmen des § 31 I iVm der BauNVO besitzt sie eines nach meiner Meinung.
Prüft ihr eine irgendwo eine Ermessensüberschreitung seitens der Gemeinde bei dem Versagen des Einvernehmens oder seites der Baubehörde bei der Ersetzung??
streaker
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.07.2006
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 20 März 2007 - 19:36:35    Titel:

Die Ersetzungsbehörde besitzt keinerlei Ermessen, für sie ist ist es eine Muss-Vorschrift, d.h. sie hat die Pflicht das gemeindliche Einvernehmen zu ersetzen, wenn die Gemeinde dieses rechtswidrig versagt hat
stud.iur.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.08.2006
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 21 März 2007 - 10:21:55    Titel:

Könnte mir bitte jemand mal kurz sagen, ob es zu der HA eine Liste mit ähnlichen/hilfreichen HA bei den Giraffen gibt?

Zuletzt bearbeitet von stud.iur. am 15 Apr 2007 - 18:35:13, insgesamt einmal bearbeitet
markusn.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.03.2007
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 21 März 2007 - 11:14:03    Titel:

Stimmt, die Behörde hat quasi kein Ermessen, aber ich muss doch prüfen, ob die Gemeinde ihr Einvernehmen rechtswidrig verweigert hat. Die kann sie, indem sie im Rahmen des § 34 I oder indem sie ihr Ermessen im Rahmen des § 31 I überschritten hat. Oder sehe ich das falsch??
Prokura
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 21 März 2007 - 11:28:14    Titel:

ich habe leider zwei Probleme
1. bezüglich der Entbehrlichkeit des Vorverfahrens: kann mir jemand helfen, nach welchem § der HBO das Vorverfahren entbehrlich ist? Das BauGB alleine reicht ja hier nicht aus.

2. Ich bin auf der Suche nach dem Meinungsstreit bezüglich § 44a VwGO. Habt ihr den Meinungsstreit nur aus den Kommentaren gezogen oder gibt es gute Aufsätze? Bin leider noch immer nicht fündig geworden...

Wäre nett, wenn ihr mir das kurz beantworten könntet!


Zuletzt bearbeitet von Prokura am 21 März 2007 - 11:48:30, insgesamt einmal bearbeitet
markusn.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.03.2007
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 21 März 2007 - 11:33:14    Titel:

Bezüglich des Vorverfahrens: Warum willst du die HBO anwenden? Woher weißt du, dass das alles in Hessen ist??????????????????????
Prokura
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 21 März 2007 - 11:47:22    Titel:

Das war ja gerade mein Problem, weil im Sachverhalt nichts vom Bundesland steht. Also reicht es, wenn wir die allgemeinen Normen nennen?! Damit wäre mir sehr geholfen...
markusn.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.03.2007
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 22 März 2007 - 11:34:15    Titel:

Welche allgemeinen Normen magst du denn da nennen???

Innen- oder Außenbreich??
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> ÖR IV Hausarbeit Baurecht - Prof.Hermes-
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 ... 18, 19, 20, 21, 22  Weiter
Seite 6 von 22

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum