Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Große Hausarbeit Ö-Recht in Heidelberg bei Prof. Dr. Reimer
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32 ... 35, 36, 37, 38, 39  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Große Hausarbeit Ö-Recht in Heidelberg bei Prof. Dr. Reimer
 
Autor Nachricht
Julchen1985
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 200
Wohnort: Viernheim

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2007 - 16:41:21    Titel:

@ Jake

Wie gut, dass dir die Marken-Vorlieben trendbewusster junger Damen im Chat-Room erspart bleiben Laughing

Also bei Aufg3 hab ich das ganze eigentl von hinten aufgerollt, heisst, bin mir im Ergebnis fast sicher - bloß Begründung äußerst schwierig Exclamation

Arrow Hab als 1. Klagegenstand nach §88 mit Umdeutung auf isolierte AnfechtKl des KBescheides (war ja auch dein Vorschlag!?), wenn wir diese KlArt anwenden wollen, müssen wir ja aber die Anwendbarkeit des §24 LGebG verneinen
Das ist zur Zeit mein absolutes Hass-Grauen-Ekel-Pfui-Thema Sad

Arrow Jedenfalls hab ich dann "Rechtsgrundlage des KBescheides" u dann "form Rmk des KBescheides" (ganz klassisch Z-V-F) Hab da nur kurz angesprochen, dass event mangels Anhö vorm Erlass des KBescheides Verfahrensfehler bestehen könnte - kann aber nach §45,II,r3 geheilt werden, weil VA noch nicht vollzogen Idea

Arrow unter "mater Rmk des KBescheides" prüfe ich dann die Ersatzvorn. Logischerweise erst "form" u dann "mater". Bei "form Rmk" flieg ich dann raus, weil S den Sofortvollzug mit "Eilbedürftigk" nicht ordnungsgem. begründen kann Idea

Arrow im Endergebnis ist der KBescheid also bei mir rechtsw u aufzuheben

Hoffe, dass hilft ein bissele Smile

Hast du schon Vorstellungen bzgl Argumentation zu §24 LGebG Question

Liebe Grüße u COOL DOWN Wink
Jake Brigance
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.09.2005
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2007 - 16:46:41    Titel:

Hi, mal wieder vielen Dank!

Hab nix gegen Gucci oder Armani, nur gegen das was da zu 90 % drinsteckt.
Hohles Volk...

Ja, hab das grad mot DOEVMAKU mal übers ICQ eroiert und wir sehen das ähnlich, nur das mt der Begründung weiß ch noch net so ganz...Warum? Siehe mein letzter Betrag Wink

§ 24 LGebG werd ich wahrscheinlich über 1 LvwVG rausfliegen lassen...

Bin ganz cool...

Ciao
Julchen1985
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 200
Wohnort: Viernheim

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2007 - 17:05:55    Titel:

@Jake :

Hatte auch vor, über §1 den §24LGebG für unanwendbar
(u eh vollkommen beschissen, weil nur zum Quälen für kleine Studenten da)
zu erklären - verzeihe meine Wortwahl, aber heut geh ich zur Abwechslug mal die Wände hoch u bin leicht spannungsgeladen Evil or Very Mad )

Hab da näml grad was "gedownloaded", was sich auf die Definition von "Amtshandl" bezieht. Wollte das so erklären, dass §24 in diesem Fall nicht auf Ersatzvorn der S anwendbar ist.

Welche Argumention hast du "erdacht"
stimmst du eigentlich mit meinem Endergebnis überein Question falls ja, herzlichen Glückwunsch - du hast den Suizid eines gaaaaanz verzweifelten Menschen vereitelt
Crying or Very sad Crying or Very sad Crying or Very sad
Jake Brigance
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.09.2005
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2007 - 17:24:42    Titel:

Und Du hast mir grad nen Riesen-Lachkrampf besorgt!! Wink

Ja im Endergebnis stimmen wir überein...

Sorry, aber ne Argumentation bzgl. 24 hab ich noch gar nix gedacht, denn ich häng noch bei der Ersatzvornahme... Meld mich aber sobald ich dran bin..Muss wieder arbeiten und bin erst morgen zurück.

Liebe Grüße
Jake
Julchen1985
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 200
Wohnort: Viernheim

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2007 - 19:28:22    Titel:

@Jake

Werd´ dann schon mal versuchen, mir irgend eine abwegige Argumentation aus den Fingern zu saugen - andere Vorschläge aber imer willkommen - es kann eh nichts so abwegig wie meine Argumentation sein Crying or Very sad

Ich weiß ja, dass ihr zu Aufg2 noch nicht so viel habt (nach eigenen Angaben - vielleicht steht das ganze doch schon u ihr wollt mir bloß alle nichts verraten u alleine 18P kassieren Evil or Very Mad )
ABER ihr boykottiert mich - prüft denn jetzt irgendjemand da draußen "Zulässigk" bei der Revision Question

Ich wollte das nicht, weil mir die Aufgabenstellung von der Formulierung her nur auf Begründetheit anspielt Idea

Frohes Schaffen noch u bis morgen - taufrisch u voller Tatendrang Razz
Julchen1985
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 200
Wohnort: Viernheim

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2007 - 15:45:21    Titel:

Haaaaaaaaaaalllllllllllooooooooooo, wo ist denn der Rest der Welt Shocked

Sucht ihr schon Ostereier u habt ihr vor Frust alles aufgegeben - hoffe nicht, ich brauche euch doch Exclamation

Deswegen:
Boykottiert mich doch nicht länger u schreibt mal, ob ich richtig liege, wenn ich in Aufg2 nur Begründetheit prüfe (Fragestellung schreit ja grad so danach, sodass nach Zulässigk der Revision eigentl. gar nicht gefragt ist)

Arrow Bei Prüfung der mater Rmk des VA "BBescheid" prüfe ich die form Rmk des BauPl (der ja form rechtsw, wegen fehlender Bürgerbeteiligung, blabla - is ja alles ganz easy Laughing )

Hab dann unter "mater Rmk" nur noch einen Satz, dass laut SV de BauPl mater. rechtm ist.
Überlegen jetzt, zu guter letzt noch "Ermessen" der S im konkreten Einzelfall des E bei Aufstellung des BauPl zu prüfen - od hat sich das iRd mater Rmk des BauPl schon erledigt Question

Hab näml gelesen, dass Verfahrensfehler wie fehlende Anhö (die wir ja festgestellt haben) auch zu Ermessensfehlern führt. Ich hab da dann als Emessensfehler der S ein Abwägungsdefizit festgestellt, weil sie eben Es Meinung nicht ermittelte u gar nicht in ihre Entscheidungsfindung mit einbeziehen konnte Idea

Kommentare, Anregung, Kritik Shocked
Jake Brigance
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.09.2005
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2007 - 16:13:29    Titel:

jaaaaaaaaaaaaaa, wie oft denn noch. Wink

Bei Aufgabe 2 keine ZUlässigkeit!

Das andere mach ich net..Find ich abwegig.

Gruß
Julchen1985
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 200
Wohnort: Viernheim

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2007 - 16:28:12    Titel:

@Jake:

DANKEEEEEEEEEEEEEEEEE Exclamation

(Man muss nur lang genug nerven, dann kommt man zum Ziel Twisted Evil )

Arrow Noch aml zum Ermeesen - findest du die Prüfung abwegig, weil schon in "mater Rmk des BauPl" erledigt od generell Question
Hast du eigentl überhaupt noch einen Satz zur "mater Rmk des BauPl" erwähnt Question

Mein Ostergeschenk an dich - ich nerv´ein bissele weniger Wink
Jake Brigance
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.09.2005
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2007 - 16:31:35    Titel:

Du bist ja schon wieder so lieb Wink

Meine Erwägung zur materiellen Rechtmäßigkeit:

Mat. Rm liegt vor!

Fertig.

Lieben Gruß
Julchen1985
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 200
Wohnort: Viernheim

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2007 - 16:47:36    Titel:

@Jake:

Ich werd mich deines Arbeitsmottos annehmen:
"In der Kürze liegt die Würze" Wink

Nur so zur Klarstellung:

Arrow In Aufg3 fehlt beim KBescheid ja die Anhö. Dieser Verfahrensfehler kann aber nach §45,I,Nr3 geheilt werden. Schließt ihr euch hier der h.M. an, dass schon die Einlegung des Widerspruchs Heilung bewirkt (weil sich Behö ja mit Argumenten des E hat auseinandersetzen müssen) Question

Arrow a.M. sagt ja, dass Heilung bei Ermessensentscheidungen (wie bei E) nur mögl ist, wenn Ausgangs- u WSBehö identisch sind - also könnte man im Prinzip schon hier reausfliegen u nicht erst bei "mater Rmk des KBescheides" wegen unvollständig begründetem Sofortvollzug Question
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Große Hausarbeit Ö-Recht in Heidelberg bei Prof. Dr. Reimer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32 ... 35, 36, 37, 38, 39  Weiter
Seite 29 von 39

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum