Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Groß BGB Heidelberg
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Groß BGB Heidelberg
 
Autor Nachricht
kedi
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 14 Feb 2007 - 18:38:00    Titel: Groß BGB Heidelberg

Hi Leute,
Hab mich gefragt, wer alles von euch auch das Glück hat, Groß BGB in HD zu schreiben. Wäre für jede Idee bzw jeden Gedankenaustausch dankbar. Scheint doch sehr schwer und verzwickt zu sein. Ich bedanke mich im voraus für eure Antworten und wünsch euch schöne Semesterferien.
Liebe Grüße
juninho
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2005
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 14 Feb 2007 - 18:50:35    Titel:

bin auch wieder dabei, wirklich viel ist mir allerdings noch nicht eingefallen Confused

ach ja, hier nochmal der link zum sv, für alle die es interssiert:

http://www.igw.uni-heidelberg.de/aktuelles/veranstaltungen.php4


Zuletzt bearbeitet von juninho am 14 Feb 2007 - 19:06:02, insgesamt einmal bearbeitet
juninho
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2005
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 16 Feb 2007 - 10:11:45    Titel:

bei frage 1 ist es doch so, dass S im testament als vorerbe und J als nacherbe bestimmt ist; sich der anspruch des J also nur aus § 2130 ergeben kann. dann ist doch die frage, ob S für das von ihr getilgte darlehen aufwendungsersatz nach § 2124 II bzw. § 2126 verlangen kann. innerhalb der frage geht es dann sicherlich darum, inwieweit die vollmacht bzw. der darlehensvertrag wirksam geworden sind.

oder bin ich da jetzt total auf dem falschen dampfer? Neutral
kedi
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 17 Feb 2007 - 15:39:08    Titel:

hi,
ich denke es wäre schon besser der reihenfolge nach zu arbeiten, da man dann bei frage zwei und drei einfach auf das oben gesagte verweisen kann(bezüglich wirksamen testament usw.).ob S wirklich der Vorerbe ist, ist mir noch unklar.Müsste sie denn dann auch nicht die vorläufigen Vorzüge des Erbes geniessen können?
Lie´be Grüße und noch ein schönes Wochenende
juninho
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2005
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 17 Feb 2007 - 15:49:25    Titel:

kedi hat folgendes geschrieben:

ob S wirklich der Vorerbe ist, ist mir noch unklar.Müsste sie denn dann auch nicht die vorläufigen Vorzüge des Erbes geniessen können?


aber das ist doch nach dem testierwillen des erblassers die einzig mögliche auslegung...oder fällt dir noch eine andere konstellation ein, wie sich das testament deuten lassen könnte?
juninho
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2005
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 02 März 2007 - 18:08:51    Titel:

toko hat folgendes geschrieben:


by the way, prüft ihr die wirksamkeit der verfügung (wenn das bezahlen des geldes überghaupt eine verfügung iSd 2113 ist) nach §2113 und diesen netten streit darüber?!?


hmm, nee, denke, dass ist doch etwas weit hergeholt, denke i.R.d. § 2113 geht es wirklich nur um die Veräußerung eines Grundstückes. irgendwie nervt mich die frage gerade enorm an. sehe eigentlich nicht, wie ich den aufwendungsersatzanspruch für S bejahen kann, muss es aus aufbautechnischen gründen aber doch irgendwie hinbekommen. sehe nämlich nicht, wie man zuerst mit der problematik um das wirksame testament anfangen kann und danach erst zu der problematik um § 2124 II 2 kommt...

oder habe ich ein völliges brett vor dem kopf? Embarassed
Hallelujah
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.09.2006
Beiträge: 28
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 09 März 2007 - 11:15:33    Titel:

Kann es sein, dass Aufgabe 2 überwiegend einfach ne Subsumptionsaufgabe ist?! Hab da irgendwie gar keine richtigen Probleme mit Meinungsstreitigkeiten gefunden... Question Rolling Eyes Question
juninho
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2005
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 09 März 2007 - 12:55:00    Titel:

hmm, fange jetzt erst mit aufgabe 2 an, kannst du mir mal sagen, wie du eingestiegen bist? müsste doch eigentlich über bereicherungsrecht gehen, oder?
alfa1979
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.02.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 09 März 2007 - 19:39:54    Titel:

hallöchen,
da gibt es noch ein problemchen bezüglich des darlehensvertrags..der rückzahlungsanspruch der B aus dem Darlehen wird durch eine Grundschuld gesichert. So, das ist ja nicht wie bei einer hypothek, also akzessorisch, die Forderung erlischt hier und die Grundschuld bleibt, hat die S eventuell doch ein Anspruch, wenn sie auch auf die Grundschuld zahlt?
Ainex
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.08.2005
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 12 März 2007 - 10:54:34    Titel: Re: Erforderlich-Halten-Dürfen iRv § 2124 II?

Laut § 2124 II darf S Ersatz verlangen, wenn sie die Tilgung und/oder Zinsen nach den Umständen für erforderlich halten durfte.Damit kommt es doch auf die tatsächliche Wirksamkeit des Darlehensvertrags gar nicht mehr an, oder?

Also wenn du mich fragst, kann man den Darlehensvertrag prüfen, da S ja nur die Zahlung für erforderlich halten durfte, wenn eine Verpflichtung hierzu überhaupt bestand. Das ist ja nicht der Fall, wenn der DV gar nicht besteht (... allerdings sollte man die Grundschuld nicht vergessen, ne)
Hoffe dir hilft das weiter,... warte nun gespannt auf Hinweise zu Frage 3 Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Groß BGB Heidelberg
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 1 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum