Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ö-Recht II bei Frankenberg/ Hausarbeit
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Ö-Recht II bei Frankenberg/ Hausarbeit
 
Autor Nachricht
evy21
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.08.2006
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2007 - 11:34:20    Titel:

[Das Stichwort Parteifähigkeit sollte helfen.[/quote]

Ja die L ist ja nicht parteifähig aber muss ich dann nicht von anfang an das organstreitverfahren verneinen da es sich um keine bundes sache handelt..
ach diese hausarbeit ist ätzend...
skylaw84
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2007 - 14:26:28    Titel:

evy21 hat folgendes geschrieben:
Ja die L ist ja nicht parteifähig aber muss ich dann nicht von anfang an das organstreitverfahren verneinen da es sich um keine bundes sache handelt..

Prüfen, verneinen, weiter im text.
evy21 hat folgendes geschrieben:
ach diese hausarbeit ist ätzend...

Liegt am Prof... Der ist an sich ja Ok, aber was hat dieser Philosophische Mist in ÖR zu suchen? Ein Königreich für ein Gutachten nach Schema F...
pelzfalte
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.09.2006
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2007 - 18:54:15    Titel:

ganz andere Frage mal:
warum steht da "Hausarbeit für die zwischenprüfung"? Die Zwischenprüfung besteht doch nur aus dem Grundlagenschein und den drei Klausuren in ZR, StR und ÖR... Shocked
pelzfalte
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.09.2006
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2007 - 10:00:19    Titel:

ok, die Frage hat sich erledigt. war ein versehen...
fitsch
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.02.2007
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2007 - 21:45:36    Titel:

folgendes steht bei frankenberg auf der homepage:

die hausarbeit muss nicht nur als ausgedrucktes exemplar eingereicht werden, sondern auch als elektronisches exemplar im internet hochgeladen werden.

für diesen hochlade-vorgang benötigt man einen gültigen HRZ-Account, also eine "stud.uni-frankfurt.de" email-adresse.

ich muss dann nächste woche unbedingt einen HRZ-Account beantragen - wusste bisher nicht, dass ein solcher Zugang für den Hochlade-Prozess von Nöten ist.
Trish01
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.08.2006
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2007 - 00:16:00    Titel:

Hallo!!!
Du musst nicht zum HRZ! Du kannst deinen account auch im internet freischalten lassen... dauert einen tag! Brauchst nur deinen PIN (auf stammdatenblatt) und deine Matr.nr. ein schönes passwort und dann feuer frei!!! Cool

Ich hasse diese HA! alles etwas wirr bei mir!!!
studentinFfm
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.04.2007
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2007 - 16:17:34    Titel:

Kann mir jemand sagen, was eigentlich genau mit verfassungsgerichtlichen Kompetenzen in der These von Aufgabe 1 gemeint ist???... Hab mit der Aufgabe totale Probleme, weil ich nicht genau weiß, wie ich die aufbauen soll...Ich hoffe, dass ich nicht die einzige Unwissende bin Laughing
skylaw84
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2007 - 10:18:09    Titel:

studentinFfm hat folgendes geschrieben:
Kann mir jemand sagen, was eigentlich genau mit verfassungsgerichtlichen Kompetenzen in der These von Aufgabe 1 gemeint ist???... Hab mit der Aufgabe totale Probleme, weil ich nicht genau weiß, wie ich die aufbauen soll...Ich hoffe, dass ich nicht die einzige Unwissende bin Laughing


Das soll kein Gutachten werden - hier dringt die phylosophische Ader des Profs durch. Autor meinte...,dem ist insofern zuzustimmen dass..., jedoch..., so das im Ergebnis...
Faroudja
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.04.2006
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2007 - 13:36:55    Titel:

wie macht ihr denn das mit der Begründetheitsprüfung bei Aufgabe 3.

klar ist ja, dass man eine Ungleichbehandlung festgestellt hat...

Nehmt ihr die Neue Formel, die ja in Legitmer Zweck, Geeigentheit, Erforderlichkeit und Angemessenheit unterteilt wird,

oder diese Willkürprüfung ?
fitsch
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.02.2007
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2007 - 19:35:03    Titel:

ich habe mich gegen die willkürkontrolle und für die verhältnismäßigkeitsprüfung entschieden.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Ö-Recht II bei Frankenberg/ Hausarbeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Seite 8 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum