Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Großer Schein: Werkvertrag
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Großer Schein: Werkvertrag
 
Autor Nachricht
LawRider
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2007 - 14:13:47    Titel:

Gedicht ist gut. Mir schweben da folgende Zeilen vor:

"Lieber Herr Korrektor,
ich gehe nun wie folgt vor:

Ich lasse Ihnen viele Seiten,
dort können sie dann ausarbeiten,
was mir im Lösungsweg noch mangelt,
und mich nur auf 2 Punkte hangelt.

Ich wünsche einen schönen Tag,
wenngleich bei mir Verzeiflung nagt.
beckster
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.03.2007
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2007 - 14:18:23    Titel:

Nadem es nun schon Urteile des BGH in Reimform gibt gibt es nun endlich auch eine Hausarbeit, die sich am Jambus und der gleichen lustige Versmaße erfreut.

Kann mir nun nochmal einer von euch sagen, warum der 839a nicht durchgeht und welche Ansprüche ihr für Nr. 2 prüft?
Fetzi-DieLustigeTretmine
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2007 - 14:43:56    Titel:

was mir grad auffällt... wir haben noch kein Wort über die Gerichtskosten i.H.v. 8000€ verloren... wer trägt die denn dann im Endeffekt?
der Satz steht ja nicht aus Dummdidelei im SV...

PS: fetziges Gedicht Wink
beckster
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.03.2007
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2007 - 14:50:49    Titel:

Gerichtskosten trägt immer der im Rs Unterliegende.
Da sie Teil des Schadens sind, den der M erleidet, macht er sie bei mir auch als eben diesen Geltend.
Mensch wenn wir ehh alle in der Uni sind, können wir auch nen Kaffee trinken...

P.S.: 830 iVm 823 II, Aussagedelikte finde ich ja sehr delikat. ic h bin mir n icht sicher wie hier die Normkette ist.
Auf alle Fälle nicht: b) 823 II iVm 27/26 StGB und Aussagedelikten
§ 26/27 ist kein Schutgesetz.

Überhaupt, was die Aussagedelikte angeht, müssen sie als Schutzzweck einen Schutz des M als Verfahrensbeteilgter bewirken. Und ich erinner mich trübe daran, dass die Aussagedelikte den reibungslosen Ablauf im Gericht wahren sollen. wie seht ihr das?
LawRider
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2007 - 14:55:38    Titel:

Das ist strittig. Nach wohl. h.M. ist auch der Einzelne vor Schaden durch falsche URteile bei Aussagedelikten geschützt.

Die Frage ist aber folgende: Ich prüfe bei der ersten Abwandlung nur 839a (und Kreditgefährdung. Liegt die eigentlich vor?)

Bei der zweiten Abwandlung prüfe ich eine Anstiftung. Aber ich kann doch keine Anstiftung (bzw. Beihilfe) iVm Aussagedelikten prüfen, wenn gar keine Aussagedelikte vorliegen, sondern nur 839a. Und selbst der lieg nicht vor. ????
beckster
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.03.2007
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2007 - 15:04:31    Titel:

Also nach eigener Überzeugung und dem Rat einiger Juristen leigt bei mir 839a vor. Der Haftungsausschluss greift aus vielerlei Gründen nicht. Desweiteren ist 839a abschließend, außer für Begleitschäden, die hier aber nicht ersichtlich sind. Außer eben die potentielle Kreditgefährdung, da aber zu wenig anhaltspunkte, wird es nur kurz angesprochen.

das ist aufgabe eins der Abwandlung bei mir.

Aufgabe zwei ist schwirig, da würde ich gern ein wenig diskutieren, weil wenn ich das alles schreibe, fällt mir die hand ab.
Ich verstehe zum BSP nicht wie man im zivilrecht eine Anstiftung prüft? hier gehts doch nur um SE. und die einigen Normen die mir da einfallen sind 823 II und 826 ich weiß nicht ob es noch was im AT gibt, aber da müsste man mal drüber reden.
LawRider
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2007 - 15:07:28    Titel:

du bist der erste der 839a bejaht. warum????? Warum greift bei dir 839 III nicht?
beckster
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.03.2007
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2007 - 15:12:40    Titel:

weil das nichteinlegen eines rechtmittels weder vorsätzlich noch fahrlässig war. "Zunächst darf sich der Bürger auf die Richtigkeit von Sachverständigen Gutachten ebenso verlassen wie auf die Beweiswürdigung des Gerichts und muss erst bei deutlich erkennbaren Anhaltspunkten für grobe Fehler aktiv werden." -> MüKo
Die sind in meinen Augen nicht gegeben. Wäre glaub ich auch fern der Realität jedes Sachverständigengutachten, noch einmal privat durch einen Gutachter verifizieren zu lassen. Im übrigen würde es dem § 839a den Daseinsgrund entziehen. Oder wie sähe dann ein Fallbeispiel aus in dem der 839 III nicht greift?
Fetzi-DieLustigeTretmine
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2007 - 15:24:44    Titel:

tja... nur hat der gute M schon ein Privatgutachten eingeholt und dürfte somit berechtigte Zweifel an dem Urteil haben Wink
desswegen würd ich den § 839a auch nicht durchgehen lassen... an dem Paragraphen kann man sich schön zerfetzen und in die Tiefe gehen Very Happy
LawRider
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2007 - 15:28:11    Titel:

Ich stimme Fetzi zu. Das Argument hatten wir schonmal verworfen irgendwo im Forum.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Großer Schein: Werkvertrag
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
Seite 13 von 17

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum