Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Zivilrecht Mainz
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Zivilrecht Mainz
 
Autor Nachricht
JoSchi85
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.02.2007
Beiträge: 10
Wohnort: Mainz Oberstadt

BeitragVerfasst am: 14 März 2007 - 17:16:19    Titel: frage 2

Hallo Eva,

mir hast du auf jeden Fall sehr damit geholfen! Bin auch gerade dabei § 812 I BGB durchzuprüfen - jetzt wäre es noch super, wenn du mir sagen könntest, welche Ansprüche du dem 812 vorgeschaltet hast...
abgesehen von der Rückgewähr nach §§ 439 IV, 346 I versteht sich...
im voraus schon einmal ein herzliches dankeschön!

gruß,

johann
EvaL
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.03.2007
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 14 März 2007 - 17:34:09    Titel:

hmm warum §439??

Herausgabeanspruch und GoA kannst du kurz erwähnen fällt jedenfalls direkt weg- da gewähreistungsregeln nur dem käufer diese rechte ein...aber nicht dem Verkäufer...
EvaL
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.03.2007
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 14 März 2007 - 17:49:54    Titel:

extra_professional hat folgendes geschrieben:
jo ne is klar hät ich ma mein Gednakenpapier zur Hand genommen, hätte ich mir die dämliche Frage sparen können, aber dank dir.Und wie siehts mit Frage 2 aus, is doch Leistungskondiktion unproblematisch, denn er hat es jawohl ohne Rechtsgrund erlangt.Dann geht der durch er muss die Uhr zurück geben und weiter oder is dann fertig?




hmmm ist garnicht so unproblematisch... fraglich ist..OHNE RECHTSGRUND?? ODER DOCH??
JoSchi85
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.02.2007
Beiträge: 10
Wohnort: Mainz Oberstadt

BeitragVerfasst am: 14 März 2007 - 17:58:07    Titel: Quellen aus´m Netz

Jetzt mal ne ganz andere Frage: Kann bzw. darf ich auch Quellen zitieren die ich im Netz ausfindig gemacht habe?
BT
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.03.2007
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 14 März 2007 - 18:02:38    Titel:

EvaL hat folgendes geschrieben:
extra_professional hat folgendes geschrieben:
jo ne is klar hät ich ma mein Gednakenpapier zur Hand genommen, hätte ich mir die dämliche Frage sparen können, aber dank dir.Und wie siehts mit Frage 2 aus, is doch Leistungskondiktion unproblematisch, denn er hat es jawohl ohne Rechtsgrund erlangt.Dann geht der durch er muss die Uhr zurück geben und weiter oder is dann fertig?




hmmm ist garnicht so unproblematisch... fraglich ist..OHNE RECHTSGRUND?? ODER DOCH??


Der MüKo sagt in seinen umfassenden Ausschweifungen zum §812 I 1, das ein Sachmangel/Aliud kein Rechstgrund i.S.d 812 I 1 ist.
EvaL
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.03.2007
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 14 März 2007 - 18:03:15    Titel:

in seinen hinweisen steht, dass man das möglichst vermeiden sollte... wa hast d denn gefunden??
JoSchi85
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.02.2007
Beiträge: 10
Wohnort: Mainz Oberstadt

BeitragVerfasst am: 14 März 2007 - 18:21:58    Titel:

leider nichts, was uns im Rahmen des § 812 I großartig weiterhelfen könnte....ich such nur die ganze zeit wie wild etwas zu der problematik bereicherungsrecht ggü. gewährleistungsrecht
braunschweiger22
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beiträge: 65
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 15 März 2007 - 10:05:17    Titel: 812 ?

Der einzige Weg den ich (bis jetzt) kenne um auf 812 zu kommen ist eine Anfechtung nach 119 mit Folge 142

Frage ist aber was wird eigentlich angefochten wird
Varante a) die dem Kaufvertrag zugrundeleigende Willenserklärung, wobei man sich fragen muß wo bei dieser WE eigentlich der Anfechtungsgrund ist
Variante b) die dem Verfügungsgeschäft zugrunde liegende WE (durch Versandpersonal)
extra_professional
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 15 März 2007 - 12:32:33    Titel:

Problem is nur das der § 119 wegen der Konkurrenz zum Gewährleistungsrecht gesperrt ist, denn sonst könntest du generell das Gewährleistungsrecht aushebeln in dem du den Vertrag wegen nem Eigenschaftsirrtum anfechtest und das wäre ja net Sinn der Sache. Aber warum gehst du nicht direkt über § 812 sondern über die Anfechtung?
Werd heut mal ein bisschen im Palandt blättern und in den restlichen BGB Kommentaren für die Zitate.

Gruß
braunschweiger22
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beiträge: 65
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 15 März 2007 - 15:03:03    Titel: 812

Hallo extra-professional

wenn ich Dich richtig verstehe braucht man für 812 also keine weitere Begründung und kann ihn direkt anwenden ?

Übrigens ist 119 I evtl auch II durchaus anwendbar, wenn das Gewährleistungsrecht nicht umgangen wird (siehe Palandt §119 Rn 28 64. Aufl. oder auch Huber Rn 235 und 236)
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Zivilrecht Mainz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 5 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum