Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

HA Große Übung StrafR SS 07 Zopfs Mainz
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 16, 17, 18, 19, 20  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Große Übung StrafR SS 07 Zopfs Mainz
 
Autor Nachricht
juristinspe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.08.2006
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 22 März 2007 - 20:41:24    Titel:

StR-Tobi hat folgendes geschrieben:
Hier kommen aber doch alle Vermögensbegriffe zum selben Ergebnis: Der MP3-Player gehört zum geschützten Vermögen des S. Und ob der Palandt zu Js Vermögen gehört (was wiederum streitig wäre), spielt keine Rolle. Oder wie siehst du das?



Du hast recht !

Ich (hab das mit den Vermögensbegriffen ja als erster in die Runde geworfen) hab die Bedeutung des Vermögensbegriffs im Aufbau des Betrugs einfach völlig falsch verstanden.. hätte mich letztes Semester mal besser etwas intensiver mit Strafrecht BT auseinandersetzen sollen.
Da sie alle zum gleichen Ergebnis kommen würd ich sie nicht oder nur extrem knapp erwähnen.

Ob der Palandt zum Vermögen des J gehört ist nicht relevant da er der Betrüger und nicht der Betrogene ist .. oder hab ich das auch falsch verstanden ? Very Happy
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 22 März 2007 - 20:46:07    Titel:

Joa, würd' ich mal so sagen. Hätte S mit Falschgeld gezahlt, hätten wir wieder ein großes Problem (Idealfall für eine erbitterte Vermögensbegriff-Schlacht). So aber stellt sich das Problem m.E. gar nicht. Die Frage nach dem Schaden ist allerdings bei mir - wie fast alles - noch Baustelle und diese Einschätzung daher mit Vorsicht zu genießen. Wink
murray12345
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 23 März 2007 - 12:20:58    Titel:

Marina85 hat folgendes geschrieben:

Ich habe grad allerdings eine Norm gefunden, mit der wir den Zopfs drankriegen: § 130a Mr. Green Mr. Green Mr. Green


hä? lösen wir verschiedene Fälle? *g* § 130a passt für B doch überhaupt nicht. Mit Schriften hat er nichts am Hut und eine Tat iSd. § 126 gibt es auch nicht. Oder gibt es noch eine seite 2 beim Sachverhalt?
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 23 März 2007 - 12:45:11    Titel:

murray12345 hat folgendes geschrieben:
Marina85 hat folgendes geschrieben:

Ich habe grad allerdings eine Norm gefunden, mit der wir den Zopfs drankriegen: § 130a Mr. Green Mr. Green Mr. Green

hä? lösen wir verschiedene Fälle? *g* § 130a passt für B doch überhaupt nicht. Mit Schriften hat er nichts am Hut und eine Tat iSd. § 126 gibt es auch nicht. Oder gibt es noch eine seite 2 beim Sachverhalt?

Das war ein Scherz... Wink
Bonkers
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.03.2007
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 29 März 2007 - 14:48:12    Titel:

prüft ihr eigentlich diebstahl in mittelbarer täterschaft beim ersten tatkomplex? bin mir nicht ganz sicher, weil ich schon einen vollendeten diebstahl beim entfernen der sicherungen bejaht habe.


außerdem gibts noch ein problem bei den konkurrenzen beim aufbrechen des spindes. also einer meinung nach wird § 303 konsumiert und nach der anderen liegt glaube ich tatmehrheit vor. muss man darauf eingehen, wenn § 303 gar nicht geprüft werden soll?
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 29 März 2007 - 14:55:25    Titel:

Wenn du § 303 nicht bejahen kannst (da deren Prüfung ausgeschlossen wurde), kann sie auch nicht in Konkurrenz zu anderen Delikten treten. Wink

Ich bin grade bei § 258 durch B. Was habt ihr denn da für Garantenstellungen angeprüft? Mir fällt eigentlich nur eine Beschützerstellung aufgrund der Fachbereichszugehörigkeit ein, die natürlich nicht durchgeht. Wie prüft ihr das? Schön gutachterlich oder geht ihr aus Platzgründen direkt auf die fehlende Garantenstellung ein?
nnm
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 29 März 2007 - 21:29:26    Titel:

Hi!
Ich hab noch eine Frage zum Betrug, § 263 von J an S, da er ihm vortäuscht man bräuchte den Palandt zum Bestehen der Klausur.
Ich habe momentan das Gefühl ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Ist ein Betrug überhaupt möglich? Das Ereignis (die Klausur) liegt doch in der Zukunft. Sch/Sch sagt, darüber kann mankeine Tatsachenaussagen treffen. Dann würde aber der ganze Komplex beendet sein. Das kanns ja nicht sein!!! Tröndle/Fischer sagt, es geht schon, wenn gegenwärtige Bedingungen über das zukünftige Ereignis behauptet werden.
Was ist da jetzt richtig/vertretbar?
Hab das Gefühl, die Lösung ist ganz einfach, find sie nur nicht Very Happy
Bonkers
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.03.2007
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 30 März 2007 - 10:40:06    Titel:

denke schon, dass betrug möglich ist. wenn ich dir ne falsche karte für ein fußballspiel verkaufe, das erst in einem halben jahr stattfindet, ist es doch auch betrug
häschen27
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.03.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 30 März 2007 - 17:23:18    Titel:

Hallo!!
Ich hab eine Theorie zum ersten Tatkomplex, worauf ich mir ein paar Reaktionen hier erhoffe. Ich möchte unbedingt (vielleicht nicht ganz aus sachlichen Gründen) die Wegnahme NICHT bejahen, da es mir dann Tor und Tür öffnen wird viele weitere Prüfungen durchzuführen und Streitstände darzustellen. Wie bereits hier bemerkt, ist es schon eine ausführlichere HA, aber meines Erachtens gibt der Rest des SV nicht mehr SO viel her (zugegebenermaßen hab ich mich auch noch nicht SEHR viel damit beschäftigt). Was meint ihr, ist der Schwerpunkt nicht im ersten Tatkomplex gelegen? Denn rein objektiv (obj. TB!!) ist die Wegnahme nicht vollendet, da es nicht in der "sozialen Tabuzone" ist, unabhängig davon ob er darin rumgekritzelt hat, oder? Wahrscheinlich wieder alles vertretbar.. Rolling Eyes
Strawberry21
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 02 Apr 2007 - 22:05:54    Titel:

Hallo!!

@häschen 27: ich bejahe die Wegnahme. Es wurde zwar keine Gewahrsamsenklave geschaffen, aber meiner Meinung spricht das ganze Verhalten des J dafür, die Vollendung zu bejahen. Aber wie du schon schreibst, ich glaube das ist Argumentationssache...
Welche Tatbestände möchtest du -bei Bejahung der Wegnahme- denn noch alles prüfen?

@ Hirnfurz: Ja, das mit dem Notebook ist echt scheisse... bin ziemlich unsicher, was ich da machen soll. Raub oder räuberischer Diebstahl? Mit was anfangen? Wie stehen diese Tatbestände zueinander? Was meinst du/ ihr?

zu § 263:
Prüft ihr beim Betrug des J an S auch einen individuellen Schadenseinschlag bei S als Vermögensschaden? Ich bejahe den Schaden bei S, weil er kein Eigentum an dem Palandt erlangt hat. Ein indiviudeller Schadenseinschlag könnte evtl. darin liegen, dass J das Buch für das Bestehen der Klausur ja nicht braucht. Oder ist darauf einzugehen überflüssig?

zu der Sache mit dem Spind:
Prüft ihr hier einen Rücktritt bei wertlosen Gegenständen??

Hab noch 2 allgemeine Fragen, ich hoffe, ihr könnt mir helfen:
1. Mir kommen die Angaben 25 Seiten und einfacher Zeilenabstand seltsam vor. Wie ist es bei euch mit dem Platz? Also ich denke, ich komme gut hin (bin aber auch noch nicht so weit). Aber normalerweise kenne ich es eher so, dass man bei Hausarbeiten Platzprobleme hat... schafft ihr die 25 Seiten und schreibt ihr mit einfachem Zeilenabstand?

2. Könnt ihr mir sagen, wie es in Mainz mit dem Eintragen in AG's läuft? Hab auf der Homepage nichts entdecken können. Läuft das über das Internet? Gibt's da eine Frist?

Vielen Dank!!!!!

Übrigens: Habt ihr auf der Hompage von Prof. Zopfs seinen Hinweis zur HA gelesen? Versteht jemand, was er damit meint??
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Große Übung StrafR SS 07 Zopfs Mainz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 16, 17, 18, 19, 20  Weiter
Seite 7 von 20

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum