Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

strafrecht hausarbeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> strafrecht hausarbeit
 
Autor Nachricht
sabrina2007
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.02.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2007 - 13:16:06    Titel: strafrecht hausarbeit

hallo an alle,
meine erste hausarbeit im strafrecht steht an und ich habe folgendes problem: es geht um die anstiftung eines nicht öffentlich ermittelnden polizeibeamten zu einem mord. in jedem lehrbuch findet man die fälle des "agent provocateurs", wobei der anstifter lediglich den versuch der tat will, um den haupttäter zu überführen. das problem in meinem fall, dass also ein "agent provocateur" angestiftet wird hab ich bis jetzt nirgendwo gefunden. es wäre super, wenn mir jemand tipps geben könnte, wie man einen solchen fall lösen könnte.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2007 - 13:45:58    Titel:

Ein agent provokateur (Lockspitzel) muss auch nicht angestiftet werden. Er stiftet an.
sabrina2007
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.02.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2007 - 14:15:57    Titel:

danke für deine antwort. dann handelt es sich bei dem polizeibeamten nicht um einen agent provocateur?
wie ist der fall dann zu lösen, bei der anstiftung ist doch eine vorsätzliche, rechtswidrige haupttat notwendig. versuchte anstiftung?
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2007 - 14:26:18    Titel:

Wenn ich die paar Zeilen Sachverhaltswiedergabe richtig deute, handelt es sich um einen verdeckt ermittelnden Polizisten, der selbst zu einem Mord angestiftet wird. Nein, dann ist der Polizist kein agent provocateur. Ein Lockspitzel ist jemand, der einen anderen zu einer Straftat anstiftet, um diesen dann (vor Vollendung der Tat) überführen zu können. Das dürfte dann hier ja nicht der Fall sein.

Wenn Mafiaboss M den in diesen Mafiastrukturen verdeckt ermittelnden Polizisten P anstiftet, den Drogenbaron D um die Ecke zu bringen, ist M zunächst einmal Anstifter. Führt P diese Weisung nun nicht aus (er ist ja schließlich Polizist), haben wir durch M nur eine versuchte Anstiftung zum Totschlag/Mord (vgl. § 30 I StGB).
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> strafrecht hausarbeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum