Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kurvendiskussion
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Kurvendiskussion
 
Autor Nachricht
Gast345
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.02.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2007 - 21:46:46    Titel:

danke, das könnte stimmen also stimmt meine 2. Ableitung oder? Ich weiß nur nicht, wie du das umgestellt hast
kotzbaer
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 121

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2007 - 21:49:06    Titel:

halt 64t^2/9 ist nicht 2,56t^2
Gast345
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.02.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2007 - 21:50:06    Titel:

hast du -10x^(1/2)+16t=0 gesetzt?
kotzbaer
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 121

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2007 - 21:54:32    Titel:

du hast das ganze sehr kompliziert gemacht

multipliziere einfach von anfang an aus:

(8/x)*(x^0,5-t)

8x^-0,5 - 8tx^-1

erste ableitung


-4x^-1,5 + 8tx^-2

zweite:


6x^-2,5 - 16tx^-3
Gast345
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.02.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2007 - 21:59:59    Titel:

ok, danke meine 2. Ableitung ist falsch, ich hab das auch am anfang zusammenmultipliziert, hab dann aber irgendwie falsch umgeformt mal schauen ob ich den fehler finde, danke

Ach ja, was ich noch fragen wollte, wie stellt man, wenn man z.B gleich die Formel nimmt (8/x) * (x^(1/2)-t) =x/4
nach x um, ich bekomme die Wurzel einfach nicht so isoliert, dass ich gut umstellen kann


Zuletzt bearbeitet von Gast345 am 23 Feb 2007 - 22:05:30, insgesamt einmal bearbeitet
kotzbaer
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 121

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2007 - 22:01:40    Titel:

ich habe mir deine variante mit der quotientenregel gar nicht richtig angeschaut und habe auch nicht mehr die nerven dazu, deshalb gehe ich jetzt eine rauchen!
mathefan
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 17.12.2005
Beiträge: 8792

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2007 - 22:01:59    Titel:

Zitat:
f(x)= (8/x)(√(x)-t)
.. die 1.Ableitung, muss man da nicht Quotientenregel anwenden?

man kann, muss aber nicht:

f(x)= (8/x)*(sqrt(x) - t) = 8*[ x^(-1/2) - t* x^(-1) ]

f'(x) = 8*[ (-1/2)*x^(-3/2) + t* x^(-2) ] = 8*x^(-2)*[ (-1/2)*x^(1/2) + t ]

also f'(x) = 0 wenn x^(1/2) = 2 t ... oder x=4t²

analog:
f"(x)=8* x^(-3) * [ (3/4)*x^(1/2) -2*t ]
usw...
Gast345
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.02.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2007 - 22:29:44    Titel:

Nochmals danke, ich hab den Fehler gefunden, hab plus und minus vertauscht bei der Quotientenregel, kann mir vielleicht noch jemand beim umstellen dieser gleichung nach x helfen: (8/x) * (x^(1/2)-t) =x/4
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Kurvendiskussion
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum