Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

darwin,lamarck
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> darwin,lamarck
 
Autor Nachricht
Krealix
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.10.2004
Beiträge: 75

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2007 - 08:36:24    Titel:

crick hat folgendes geschrieben:
das wäre schön. und es wäre auch ein renner in der penispumpenindustrie. aber ich halte es für unwahrscheinlich. außerdem ist dann für deine kinder nichts gewonnen. die werden auch nicht viel größer


Das wollt ich auch erst schreiben dachte dann aber es wäre zu obszön!*g*
JohannesG
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.09.2006
Beiträge: 339
Wohnort: Nähe Leipzig

BeitragVerfasst am: 26 März 2007 - 16:29:40    Titel:

Also ich hätte nicht gedacht, dass von euch überhaupt nichts kommt...
Tja, ich sag ja, die Evolution hält nicht was sie verspricht!
Allosterischer-Inhibitor
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 29.04.2007
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 02 Mai 2007 - 10:36:17    Titel:

Die Evolutiontheorie ist grundelegend beweisbar. Nur was mich immer stutzig macht ist der Zufall. Der Zufall hier, der Zufall da. Es sind einfach zu viele.
Einerseits reden wir von Zeiträumen, die wir sicherlich nicht anährend einschätzen können. Andererseits strebt jedes System gegen die Entropie. Was an sich widersprüchlich ist.

Ein System muss so intelligent und komplex gestaltet gegen jeglichen Informationsverlust gewappnet sein um seine eigene Ordnung zu erhalten.
JohannesG
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.09.2006
Beiträge: 339
Wohnort: Nähe Leipzig

BeitragVerfasst am: 02 Mai 2007 - 12:11:08    Titel:

frerki hat folgendes geschrieben:
Ich bitte dich also, in mir nicht nur einen "Gegner des feindlichen Lagers" zu sehen... Wink

Ich versuche grundsätzlich Menschen nicht in Schubladen zu stecken...
Auch wenn das vielleicht manchmal nicht so deutlich wird...

Auf deine Frage:
Ich weis nicht warum die höher entwickelten Individuen höher liegen...
Aber ehrlich gesagt, es ist mir relativ egal. Ich werde mich jetzt aus der Diskussion zurückziehen, weil mir klar geworden ist, dass es wirklich nichts bringt.
jetzt werden einige denken, ich habe eingesehen, dass ich falsch liege. Ich muss euch enttäuschen. Ich glaube immer noch, dass Gott die Welt geschaffen hat. Auch wenn es einige Ungereimtheiten gibt...

Im Prinzip kann es euch egal sein, wenn jemand sagt, die Evolution sei falsch. Ich meine nehmen wir mal an, ihr hättet recht, dann wäre diese Meinung doch völlig egal. Gibt es keinen Gott und die Evolution ist richtig, dann stirbt der "Kreationist" dumm und der "Evolutionist" stirbt klug. Was macht das schon? Das Leben hat ja keinen Sinn, nur den der Arterhaltung, wenn der "Kreationist" also ein Kind gezeugt hat (oder auch 2), dann hat er doch alles richtig gemacht.
Gibt es allerdings einen Gott, dann hat der "Kreationist" auch alles richtig gemacht. Der "Evolutionist" jedoch hat ein großes Problem
Dem "Kreationisten" kann also nichts weiter passieren. Der "Evolutionist" lebt allerdings sehr gefährlich...

Der "Kreationist" verpasst bei der Evolution also nichts, der "Evolutionist" bei der Schöpfung davor umso mehr!
Ich gehe also, im Gegensatz zu den "Evolutionisten" kein Risiko ein...
Zumal ich überzeugt davon bin, dass es einen Gott gibt. Aber das gehört wohl weniger in dieses Forum...

Wie gesagt, ich halte mich jetzt aus der Diskussion raus. Gott kann ich sowieso nicht beweisen, auch wenn ich das vllt. manchmal will.

Viel Spaß noch, Johannes
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24251

BeitragVerfasst am: 02 Mai 2007 - 12:17:29    Titel:

ARGH!

Die Evolutionstheorie sagt eben NICHTS darüber aus, ob es einen Gott gibt, oder nicht! Sie benötigt ihn nur nicht zur Erklärung, so wie auch der Energieerhaltungssatz der Physik ohne eine göttliche Beteiligung in der Erklärung auskommt. Muss er deshalb falsch sein, weil er nicht sich auf Gott bezieht?

Genau diesem Denkfehler unterliegst du. Aber mache ruhig weiter...


Viele Grüße, Cyrix
JohannesG
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.09.2006
Beiträge: 339
Wohnort: Nähe Leipzig

BeitragVerfasst am: 02 Mai 2007 - 12:19:01    Titel:

cyrix42 hat folgendes geschrieben:
Die Evolutionstheorie sagt eben NICHTS darüber aus, ob es einen Gott gibt, oder nicht!

Aber die Bibel sagt, dass es keine Evolution gibt...
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24251

BeitragVerfasst am: 02 Mai 2007 - 12:21:50    Titel:

JohannesG hat folgendes geschrieben:
cyrix42 hat folgendes geschrieben:
Die Evolutionstheorie sagt eben NICHTS darüber aus, ob es einen Gott gibt, oder nicht!

Aber die Bibel sagt, dass es keine Evolution gibt...


Nein, nur deine Auslegung der Bibel sagt das...


Viele grüße, Cyrix
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24251

BeitragVerfasst am: 02 Mai 2007 - 12:24:07    Titel:

Wenn du die Bibel schon wortwörtlich nehmen willst, musst du auch in weiterer Konseuenz an eine vier-eckige Erde glauben (s.o.).

Ansonsten musst du dich davon lösen, dass die Bibel nur genau so verstanden werden kann, wie du sie liest, u.a. deshalb, weil einige Leute einige Passagen wörtlich nehmen, und andere als bildliche Umschreibung eines viel höheren, wichtigeren Sachverhalts sehen.


Viele Grüße, Cyrix
frerki
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 174
Wohnort: 'ne mittlere Großstadt in Norddeutschland...

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2007 - 02:39:40    Titel:

@ Johannes: Ich finde es sehr schade, dass du dich aus der Diskussion zurückziehen willst. (Obwohl ich deine mehr oder weniger direkte Drohung mit der Hölle etwas übertrieben fand! Ich komme nicht in die Hölle, weil es so einen "Ort" gar nicht gibt!!)

Zitat:
Auf deine Frage:
Ich weis nicht warum die höher entwickelten Individuen höher liegen...
Aber ehrlich gesagt, es ist mir relativ egal.


Das sollte es aber nicht sein!!! Wenn du einen festen Glauben hast (und davon gehe ich aus!), dann sollte er auch kritischen Fragen stand halten! Jedenfalls kannst du nicht einfach die Evolutionstheorie verdammen, ohne eine Idee von irgend einer Art von Alternative zu haben, finde ich! Du kannst doch nicht einfach den Kopf in den Sand stecken und so tun, als gäbe es mein Argument nicht. Die Fossilienfunde WIDERSPRECHEN der Idee der gleichzeitigen Schöpfung aller Lebewesen, das kannst du nicht leugnen! Allerdings weiß ich auch nicht, warum das deinen Glauben so sehr behindern sollte. Ein Gläubiger sollte die Demut besitzen, zu sagen: OK, Herr, ich verstehe nicht, warum du die Schöpfung so oder so gemacht hast. Aber du bist der Gott, also bin ich sicher, du weißt, was du tust!!! (Das versthe ich unter Gottvertrauen...)

Zitat:
jetzt werden einige denken, ich habe eingesehen, dass ich falsch liege. Ich muss euch enttäuschen. Ich glaube immer noch, dass Gott die Welt geschaffen hat.


Wie gesagt, davon gehe ich doch auch aus! Ich halte die Bibel und die Evolutionstheorie durchaus für vereinbar, weil ich nicht versuche, die Bibel wortwörtlich auszulegen! Nochmal die Frage: meinst du wirklich, man kann Gottes Wort in der Sprache der Menschen perfekt aufschreiben? Ich glaube nicht, denn Gott ist größer und allumfassender als alle Menschen!!)


Zitat:
Auch wenn es einige Ungereimtheiten gibt...


Die gibt es sicher. Allerdings denke ich, dass Gott uns einen (wenn auch nur bescheidenen) Verstand gegeben hat, der uns auch dabei helfen soll, diese Welt wenigstens teilweise zu verstehen. Daher versuche ich nicht, die Augen vor den wissenschaftlichen Erkenntnissen zu verschließen, sondern versuche, Gott und seine Schöpfung in diesen Erkenntnissen zu entdecken und besser zu verstehen (auch wenn das manchmal schwerfällt...)
Was ich dir wünsche, ist einen kritischeren und keinen blinden Glauben!

Lg, frerki


P.S.: Noch eine Frage: Wenn der Tod erst durch den Menschen in die Welt kam (was ich, sorry, für Blödsinn halte!), sehe ich drei Probleme:

1. Dann kann Gott ja nicht sehr viele Menschen geplant haben, oder? Denn wenn keiner stirbt, wäre die Erde doch sehr schnell voll, oder?

2. Wenn es vor der Sünde des Menschen noch keinen Tod gab: wovon haben sich dann nach biblischer Sicht die Fleischfresser ernährt, die Gott am Tag davor geschaffen hat? Haben die vielleicht Gras gefressen?!

3. Hast du schon einmal überlegt, dass unser Leben ohne den Tod überhaupt keinen Sinn machen würde?! Erst dadurch, dass die eigene Lebenszeit begrenzt ist, haben wir Menschen die Möglichkeit, unsere begrenzte Zeit SINNVOLL zu verwalten und zu nutzen! Unsterbliches Leben würde dem Leben jeden Sinn rauben, also ist der Tod vielleicht doch ganz sinnvoll...
frerki
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 174
Wohnort: 'ne mittlere Großstadt in Norddeutschland...

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2007 - 02:50:03    Titel:

Zitat:
Gibt es allerdings einen Gott, dann hat der "Kreationist" auch alles richtig gemacht. Der "Evolutionist" jedoch hat ein großes Problem
Dem "Kreationisten" kann also nichts weiter passieren. Der "Evolutionist" lebt allerdings sehr gefährlich...


Hierzu noch etwas (ich weiß, die ganze Thematik gehört zu den Philosophen, aber ich möchte es einfach loswerden...):

Ich glaube nicht, dass Gott will, dass wir Angst vor der Hölle haben (oder davor, etwas "falsch zu machen", wie du es nennst). Ich denke, er will, dass wir unser Leben hier auf Erden sinnvoll leben und sicher auch nach guten moralischen Werten ausrichten.
Aber das geht meiner Meinung nach nicht, wenn wir bei jedem Atemzug, den wir tun, Angst haben, eine Sünde zu begehen, für die wir bestraft werden können!
In diesem Sinne: die Bibel kritisch hinterfragen ist sicher keine Gotteslästerung, sondern wahrscheinlich eher in Gottes Sinn. (Warum sonst hätten wir einen Verstand erhalten?!) Sonst besteht die Gefahr, dass man zu eben einem solchen "Schriftgelehrten" wird, wie Jesus sie vor 2000 Jahren verdammt hat...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> darwin,lamarck
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
Seite 2 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum