Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Was Kindern Stress bereitet
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Was Kindern Stress bereitet
 
Autor Nachricht
-anonym-
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.12.2006
Beiträge: 161

BeitragVerfasst am: 28 Feb 2007 - 19:49:08    Titel: Was Kindern Stress bereitet

Also vor 3 Tagen hab ich ein Referat in Psychologie gehalten.
Das ist mein Handout.
Könnt ihr bitte schauen, ob das so passt ???

Nicht nur Erwachsene, auch Kinder zählen zur Gemeinschaft der Stressgeplagten

Kinder und Jugendliche fühlen sich v.a. aufgrund schulischen Belastungen strapaziert, beispielsweise durch viele Hausaufgaben, Schularbeiten usw.

Mikrostress: Alltagstress (daily hassles): Wenn ein Kind sich in eine neue Schulklasse eingewöhnen muss
Makrostress: kritische Lebensereignisse: Wenn die Eltern sich trenne, kann eine massive Belastung entstehen.

Erlebt ein Kind nun dauerhaft Stress, hat es z.B. wenig Freunde oder Kontakte zu Gleichaltrigen und leidet zudem an instabilen familiären Verhältnissen, so kann es schwere Symptome entwickeln.


Man unterscheidet drei Ausdrucksebenen:

1. Physiologisch-vegetative Ebene:
Kopf- und Bauchschmerzen, Ein- und Durchschlafstörungen, Erschöpfungszustände

2. Kognitiv-emotinale Ebene:
Beeinträchtigung des kognitiven Leistungsvermögens, Lust- und Antriebslosigkeit, Auftreten von Ängsten

3. Verhaltensebene:
Körperliche Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten, Veränderung des Sozialverhaltens (Vermeidung, Rückzug, Isolation)

Zwei Arten der Problembewältigung:

1. Problemlösende Bewältigung:
Diese Form der Verarbeitung zielt auf eine Veränderung der stresserzeugenden Konflikte. Dazu zählen z.B. Hilfe holen, ein Versöhnungsgespräch führen, den Tagesablauf ändern, eine Problemlösung planen oder sich Mut zusprechen

2. Emotionsregulierende Bewältigung:
Kinder und Jugendliche sind häufig Situationen ausgesetzt, auf die sie wenig Einfluss nehmen könen. Daher sind Strategien vorteilhaft, die darauf abzielen, Gefühle der Unruhe und Aggression in den Griff zu bekommen, die mit der Belastung einhergehen. So hilft es z.B. sich abzulenken, zu entspannen, die Situation umzudeuten oder einfach den Ärger rauszulassen.
Lady Of Ice
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.02.2007
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 28 Feb 2007 - 20:12:40    Titel:

Ich finde das handout sehr gut. Übersichtlich und Fachbegriffe werden erläutert und durch Beispile untermauert. Also mir gefällt´s!!

LG
Christian
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Was Kindern Stress bereitet
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum