Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit STPO Prof. Matt Frankfurt am Main
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit STPO Prof. Matt Frankfurt am Main
 
Autor Nachricht
fitsch
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.02.2007
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 02 März 2007 - 03:12:36    Titel: Hausarbeit STPO Prof. Matt Frankfurt am Main

ich werde die Hausarbeit bei Prof. Matt schreiben und würde mich gerne etwas austauschen.
wollte hiermit das Forum schon mal eröffnen, werde mit der Hausarbeit allerdings erst in zwei Wochen beginnen.
kosa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2006
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 05 März 2007 - 21:42:37    Titel: RE

hi. ich will auch die HA schreiben und fange damit morgen schon an. Über einen Gedankenaustausch etc. würde ich mich sehr freuen.
kosa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2006
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 12 März 2007 - 17:06:33    Titel:

schreibt sonst niemand die HA? ich würde gern meine Lösungen mit jmd besprechen und vergleichen...
BembelS
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.02.2007
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 12 März 2007 - 17:30:50    Titel:

Ich werde die HA auch schreiben, fange am Mittwoch damit an.
kosa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2006
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 25 März 2007 - 11:11:33    Titel:

wie weit bist du denn jetzt? vielleicht könnten wir zusammen die wichtigsten Punkten durchgehen?
j_usty
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 84
Wohnort: Rödermark

BeitragVerfasst am: 26 März 2007 - 13:03:57    Titel:

hi
hab heute mit der ha angefangen. und schon gibt es probleme Evil or Very Mad
aufgabe zwei ist ja eigentlich super einfach, aber zu 1 finde ich in den lehrbücher NICHTS! welche möglichkeiten hat er den? rein logisch betrachtet (nur leider ist jura nicht logisch Laughing ) er kann ohne ihre zustimmung oder die des gesetzlichen vertreters nich einfach ihr mandat übernehmen. hilfe!! könnt ihr mir vielleicht literatur empfehlen?
kosa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2006
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 26 März 2007 - 15:39:44    Titel:

ich habe mich heute mit der 4. Frage beschäftigt. Am Donnerstag nehme ich mir die erste vor, dann sag ich dir Bescheid,ob ich was hilfsreiches gefunden habe. Eigentlich unterscheidet sich die erste nich so viel von der 5. Frage...Eigentlich ist die HA ganz einfach, eine Woche Zeit finde ich genügend...schreib bitte kurz, in Punkten, was du zur 2. Frage geschrieben hast. Ich möchte mich vergewissern, dass ich nichts vergessen habe. Grüss
steiftier
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 255

BeitragVerfasst am: 30 März 2007 - 13:15:48    Titel:

Hi,
hab heute mit der HA angefangen und steh vor dem Prob, das ich entweder blöd bin oder kein Anfang finde. Gleich bei Aufgabe 1 heisst es ja stellen sie die rechtliche Lage dar. Und da ist mein Problem kommt es nur mir so vor oder euch auch, als ob es kein Haftgrund gibt ?

höhe der Strafe : bis 5 Jahre ist kein Grund ( je nach dem welchem Kommentar folgt)
persönliche verhältnisse : steht nix im SV
und Entziehung durch Drogeneinfluss : find ich abwägig

Hat jemand von euch ein Tipp für mich ?
j_usty
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 84
Wohnort: Rödermark

BeitragVerfasst am: 30 März 2007 - 14:08:32    Titel:

kosa:

hab bei der zwei zuerst geprüft, ob eine notwendige verteidigung in betracht kommt, §140. bisschen was dazu erzählt, also was ist eine notwendige verteidigung, wann kommt sie in frage usw.
hab sie dann aber verneint, weil zu dem zeitpunkt noch nicht klar ist, wie viel kokain sie bei sich hat und ob sie es verkauft. dementsprechend kann man ja über §29 nr.3, §31a BtMG gehen, geringe menge drogen.
also wird ihr nicht gemäß §140 nr. 2 ein verbrechen zur last gelegt (zumindest bis dahin) und sie benötigt keine notwendige verteidigung.
dann hab ich nur noch den wahlverteidiger erörtert und geprüft.

hast du dass auch so? oder bin ich da völlig falsch? hab ich was vergessen?

es wird ihr dann ja erst später ein verbrechen zur last gelegt, wenn man erfährt 1. wie viel drogen sie hatte 2. dass sie drogen weitergeben hat 3. diese gestreckt und somit eigentlich hergestellt hat
wie siehst du das?
kosa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2006
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2007 - 11:10:19    Titel:

ich habe es genauso wie du. in der ersten Aufgabe kommt die notwendige Verteidigung nicht in Betracht,sondern erst in der 4., wenn die Menge der Kokain schon bekannt ist und das Vebrechen zum Berufsverbot fuhren kann. Die zweite Aufgabe macht keine Probleme, was hast zu den 3. und 4. geschrieben? Es tut mir Leid., dass ich so spat schreibe , ich baer erst jetzt von Urlaub zuruck.
schoene Grusse
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit STPO Prof. Matt Frankfurt am Main
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum