Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit STPO Prof. Matt Frankfurt am Main
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit STPO Prof. Matt Frankfurt am Main
 
Autor Nachricht
kosa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2006
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2007 - 20:21:20    Titel:

Kannst du mir biite kurz schildern was in der 2. Aufgabe angesprochen hast?
j_usty
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 84
Wohnort: Rödermark

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2007 - 21:07:30    Titel:

bei der 1 hab ich garnicht angesprochen, was mit der r ist, sondern nur, wie der s das mandat bekommen kann!

bei zwei das ermittlungsverfahren geprüft; also wie wird es eröffnet, liegt ein hinreichender tatverdacht vor.

ah übringens, zur 5 hab ich geschrieben, dass die StA keine handlungsmöglichkeit hat und den wechsel zulassen muss.
kosa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2006
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2007 - 21:21:45    Titel:

zur 5 hab ich geschrieben, dass die StA keine handlungsmöglichkeit hat und den wechsel zulassen muss"

ich habe es genauso, werde noch morgen versuchen, was dazu zu finden.

das heisst also sowohl in der 2. als auch in der 3. Aufgabe hast du das Ermittlungsverfahren geprüft? Hast du in der 2 Aufgage sich genauso mit der Tatsache beschäftigt, das kein Haftgrund vorliegt und R. nicht weiter festgenommen werden kann? oder das erst in der 3. umfassend geschildert?
steiftier
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beiträge: 255

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2007 - 22:09:38    Titel:

Habe aufgaben 1-4 und 14 Seiten, war leider sehr oft arbeiten ;(

Bei der 2 hab ich als Punkte :
Bestellung eines Verteidigers
- Antrag auf richterliche Entscheidung bzg. der Sicherstellung
- Rechtsweg zum OLG über §23 EGGVG weiss ich aber noch nicht ob ich das drin lasse.
- und Akteneinsicht

Bei der 3 hab ich
- Erhebung de röffentlichen Klage
- Vernehmung
- Beschlagnahme
- Haftantrag

Bei der 4 :
- Haftantrag
- Durchsuchungsbefehl
- Beschlagnahme
j_usty
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 84
Wohnort: Rödermark

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2007 - 15:27:31    Titel:

ah sorry. bei der 3 hab ich das ermittlungsverfahren. bei 2 hab ich geprüft, welche möglichkeiten r hat, ob ihr ein pflichtverteidiger zusteht (verneint) und dass sie einen wahlvertreidiger nehmen kann.
kosa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2006
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2007 - 23:26:08    Titel:

also eigentlich teilweise hast du in der 3 das gleiche wie in der ersten Aufgabe?
j_usty
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 84
Wohnort: Rödermark

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2007 - 11:16:49    Titel:

nicht wirklich. ich hab bei 1 nur kurz angesprochen, dass r den s auch selbst das mandat geben könnte. aber nur in zwei sätzen und habe das überhaupt garnicht ausformuliert. habe das dann erst bei zwei gemacht.

bei 2 habe ich das über mehrere seiten ausformuliert.

wie viele seiten hab ihr insgesamt geschrieben? ich habe 24 seiten

1= 2 seiten
2= 3 1/2 s
3= 9 s
4=6 s
5= 4 1/2
kosa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2006
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2007 - 19:32:22    Titel:

ich habe jetzt insgesamt 22 Seiten. Ich hätte noch eine Frage
"zu 3 hab ich geprüft, ob die StA das ermittlungsverfahren einleiten kann: ist die sta zuständig, liegt anfangsverdacht vor usw. hab anfangsverdacht bejaht, weil ja jetzt klar ist, das die beutel 35g wiegen. dann hab ich die beschlagnahme geprüft (bejaht) und die untersuchugshaft (verneint). da lag ja kein haftgrund vor"

hast du bei der 3 Aufgabe nur kurz eine Besclagnahme angesprochen und erst bei der 4. sich genauer mit der Durchsuchung beschäftigt ? was hast du zu der Vernehmung geschrieben? danke
j_usty
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 84
Wohnort: Rödermark

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2007 - 21:45:15    Titel:

ja genau, hab zur beschlagnahme nur kurz was bei der 3 geschrieben. also das die StA die drogen beschlagnahmen kann.
bei 4 hab ich ja die durchsuchung geprüft und da bin ich genauer auf die beschlagnahme eingegangen. diesmal aber die beschlagnahme von den kontaktdaten im büro und computeranlage.

meist du die vernehmung von r? dass hab ich in 3 angesprochen. das die StA die r vernehmen kann bzw. soll.
also: welche vorschriften, wann soll die vernehmung stattfinden, welche rechte hat dabei r
kosa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2006
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2007 - 15:23:58    Titel:

danke. und jetzt die wirklich lezte Frage:
was hast du zu der Rechtslage in der 1.Aufgabe geschrieben?

bei der 3 Frage hast du die Beschlagnahme bejaht. aber Beschlagnahme welcher Gegenstände?

i
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit STPO Prof. Matt Frankfurt am Main
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum