Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Handschenkung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Handschenkung
 
Autor Nachricht
rigor mortis
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.12.2005
Beiträge: 88
Wohnort: Riga

BeitragVerfasst am: 02 März 2007 - 08:31:46    Titel: Handschenkung

A leistet fuer den B verschiedene Dienste. B stellt dem A ein ebrauchtfahrzeug zur Verfuegung. Nach etwa 3 Monaten erklaert der B dem A das er ihm das Fahrzeug schenke und uebergibt dem A ohne weitere Erklaerung die Fahrzeugpapiere und die Reserveschluessel. als der A weitere 3 Monate spaeter ins Ausland umzieht nimmt er das seit der Anschaffung ausschliesslich von ihm genutzte Fahrzeug natuerlich mit. Der B wartet noch 2 Monate und meldet das Fahrzeug bei Versicherung und Polizei als unterschlagen. Das Fahrzeug in die Fahndungsliste aufgenommen, aber nach Intervention wieder aus der Fahndung genommen.

BGB 516+518 sieht eigentlich einen notariellen Schenkungsvertrag vor, der aber nach Vollzug der Schenkung eigentlich ueberfluessig ist.

Gibt es eine Meinung dazu?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Handschenkung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum