Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

253,255 <-----> 249
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> 253,255 <-----> 249
 
Autor Nachricht
SouLySoRc
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.02.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 02 März 2007 - 14:23:30    Titel: 253,255 <-----> 249

Ist 253, 255 noch zu prüfen, wenn Raub unproblematisch bejaht wurde ?

Oder einfach weglassen,
kleine hausarbeit strafrecht bt.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 02 März 2007 - 15:13:09    Titel:

Nein, einfach weglassen würde ich sie nicht. Kurzer Hinweis darauf, dass sie nach hLit tatbestandlich ausgeschlossen ist (Exklusivitätsverhältnis zwischen Wegnahme und Weggabe) und nach Rspr als lex generalis zurücktritt.
Alberthold
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.05.2006
Beiträge: 195

BeitragVerfasst am: 02 März 2007 - 16:29:33    Titel:

Im Rep bei uns wurde gesagt, dass wir IMMER in solchen Konstellationen wie folgt aufzubauen sollen:

1. §249 prüfen
Wegnahme problematisieren und abgrenzen nach äußerem Erscheinungsbild der tatbestandlichen Handlung (BGH) bzw innerer Willensrichtung (HL).

2. § 253, 255
Abgenötigtes Opferverhalten problematisieren (quasi wie Streit bei
§249)

3. § 239a/b


Dabei hat der Rep-Tutor betont, dass es auch wichtig ist § 239 anzuprüfen, auch wenn er i.E. nicht durchgeht.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 02 März 2007 - 17:08:48    Titel:

Das ist doch Unsinn. Die Wegnahme zu problematisieren und innerhalb des Raubes abzugrenzen, wenn sie nicht problematisch ist (etwa weil nach äußerem Erscheinungsbild weggenommen wird (vis absoluta), dann kommt die hL nämlich auch zu keinem anderen Ergebnis), ist schlichtweg falsch. Und so liegt es hier laut Aussage des Threaderstellers.

Im Rep hattet ihr wahrscheinlich einen problematischen Wegnahmefall (Weggabe, aber kein Rest an Handlungsmöglichkeit -> BGH (-), hLit (+)).
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> 253,255 <-----> 249
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum