Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Informationsweiterleitung am Axon
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> Informationsweiterleitung am Axon
 
Autor Nachricht
Nomen
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.11.2005
Beiträge: 101

BeitragVerfasst am: 02 März 2007 - 19:01:17    Titel: Informationsweiterleitung am Axon

Hi,

kann mir jemand erklären, wie die saltatorische Informationsweiterleitung an einem myelinisierten Axon von statten geht. Meines Wissens fließen da elektrotonische Ströme. Ionenströme gibt es ja nur an den Ranvierschen Schnürringen. Aber was passiert zwischen zwei Ranvierschen Schnürringen? Wie gelangt die Information von einem zum anderen ohne, dass dabei Na in die Zelle und K aus der Zelle strömt?
Vielen Dank
Nomen
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.11.2005
Beiträge: 101

BeitragVerfasst am: 03 März 2007 - 17:36:55    Titel:

Weiß keiner ...??
Greatabib
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.03.2007
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 03 März 2007 - 17:49:01    Titel:

dort springt sie quasi... normalerweisse muss zuerst das Membranpotential heruntergesetzt werden und dadurch ensteht ein strom der die Info weiterleitet...bei den markhaltigen Axonen geht das schneller weil der Strom schneller und leichter fliesst... google dochmal...ist eh so ein bekanntes Thema
crick
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 800

BeitragVerfasst am: 03 März 2007 - 17:49:29    Titel:

naja die schwann zellen bilden sone isolierschicht... deswegen springen halt die signale von einem schnürring zum nächsten... wie das genau funktioniert weiß ich nicht
Ti889
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.03.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 04 März 2007 - 20:34:21    Titel:

an markhaltigen nervenzellen gibt es schwann'sche zellen,dazwischen liegen schnürringe. die erregung springt von schnürring zu schnürring...
das geht viel schneller als die kontinuierliche erregnungsweiterleitung,da weniger energie benötigt wird (na-k-pumpe nur an schnürringen vorhanden), keine anziehung zwichen den ionen extra-und intrazellulär.
Nomen
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.11.2005
Beiträge: 101

BeitragVerfasst am: 06 März 2007 - 19:27:36    Titel:

Ja ich weiß, dass die Information von Schnürring zu Schnürring "springt" aber das ist ja total schematisch.
Ich will eigentlich wissen, wie dieses "Srpingen" denn wirklich abläuft. Wie du ja sagst gibt es an den myelinisierten Stellen keine extrazelluläre Flüssigkeit, also auch keinen Ionenstrom. Wie aber wird die Information dann weitergeleitet. Durch kapazitive Ströme? Elektrotonische Ströme?
Danke!!
crick
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 800

BeitragVerfasst am: 07 März 2007 - 11:08:56    Titel:

ja wie es genau funktioniert hab ich mich auch immer gefragt und bis heute keine ordentliche antwort drauf bekommen. war aber auch in den neurobio vorlesungen meistens noch im bett. aber im campbell wirds glaube ich auch nicht richtig erklärt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> Informationsweiterleitung am Axon
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum