Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Strafbefehl in Raten aber wie ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Strafbefehl in Raten aber wie ?
 
Autor Nachricht
ninadressen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 03 März 2007 - 15:21:04    Titel: Strafbefehl in Raten aber wie ?

Hallo an alle bin neu hier und hätte gleich eine frage !!


Die Person A bekam letzte Woche einen Strafbefehl der bewilligt worden ist . Der Angeklagte soll nun 60 Tagessätze zu je 10 Euro Zahlen also 600 € !! Nun diese strafe hat der Angeklagte auch akzeptiert . Nur er kann diese strafe nicht auf einmal zahlen und würde diese gerne in raten abtreten , er selber hat kein eigenes einkommen da er noch bei seinen Eltern wohnt und er erst 21 ist und zur Abendschule geht. Ich habe jetzt gelesen das man solche Sachen auch in raten tilgen kann aber ab wann muss man denn beim Amtsgericht so eine raten Zahlung beantragen und wie geht das ? Eine Zahlungsaufforderung ist bislang noch nicht gekommen. Es handelt sich hier um das Amtsgericht Amberg . Meine frage ist jetzt ob der Angeklagte das erst dort beantragen kann wenn eine Zahlungsaufforderung vorliegt oder ob er die raten Zahlung in denn 2 Wochen nach ein gang des Strafbefehl beantragen muss. Eine Antwort wäre sehr freundlich.


Mit Freundlichen grüßen

Nina Dressen
Rechtsreferendar
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 26.01.2007
Beiträge: 391

BeitragVerfasst am: 03 März 2007 - 15:45:52    Titel:

Du musst bei dem Amtsgericht oder bei der Staatsanwaltschaft vorsprechen und die Ratenzahlung beantragen, am besten 600 Raten je 1 € ... hehehhe ...so nicht aber 50 € monatlich ... die werden von sich aus nicht auf dich zugehen ... vielleicht müssen die tatsächlich eine Zahlungsausfforderung schicken, weiß ich auch nicht.
ninadressen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 03 März 2007 - 16:18:07    Titel:

Danke für die super schnelle Antwort, ja also wie muss man denn jetzt genau vorgehen ? Im Strafbefehl steht ja man kann binnen 2 Wochen einspruch erlegen, nun ist 1 Woche um und der Angeklagte verzichtet von dem gebrauch, ich verstehe das jetzt so das wenn das Amtsgericht jetzt bis nächste woche nichts zurück bekommt eine Zahlungsaufforderung dem Angeklagten zu schicken wird und das er dann die 600 € euro auf einmal zahlen muss. Verbessert mich ruhig wenn es falsch ist.
ninadressen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 04 März 2007 - 21:50:42    Titel:

Vielen dank erst mal für die hilfreichen Antworten !!! Wie muss denn so ein antrag aussehen und wie erstellt man so was selber ? Wäre klasse wenn mir einer helfen könnte dann hab davon keine ahnung würde aber gerne bevor die woche um ist schon mal so an raten antrag machen.
lina-ratlos
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 04 März 2007 - 22:08:47    Titel:

Hallo
Du kannst auch einfach dort anrufen und den die Situation erklären warum das du nicht alles aufeinmal zahlen kannst. Danach werden sie dir nämlich ein Schreiben schicken indem die persönlichen Verhätnisse und so eintragen mußt. Erst dann legen sie fest wieviel man monatlich zahlen mußt und ob die da überhaupt bewiligen (denke aber schon spricht ja nichts dagegen..
ciao
ninadressen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 05 März 2007 - 22:32:51    Titel:

Also danke für eure Antworten so in der art habe ich es mir auch vorgestellt, weil die sache ja noch keinen festen stempel hat, wollte nur jetzt nicht warten bis der Oster Hase kommt und muss dann inner halb paar tage 600 euro zahlen, weil das kann ja keiner mal eben so, also bin ja noch Schülerin heisst das wenn ich die Zahlungsaufforderung bekomme soll ich dann direkt ne raten zahlung bei dennen beantragen und ne Schulbescheinung und Kontoauszüge der letzten monate dazu legen ? Weil arbeite ja noch nicht und verfüge über kein eigenes geld, aber 50 euro würde ich schon pro monat zahlen denn will die sache ja auch quitt werden und glaube das 50 € euro auch okay sein müsste.

Mfg Nina
lina-ratlos
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 06 März 2007 - 00:28:45    Titel:

Hallo
Ich würde es so machen. Diejenigen die ich kenne und denen es auch passiert ist haben es so gemacht. Du bekommst nach deinem Antrag auf Ratenzahlen einen Fragebogen und da steht alles drin was sie von dir wollen. Also keine Panik das sind keine Unmenschen oder so...und da du noch Schülerin bist..
ciao
ninadressen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 09 März 2007 - 11:33:02    Titel:

Also ich möchte mich mal bei allen hier bedanken die mir diese tollen Infos gegeben haben. Da ich morgen vor 2 Wochen denn Strafbefehl erhalten habe gehe ich davon aus das ich nächste Woche eine Zahlungsauforderung erhalte. Wie ich es verstanden habe kann ich dann eine raten Zahlung beantragen weil der Antrag unterzeichnet wurde und endgültig Rechtskräftig ist da ich ja kein Einspruch erlegt habe. Hoffe das es so richtig ist und ich nicht in denn nächsten tagen mal eben 600 € zahlen muss.


Mit freundlichen Grüßen Nina Dressen
ninadressen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 21 März 2007 - 17:04:27    Titel:

Hallo Sorry das ich noch mal störe, habe nun denn Strafbefehl erhalten und muss 700 Euro insgesamt bezahlen, und würde jetzt gerne eine Ratenzahlung beantragen, da der Antrag ja nun durch ist und die summe fest steht würde ich gern wissen was ich jetzt genau Tun muss, es liegt hinten ein Zettel bei ob ich die summe per Lastschrift bezahlen möchte, und das ich binnen 2 Wochen nach der Rechnung Überweissen müsste, was ich aber nicht kann auf einmal, Es steht oben rechts auch eine Telefon Nummer die zur Durchwahl führt die man von 8.30-11 Uhr nutzen könnte, soll ich da morgen anrufen und um raten Zahlung bitten oder soll ich da schriftlich was hin schicken ? Wäre für jede antwort dankbar !!

Per Mail kann man mir auch schreiben sweetangie@directbox.com
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Strafbefehl in Raten aber wie ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum