Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wieder einmal Fußnoten ...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wieder einmal Fußnoten ...
 
Autor Nachricht
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 21:16:34    Titel:

StR-Tobi hat folgendes geschrieben:
Sicherheitshalber insofern, als dass ich sonst vorher verifizieren müsste, dass die Hochstellungen innerhalb solcher Arbeiten in Ordnung sind. Für mich haben sie eher den Charakter als "Platzsparer". Naja, in solchen Formfragen gehe ich immer auf Nummer sicher und wähle die Variante, die man in verwandten Arbeiten (am ehesten wohl die Diss) am häufigsten sieht. Heißt natürlich nicht, dass du jetzt wieder alles ändern müsstest, Marina. Very Happy


Wie gesagt: In den einschlägigen Hausarbeiten-Readern steht die Hochstell-Variante drinnen. In der letzten Diss., die ich gelesen habe, wurde es ebenso gemacht. Auch zahlreiche renommierte Autoren (Roxin, Tiedemann fallen mir aus dem Kopf ein) machen es so. Insofern halte ich es für so verbreitet, dass man es ohne Bedenken so machen kann.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 21:18:02    Titel:

Und was mach ich nun?! Crying or Very sad
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 21:22:31    Titel:

Klingt doch gut. Dann lass die Hochstellvariante.

Abraten würde ich nur dann davor, wenn du Auflagenunterschiede deutlich hervorheben willst, ohne dies (wie in meinem Beispiel) ausdrücklich in den Fußnotentext aufzunehmen. Da ist meine Variante besser, da sofort ins Auge springt, dass da "irgendetwas anders" ist. Die unterschiedlichen Hochstellungen bemerkt kein Mensch.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 21:25:00    Titel:

Ich möchte die Auflagen in der Tat sehr hervorheben, da es sich - wie gesagt - um BGB alte Fassung handelt (nicht § 434 Sachmangel, sondern § 459!). Hab auch grad mal in den Aufsatz von meinem Zweitkorrektor geschaut und er hat es auch mit Auflagen gemacht, aber bei Aufsätzen ist es ja meist noch etwas anders. Hmmm....
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 21:26:27    Titel:

Marina85 hat folgendes geschrieben:
Und was mach ich nun?! Crying or Very sad


Letztlich ist es Geschmackssache. Etwas anderes wäre freilich dann der Fall wenn man, wie es bei meiner Seminarbeit der Fall war, ein Zeichenmaximum hat und die Fußnoten in dieses mit hereinzählen.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 21:27:22    Titel:

Ich hab auch ein Zeichenmaximum Smile ! (Fußnoten zählen auch mit.) Ach, herrje...
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 21:28:32    Titel:

Marina85 hat folgendes geschrieben:
Ich hab auch ein Zeichenmaximum Smile ! Ach, herrje...


Inkl. Fußnoten? Dann würde ich auf jedenfall die Hochstell-Variante machen.

Im Übrigen zerbrichst du dir einmal mehr unnötig den Kopf über Kleinigkeiten: In welcher Weise du die Aufl. in deinen Fußnoten kennzeichnest, wird sich nicht in der Bewertung deiner Arbeit niederschlagen. Und das sage ich als Formalia-Fetischist. Razz
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 21:30:33    Titel:

Ja, inkl. Fußnoten. Naja, aber wie gesagt - das sind nur ganz ganz wenige Fußnoten, wo ich die alten Kommentare benutze. Außerdem weiß ich noch gar nicht, ob ich überhaupt zum Zeichenlimit komme bzw. kommen möchte (finde 70.000 Zeichen mit 1/3 Rand schon recht viel und will nicht, dass es so "massig" rüberkommt und wirkt wie "Masse statt Klasse"; wisst ihr, was ich meine?).
Ich_und_net_Du
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.03.2008
Beiträge: 111

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 21:50:13    Titel:

derAleks hat folgendes geschrieben:
hab da mal ne Frage zur Technik des Fußnotensetzens Very Happy

gibts bei Word ein Tastenkürzel à la Strg+... oder muss man immer einfügen-referenz-fußnote (oder so) drücken..

weiß da wer was, hab mich das schon immer mal gefragt, bis jetzt aber nie was gefunden..


Hi, ja gibt es:

STRG+ALT+F
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 20 Aug 2008 - 22:00:53    Titel:

StR-Tobi hat folgendes geschrieben:
Klingt doch gut. Dann lass die Hochstellvariante.

Abraten würde ich nur dann davor, wenn du Auflagenunterschiede deutlich hervorheben willst, ohne dies (wie in meinem Beispiel) ausdrücklich in den Fußnotentext aufzunehmen. Da ist meine Variante besser, da sofort ins Auge springt, dass da "irgendetwas anders" ist. Die unterschiedlichen Hochstellungen bemerkt kein Mensch.


Hab's jetzt doch wieder auf die Hochstellvariante geändert. Und zu dem Betonen: Ich denke, durch den § 459 BGB ist es dann schon genug betont, dass eine alte Auflage gemeint ist...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wieder einmal Fußnoten ...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum