Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wählen latein oder Spanisch ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Sprachen lernen -> Wählen latein oder Spanisch ?
 
Autor Nachricht
Markus.de
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.10.2006
Beiträge: 388

BeitragVerfasst am: 05 März 2007 - 22:17:37    Titel:

Das sind ziemlich gute Agumente dafür, kanst du denn auch welche dagegen nennen`?
Markus.de
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.10.2006
Beiträge: 388

BeitragVerfasst am: 05 März 2007 - 23:31:13    Titel:

Ich danke dir Tantus du hast mich überueugt, ich habe mich für latein endschieden!!

Habe gehört das die Sprache viel auf dem lernen von vokabeln beruht!!

Stimmt das ?

(vokabeln lernen muss man ja überall, aber in latein soll es übermäßig viel sein?)

Wie werden dort denn die Klausuren geschrieben? Übersetzt man dort nur Lateinische Texte ins Deutsche ? oder schreibt man selber?
Markus.de
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.10.2006
Beiträge: 388

BeitragVerfasst am: 06 März 2007 - 13:00:01    Titel:

Wie konntest du denn Latein und spanisch gleichzeitig haben?
Hast du einen Sprachkurs zusetzlich belegt oder kann man das gegen englisch tauschen ?
Tantus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 565

BeitragVerfasst am: 06 März 2007 - 18:18:52    Titel:

Markus.de hat folgendes geschrieben:
Ich danke dir Tantus du hast mich überueugt, ich habe mich für latein endschieden!!


Du ahnst nicht, wie es mich freut, dies zu hören. Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg damit. Falls du Fragen oder Probleme damit haben solltest, kannst du sie ja hier ins Forum stellen oder auch mich persönlich fragen, wenn du willst (den Stoff vom Anfang sollte ich doch noch beherrschen).


Markus.de hat folgendes geschrieben:
Habe gehört das die Sprache viel auf dem lernen von vokabeln beruht!!
Stimmt das ?
(vokabeln lernen muss man ja überall, aber in latein soll es übermäßig viel sein?)


Das lässt sich nicht pauschal sagen. Wenn ich mir jetzt die jeweiligen Grundwortschatzausgabe, die wir hier in BW in der Kursstufe in den verschiedenen Sprachen anschaue, sehe ich: Englisch 5500 - 6000 Wörter; Französisch 5000 Wörter; Latein 1800 Wörter. Wir schreiben nur noch eine Übersetzungsarbeit pro Halbjahr (die andere Arbeit ist eine Interpretation, zu der wir eine deutsche Übersetzung vorgelegt bekommen) und für diese dürfen wir ein zweisprachiges Wörterbuch verwenden. Allerdings durften wir das die ersten 5 Jahre des Lateinlernens nicht und schrieben nur Übersetzungsarbeit (mit Zusatzfragen), insofern ist es schon wichtig, die Vokabeln gut zu können. Die geringe Anzahl des Grundstockes sieht beruhigend aus, allerdings kommt hinzu, dass die lateinischen Wörter meistens mehrere deutsche Bedeutungen haben, die du alle können solltest. Dann musst du bei Verben die Stammformen und bei Substantiven den Genitiv Singular und das Genus mitlernen, um Formen bilden und erkennen zu können. Und wenn du jetzt erst sehr spät mit Latein beginnst, wird es durchaus auch so sein, dass du relativ schnell einige Vokabeln zu lernen werden hast, weil man einfach ein gewisses Pensum benötigt, bevor es sich lohnt, Orginaltexte zu übersetzen (und so viele Jahre sind ja nicht mehr Zeit). Dafür musst du (mal wieder ein positiver Punkt :d) die Vokabeln nur passiv, also von Latein auf Deutsch beherrschen (im Gegensatz zu modernen Fremdsprachen).
Neben den Vokabeln kommen eben die Formen der verschiedenen Deklinationen und Konjugationen hinzu. Das ist ganz einfach Lernsache. Du musst schon versuchen, dran zu bleiben und nicht den Anschluss zu verlieren, aber dann wird es dir mit der Zeit auch leichter fallen. Vor allem lernst du die Endungen ja einmal und musst sie dann nur auf alle Wörter anwenden können. Manchmal wird das alles sicherlich auch dich ein wenig "stressen", aber Vokabeln und Formen sind einfach das Fundament. Wenn du das draufhast, wirst du dich auch relativ leicht tun, während man in modernen Fremdsprachen ja noch allgemein Talent für die Sprache braucht und sie aktiv beherrschen muss (frei sprechen, Vokabeln wie ganze Sätze von Deutsch in die Fremdsprache übersetzen können usw.usf.).

Nun ja, zusammenfassend können wir durchaus sagen: Latein ist durchaus zu einem recht hohen Anteil Fleißsache. Auf der Homepage, auf die ich dich hinwies, steht ja auch:
"Latein ist auch ein ehrliches Fach. Wer regelmäßig arbeitet, der wird auch regelmäßig die Früchte seiner Arbeit ernten.
Zusammenfassend läßt sich sagen: Wer den übrigen Fächern des Gymnasiums gewachsen ist, der schafft auch Latein."

Dem kann ich nur zustimmen.


Markus.de hat folgendes geschrieben:
Wie werden dort denn die Klausuren geschrieben? Übersetzt man dort nur Lateinische Texte ins Deutsche ? oder schreibt man selber?


Wie gesagt, bei uns waren die ersten fünf Jahre die Arbeiten immer nach folgendem Schema aufgebaut: 1.) Lateinischer Text, der zu übersetzen ist.
2.) MANCHMAL: Etwas Grammatik, Formenbildung oder -übersetzung. 3.) Zusatzfragen historischer, inhaltlicher, interpretationistischer, sprachlicher Art (natürlich auf Deutsch zu beantworten), mit denen man zumeist auch bei guter Beantwortung Fehler aus der Übersetzung wettmachen konnte.

Prinzipiell übersetzt man nur lateinische Texte ins Deutsche (später kommt eben die Interpretation hinzu, die allerdings lang nicht so komplex ist wie diejenige in Deutsch (und ich weiß auch gar nicht, ob das für die paar Jahre bei dir überhaupt noch kommt)). Es kann sein, dass ihr am Anfang bei der Formenlehre, auch einzelne Begriffe in den verschiedenen Kasus und Numeri im Lateinischen bilden müsst; auf ganze, komplexe Sätze wird sicher das allerdings nie ausweiten. Du musst auch in keinem Fall selbst Latein sprechen.
Markus.de
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.10.2006
Beiträge: 388

BeitragVerfasst am: 06 März 2007 - 18:39:21    Titel:

Und wie ist das mit dem Latium?

ich habe ja dann nur 3 Jahre Latein gehabt, was bekomme ich denn dann für eins? (Groß -klein)

habe gehört, dass das kleine abgeschafft wurde und man nur noch das große bekommt stimmt das?

gruß Markus !!

ps: Danke für dein Angebot, ich werde es mit sicherheit wahrnehmen
Tantus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 565

BeitragVerfasst am: 06 März 2007 - 19:04:25    Titel:

Das ist (leider) von Bundesland zu Bundesland verschieden. Schau einmal hier: http://www.latein24.de/latinum.htm und frage notfalls an deiner Schule nach, die werden dir das sagen können.
Markus.de
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.10.2006
Beiträge: 388

BeitragVerfasst am: 06 März 2007 - 19:28:35    Titel:

alles kla habs gefunden, es heißt dann nur latinum und nicht großes latinum danke !!

Gruß Markus!
caballero
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 60
Wohnort: São Paulo

BeitragVerfasst am: 06 März 2007 - 19:29:00    Titel:

Nimm spanisch!

Ich habe damals Latein gewählt (Spanisch gabs bei uns auf der Schule nur am Nachmittag Very Happy). Lateinwissen hilft zwar manchmal beim Lernen von anderen Sprachen, aber spanisch ist weitaus praktischer.

Mit spanisch kannst du dich auch mit einem Brasilianer/Portugiesen oder Italiener unterhalten, abgesehen davon dass ein riesiger Teil der Weltbevölkerung spanisch spricht, während Latein tot ist.

Meine empfohlene Reihenfolge:

1. Englisch
2. Spanisch
3. Chinesisch
AbZurSee
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 1249

BeitragVerfasst am: 06 März 2007 - 20:07:25    Titel:

Also ich würde als Sprache eindeutig Spanisch bevorzugen, Spanisch ist einfach zu lernen und ist auch zur Not durch ne Sprachreise zufestigen. Latein nur wenn du Arzt werden möchtest oder ähnliches. ODer Sprachwissenschaftler, das wurde ja schon genug erläutert.

Willst du aber z.B. was im Außennhandel machen, würde ich dir Spanisch empfehlen.

Naja ich finde Latain eher Abstrakt, aber dass muss jeder für sich wissen. Und weil Latein eben nen reines Lernfach ist, du halt mal dir eben nicht wie in Englisch oder Spanisch was zusammenraimen kannst, ist das sehr viel Zeitintensiver. Die Zeit, die du vll woanders brauchst Smile

naja musst du wissen =)
Tantus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.04.2006
Beiträge: 565

BeitragVerfasst am: 06 März 2007 - 20:44:18    Titel:

AbZurSee hat folgendes geschrieben:

Und weil Latein eben nen reines Lernfach ist, du halt mal dir eben nicht wie in Englisch oder Spanisch was zusammenraimen kannst, ist das sehr viel Zeitintensiver. Die Zeit, die du vll woanders brauchst Smile


Na ja, reines Lernfach würde ich nicht gerade sagen. Wie alle Sprachen, hat es durchaus mit Logik und Verständnis zu tun. Und Vokabeln (zumeist eben aus Aussprache etc.) musst du auch in anderen Fremdsprachen lernen. Die Zeitintensität ist meines Erachtens auch indivuell, einem liegt die Sprache mehr und einem die andere.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Sprachen lernen -> Wählen latein oder Spanisch ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum