Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mein Platz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Mein Platz
 
Autor Nachricht
MC-Pole
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.10.2006
Beiträge: 125
Wohnort: nähe München

BeitragVerfasst am: 19 März 2007 - 00:00:35    Titel: Mein Platz

Irgendwie, weiss ich gerade net weiter, aber ich fang am besten von Vorne an.
Irgendwie hat es vor ca 3 Jahren angefangen,
dass mein Beliebtheitsgrad ernorm angestiegen ist und sich mein Freundeskreis, um einiges erweitert hat.
Anfangs fand ich das echt klasse und hatte nie langeweile, denn es gab immer jemanden mit dem man sich treffen konnte,
doch mittlerweile, wollen so viele Leute mit mir jedes Wochenende etwas machen,
sodass ich gar nicht mehr weis, mit wem ich nun was unternehmen soll und wen ich links liegen lassen soll,
da ich Angst habe denjenigen zu verletzen.
Dazu kommt noch, dass ich nen nettes Mädel kennengelernt hab und mich auch noch gerne mit ihr Treffen würde.
Ich bin mittlerweile einer Schülerverbindung beigetreten,
was mir zumindest etwas festigkeit gab, aber trotzdem schaffe ich nicht meine Zeit so einzuteilen,
dass ich genug Zeit für meine Hobbys, Familie und Schule habe.
Dann möchte ich einfach den Stecker ziehen und mich komplett abkapseln,
aber da werde ich schnell einsichtig und merke auch, dass das keine Lösung ist!
Ich bin 17 und hab immoment keine Plan wo mein Platz in dieser Welt ist.

Habt ihr vielleicht etwas ähnliches durchgemacht oder habt ein paar gute Ratschläge, was ich machen könnte?
Bin für alles offen!

MfG euer möchtegern MC!
F4TIH
Gast






BeitragVerfasst am: 19 März 2007 - 01:56:32    Titel:

Hi, ich war bis zur 6. Klasse dick klein und der einzige Türke auf dem ganzen Gymnasium mit 1000 Schülern Very Happy ICh wurde irgendwie wegen allen drei Gründen ziemlich gemobbt.
In den Sommerferien zur 7. Klasse habe ich 19 Kilo abgenommen, sah gut aus, war gerade schön im Stimmbruch und es hat Spaß gemacht in die Schule zu gehen, ich konnte mich melden ohne Angst zu haben und entwickelte eine ganz andere Persönlichkeit. Hatte im späteren Verlauf dann ältere Freunde,klassenübergreifende und auch sonst ein sehr breites Umfeld auch außerhalb der Schule.
Habe das gleiche "durchgemacht" wie du bis ich meine jetzige Freundin kennenlernte, damit hat alles aufgehört und ich vermisse die damalige Zeit irgendwie.
Was ich schön finde ist, dass du dir Gedanken machst niemanden zu verletzen, dass sollte man auch nie tun aber versuch dennoch einen Mittelweg zu finden ohne die jeweils für eine Seite komplett zu entscheiden.
annfie-alive
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.03.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 19 März 2007 - 15:28:03    Titel:

Hey! Hört sich jetzt vielleicht etwas hochtrabend an aber vergiss nicht, dass Beliebtheit eher sowas wie eine Phase ist. Bei dem einen dauert sie etwas länger, bei dem anderen weniger. Letztendlich ist entscheidend, was dir bleibt. Wie es aussieht bleibt dir nicht mal die Familie, was mit 17 ja nicht unbedingt zu den wichtigsten Interessen zählt, aber doch irgendwie traurig ist.
Freunde kann man viele haben, aber welche sind denn die wahren? Stehen sie alle auch zu dir, wenn zB. deine Meinung nicht gerade "in" ist?
Es ist überhaupt nicht egoistisch, wenn du sagst, dass du deinen Interessen nachgehen möchtest und ich glaube nicht, dass jeder dadurch furchtbar verletzt wäre. Du bist immerhin kein Spielzeug, auf das jeder nach Belieben Zugriff hat. Spaß haben ist völlig okay, aber sich dabei aufgeben nicht.
Ich würde dir raten, daher mal klar zu unterscheiden, ob du gewisse Sachen wirklich von dir aus noch willst. Danach solltest du handeln und habe keine Angst, dass du damit vielleicht die Falschen links liegen lassen würdest. Denn selbst nach mehren nicht zusammen verbrachten Wochenenden kann man noch was zusammen machen.
Okay, ich glaube, dass du was damit anfangen kannst und viel Glück bei dem Mädchen... Mr. Green
MC-Pole
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.10.2006
Beiträge: 125
Wohnort: nähe München

BeitragVerfasst am: 19 März 2007 - 15:36:15    Titel:

Ich bin mir zu 100% sicher, dass das alles meine wahren Freunde sind, weil sie mich akzeptieren wie ich bin, mit meinen Macken und Meinungen. Diejenigen, die nur auf meinen Zug aufspringen wollten, hab ich ganz schnell in die Schranken verwiesen.
Dennoch ist es schlimm, sich fast jedes Wochenende zwischen mehr als 20 Möglichkeiten zu entscheiden, klingt vielleicht komisch, aber es ist wirklich so.
Ich weiss das ich verdammt kreativ bin und die meisten wissen, dass wenn ich irgendwo mit bei bin, jede Trauergesellschaft in eine Partygemeinde verwandeln kann. Und mir sind auch alle wirklich ans Herz gewachsen, es gibt wirklich niemanden in meinem breiten Freundeskreis, den ich weniger mag als irgendwen anders.
Leider kommt das aber in Konflikt mit dem Mädel, ich habe irgendwie die Vermutung, dass sie mir aus dem Weg geht gerade, weil sie nicht mein Anhängsel sein möchte, in einem breiten Spektrum von Menschen.

PS: Bin auch einer von zwei Polen auf nem Gymnasium ;]

MfG euer möchtegern MC!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Mein Platz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum