Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ins Studium reinschnuppern :) ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Ins Studium reinschnuppern :) ?
 
Autor Nachricht
Colorless
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2006
Beiträge: 146

BeitragVerfasst am: 20 März 2007 - 11:15:19    Titel: Ins Studium reinschnuppern :) ?

Hallo Leute,

ich interessiere mich für ein WiWi Studium in Dortmund und frage mich ob es so etwas wie eine Einführung ein ein Studium gibt. Auch gerne über einen längeren Zeitraum, da ich nach meinem Abitur im Juli meinen Zivildienst leisten muss und ich damit noch ein Jahr aufs Studium warten darf Smile .
Ich würde gerne sehen was alles in dem Studium an Stoff anfällt, also Skripte, Bücher, sonstige Materialien. Wollte da schonmal ein wenig zusammensammeln im Laufe der Zeit.

Vlt. gibts ja sowas wie ein ein Vorstudium oder so ... weiß ich ja nicht.

Vielen Dank schonmal!

MfG
Philip
Labus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.09.2004
Beiträge: 2598
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

BeitragVerfasst am: 20 März 2007 - 11:27:48    Titel:

Möglichkeiten des Reinschnuppern gibt es...

Du kannst an jeder FH oder Uni Dir über den Vorlesungsplan für das erste Semester die Vorlesungen raussuchen welche Du gerne mal beschnuppern möchtest. Dann einfach hingehen, reinsetzen, zuhören. In den allermeisten Fällen ist das kein Problem.

Meist werden am Semesteranfang auch Einführungsveranstaltungen für die Erstis gemacht. Weniger um einen fachlichen Überblick über das kommende Studium zu geben, sondern über Studieren im Allgemeinen.

Was an Fächern so anfällt hängt vor allem im späteren Studium von Dir und Deiner Schwerpunktwahl ab. Auch Skripte, Literatur etc. schon jetzt zu "sammeln" macht meist wenig Sinn. Im Internet gibt es aber viele Möglichkeiten einen Überblick zu bekommen. Dort sind auch nicht ganz so selten einige Skripte abgelegt und grundlegende Literatur, Stichwort "Wöhe" etc. würde ich mir nicht zwangsläufig jetzt schon zulegen. Lesen kann man ihn ohnehin kaum.


Problematisch bei solchen "Seinschnupper"-Aktionen ist aber auch folgendes, sei Dir darüber bewußt: Wenn Du eine Vorlesung besuchst im Semester oder Skripte liest (bzw. Literatur), Du aber von den grundlegenden Sachen wenig bis keine Ahnung hast (was 98% allen Schulabgängern so gehen dürfte), dann wirst Du im Zweifel nur Bahnhof verstehen. Da dann reinzukommen bedarf viel Aufwand und Zeit. Lass Dich davon aber nicht entmutigen. Ein wirkliches Studium ist leichter.

Wenn Du wirklich mit irgendetwas anfangen möchtest, versuch Bücher aus der Aubildung zu bekommen (IHK). Die sind meist von Anfang an, relativ einfach geschrieben und man erkennt auch schnell die Sinnzusammenhänge. Später im Studium hilft das dann weiter (reicht aber nicht zum bestehen.)
Colorless
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2006
Beiträge: 146

BeitragVerfasst am: 20 März 2007 - 12:05:08    Titel:

Ja das habe ich mir auch schonmal überlegt, mich einfach mal in eine Vorlesung zu setzen Smile ich denke wenn ich da Zeit zu finde werde ich das mal tun!
Also zu meinen Vorkenntnissen: Ich habe jetzt 3 Jahre BWL und VWL, erstes als Leistungskurs, d.h. grundlegendes ökonomisches Denken und ein gewisses Verständniss für die Fächer bringe ich allemal mit.
Ich habe mir mal ein Skript zur Investition und Finazierung angesehen und auch recht viel verstanden, auch wenn ich meist nur grundlegende Kenntnisse besitze.

Also ich habe auch nicht vor mir irgendwelche riesen Wälzer durchzulesen, will mich halt nur informieren... Was mache ich im Studium? Welche Fächer mit welchem Stoff? Lernaufwand? usw.

Was ich mich allerdings besonders in dem Studienfach frage ist, ob ein Laptop von Nutzen wäre?! Ich schreibe sehr langsam und habe ein wenig Angst bei den Vorlesungen hinterher zu hängen. Mit der Tastatur bin ich da allerdings wesentlich schneller. Jetzt bleibt noch offen, was passiert wenn Zeichnungen usw anfallen, Kostenkurven usw... ich meine, Blatt und Stift werde ich eh immer dabei haben, sollte daher nicht das Problem werden, es geht mir mehr um die theoretischen Sachen.
Das hab ich mich halt mal zu den Schreibutensilien gefragt Wink


MfG
Labus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.09.2004
Beiträge: 2598
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

BeitragVerfasst am: 20 März 2007 - 12:29:51    Titel:

Ah...kein blutiger Anfänger Wink

Hier hätte ich sogar fast gesagt...genieß die Zeit ohne Studium. Das Studium beinhaltet ungefähr das, was Du die letzten Jahre gemacht hast, nur noch bedeutend tiefer. Mehr nicht. Grundlegend hast Du also bereits eine Übersicht über den Stoff.

Wenn du mal einige Studiengänge durchgooglest, dann findest Du auch immer wieder Fächerbeschreibungen etc. das hilft schon.

Lernaufwand? Kann Dir niemand sagen. Hängt letztlich immer von Dir ab. Es gibt Leute die können den Stoff nur mit der Vorlesung und halbverschlafen, andere hängen noch Wochen Lernerei dran. Das kann man nicht sagen. Auch der Lernstil ist sehr entscheidend und natürlich der Ehrgeiz nicht "nur" eine 2 zu schreiben.

Ob sich ein Laptop lohnt ist ebenfalls Geschmackssache. Ich persönlich hatte nie einen, allerdings schreibe ich auch immer lieber mit der Hand mit als mit dem PC. Vor allem bei Zeichnungen, die auch immer wieder Stichpunkte beinhalten war ich da einfach schneller. Allerdings ist es auch mein Lernstil das alles danach noch einmal sauber abzuschreiben, zu zeichnen und mit zusätzlicher Lit.-Info zu versehen. Was für Dich letztlich sinnvoll ist zeigt sich in den ersten Monaten.
Colorless
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2006
Beiträge: 146

BeitragVerfasst am: 20 März 2007 - 12:58:07    Titel:

danke dir! Smile

Das hat mich doch schon um einiges weiter gebracht Wink Gut, mit dem Laptop schau ich mal Wink vlt. kann ich das ja schon beim besuchen einer Vorlesung "erkennen" was mir besser passt Smile

Vielen Dank jedenfalls Wink
pml
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 1387
Wohnort: Ingolstadt

BeitragVerfasst am: 20 März 2007 - 13:53:24    Titel:

Es gibt auch Laptops wo man mit einem Stift auf dem Monitor kritzeln kann und der dann Handschriftenerkennung hat und auch schemenhafte Graphiken ermöglicht. Sind aber ziemlich teuer.

Zudem ist es so, dass gerade in BWL in vielen Unis sehr ausführliche Skripte mit mehreren hundert Folien gestellt werden, so dass man nur bedingt mal was mitschreiben muss. Ist also nicht so stressig. Kenne wenige, die in der Vorlesung einen Laptop benutzen. Sonst zum Arbeiten aber sehr praktisch und durchaus sinnvoll fürs Studium.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Ins Studium reinschnuppern :) ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum