Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

hausarbeit im Strafrecht 1
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> hausarbeit im Strafrecht 1
 
Autor Nachricht
Christophhh
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.03.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 20 März 2007 - 15:16:56    Titel: hausarbeit im Strafrecht 1

Hi Leute, bin einer dieser nichtswissenden Anfänger und mache mich gerade an meine erste Hausarbeit...Ich hab einige Ideen und würde mir aber gerne noch ein paar Einfälle von euch holen...Vielen Dank

SV:

A hat vor drei Monaten nachts unter Alkoholeinfluss einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht und ist anschliessend geflüchtet. Der Polizeit ist es nicht gelungen, den Fall aufzuklären. B, Wohnungsnachbar des A, weiß jedoch davon, weil A ihm in jener Nacht, las sie sich zufällig im Treppenhaus trafen, in aufgelöstem Zustand davon berichtet und ihn um Stillschweigen gebeten hat. Da B sich in Geldnot befindet, entschliesst er sich, sein Wissen auszunutzen. Er fordert von A, als dieser ihn wieder einmal im Treppenahus trifft, die Zahlung von 5000€ "Schweigegeld". Falls dieser sich weigere, zu zahlen, werde er ihn bei der Polizei anzeigen. A lehnt jedoch eine Zahlung ab. Daraufhin kündigt B für den Abend einen Besuch in der Wohnung des A an. Bei diesem Besuch lässt B sich zum eigenen Schutz von C begleiten, der als Schläger bekannt und in das Vorhaben eingeweiht ist. Als A sich erneut weigert, die geforderte Summe zu bezahlen, beginnt C auf Aufforderung des B damit, Wohnungsgegenstände des A zu zerstören. Er tritt mit Füßen in die Stereoanlage und macht sich daran, den Wohnzimmerschrank umzkippen. Gleichzeitig greift B zum Telefon und droht A an, die Nummer der Polizei zu wählen.Nunmeher erklärt sich A einverstanden. Er holt aus der Küche eine Plastiktüte, begibt sich damit in ein Nebenzimmer, wo er in einem Safe Geld verwahrt und steck 5000€ in die Tüte. Diese händigt er B aus, der sie an C mit der Aufforderung weiterreicht, das Geld zu zählen. Beim Zuschauen gerät A in Erregung. Er ist wütend über den Geldverlust und möchte ihn irgendwie noch abwenden. außermdem möchte er sich an B rächen und verhindern, dass weitere Geldforderungen folgen oder B seine Unfallflucht anzeigt. Ohne dass B und C etwas davon bemerken, holt A aus der Küche ein scharf geschliffenes Küchenmesser mit einer 10 cm lanen Klinge. Er tritt von hinten an B heran, der nach Aushändigung des Geldes keine Gegenwehr mehr vn A erwartet und aus dem Fenster schaut, um abzuwarten, dass C mit dem Geldzählen fertig wird. A reißt den Kopf des B nach hinten und schneidet ihm mit vier schnellen Schnitten die Kehle durch. B bricht zusammen und verstirbt umgehend. Überrascht und geschockt lässt C das Geld fallen und rennt aus der Wohnung.


Anzufertigen ist ein strafrechtliches Gutachten zum Verhalten des A in seiner Wohnung. Nur Straftaten gegen das Leben sind zu prüfen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> hausarbeit im Strafrecht 1
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum