Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Androhen von SVV bei Schlussmachen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Androhen von SVV bei Schlussmachen
 
Autor Nachricht
Ghosty
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.01.2006
Beiträge: 823

BeitragVerfasst am: 20 März 2007 - 14:28:56    Titel: Androhen von SVV bei Schlussmachen

Ich würde gerne wissen, wie ihr euch in folgender Situation verhalten würdet:
Eine bekannte von mir hat im Internet vor längerer Zeit einen Jungen kennengelernt. Sie ist 16 und er 19. Sie haben sich angefreundet und liebgewonnen. Sie habens ich wohl beide etwas ineinander verliebt. Er fing an sie mit Gedichten und E-Mails zu überhäufen. Er verlagerte die gesamte Bekanntschaft auf ein viel intimeres Niveau. Er vergöttert sie und nennt sie seine Traumfrau. Er spricht von Schicksal und so weiter ... Dagegen hatte sie auch nichts, da sie ihn ja schließlich auch richtig gern mag. Allerdings hat er begonne davon zuerzählen, wie todtraurig er sei, da er zum xten Mal verlassen wrude. Er verletzt sich selbst und lauter solche Dinge. Seine Eltern wollen ihn laut seiner Aussage auch in Therapie schicken. Jedenfalls findet ddas Mädchen ihn nun auch sehr beängstigend und möchte ebenfalls, dass er in Behandlung geht, da er ihr schließlich sehr wichtig ist. Nun hat sie ihmm erzählt, für 1 Jahr in England zu sein, um nicht mehr mit ihm chatten zu müssen. Allerdings schreibt er ihr ständig lange E-Mails, in denen er ihr seine bedingungslose Liebe offenbart. Sie traut sich nicht, den Kontakt abzubrechen, da er sich sonst etwas antut; eben SVV oder Suizid ...
Wie soll sie sich denn richtig verhalten? Der Kontakt besteht lediglich via Internet, also nur schriftlich.
Ashe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beiträge: 1989

BeitragVerfasst am: 20 März 2007 - 15:19:36    Titel:

Den Kontakt abbrechen.
wirklicher.held
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.01.2007
Beiträge: 266

BeitragVerfasst am: 20 März 2007 - 15:44:47    Titel:

sich einfach nicht mehr melden....
McCoy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2006
Beiträge: 501

BeitragVerfasst am: 20 März 2007 - 15:46:03    Titel:

Dem Jungen sollte man mal das Internet wegnehmen
Ghosty
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.01.2006
Beiträge: 823

BeitragVerfasst am: 20 März 2007 - 15:51:17    Titel:

McCoy hat folgendes geschrieben:
Dem Jungen sollte man mal das Internet wegnehmen


"Laughing "
So in der Art hab' ich's ihr auch gesagt, aber sie meinte, er bräuchte Hilfe und sie könne ihn nicht einfach so im Stich lassen.
Im Endeffekt wollte ich meine Meinung von euch nur bestätigen lassen. Es hilft dem Mädchen zwar nichts, da sie dennoch weiterhin mit ihm schreiben wird, aber trotzdem dankeschön für eure klaren Antworten.
rumpelstilz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.02.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 20 März 2007 - 15:56:26    Titel: Re: Androhen von SVV bei Schlussmachen

Die beiden sollten ein Treffen vereinbaren.
Ich sehe zumindest nicht, was dagegen sprechen würde.

...Und warum kann man von England aus nicht chatten?
Ashe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beiträge: 1989

BeitragVerfasst am: 20 März 2007 - 16:07:52    Titel:

Hallo? ? ?
Die kennen sich doch gar nicht, haben sich noch nie gesehen! Wie soll sie wissen, ob das wirklich stimmt, was "er" da so schreibt? Und wenn es stimmt: Ganz dicht ist er ja nicht, will sich verletzen oder sowas wegen einer, die er nur per Computermonitor kennt, wie lächerlich! Noch ein Grund mehr, jeden Kontakt abzubrechen.
Ghosty
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.01.2006
Beiträge: 823

BeitragVerfasst am: 20 März 2007 - 16:26:06    Titel:

Sie haben sich schon Fotos geschickt. Also insofern wissensie schon, wie die jeweils andere Person ausschaut. Chatten kann sie in England nicht, da sie behauptet bei einem Schüleraustausch mitzumachen. Das spielt doch auch keine Rolle. Schließlich geht es hier niciht darum, ihr Lügengebilder auffliegen zu lassen.
Sie kann nicht wissen, ob er die Wahrheit schreibt. Dasselbe hatte ich ihr auch vorgehalten. Alerdings meint sie, niemand gebe sich monatelang so viel Mühe. Zudem habe sie mit seinen Freunden gechattet, die ihr das bestätigt hatten. Er wollte sich schon treffen und mit ihr telefonieren. Sie mag es allerdings nicht.
Sie glaubt und vertraut ihm hundert prozentig. Sie traut ihm auch zu, dass er sich umbringen werde, sobald sie den Kontakt abbricht.
Sie hält seine scheinbare Liebe nicht für verrückt. Sie spricht von ihm als einer der einfühlsamsten, romantischsten und gefühlvollsten Menschen; sensibel und und und ...
Sie meinte einmal, sie hätte Angst, ihr Vater könneseine E-Mails lesen, da er ihr Passwort kennt, was sie aber unre rfunden hat, um ihn dazu zu bringen, weniger intensiv zu schreiben. Jedenfalls hat er ihr anschließend ein neues E-Mail-Konto eingerichtet.
Ich finde, es spielt keine Rolle, ob der Junge lügt oder nicht. Eine psychische Störung hat er auf alle Fälle. Das meint meine Bekannte zwar auch, aber mehr in der Hinsicht, dass er eben schizophren und selbstmordgefährdet sein soll. Sie meint auch, durch eine Internetdefinition Borderline bei ihm diagnoszitiert haben zu können.
Ihr Verhalten ist so gesehen ja auch nicht ganz normal.
Sie hört sowieso nicht auf mich; egal wie schlagkräftig ich argumentiere.

Sehen wir von der Gllaubwürdigkeit der ganzen Sache mal ab. Wie sollte man denn mit einem Menschen umgehen, der einen unter der Androhung, sich selbst zu verletzen, nicht loslässt? Soll man es einfach ignorieren und ihn sich selbst überlassen?
Annette89
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 14.12.2005
Beiträge: 2228

BeitragVerfasst am: 20 März 2007 - 16:57:51    Titel:

hallo Ghosty,

es ist verständlich, dass deine Freundin den Kontakt nicht abreißen lassen will aus Angst, der Junge könnte sich etwas antun.

Allerdings ist das, was der Gute betreibt eine Form von emotionaler Erpressung - und darauf sollte man (erst recht, wenn derjenige weder mit einem verwandt noch man im RL befreundet ist) wirklich nicht eingehen.
(Natürlich sollte man sich auch im RL nicht auf eine derartige Weise erpressen lassen, nur ist es da ja oft noch schwieriger, auszukommen...)

So oder so denke ich, dass es am sinnvollsten wäre, wenn deine Freundin dem Knaben die Wahrheit sagen und dann erst den Kontakt beenden würde.

Sie sollte ihm einfach sagen, dass ihr das alles zuviel ist, und dass sie nicht in dieser Weise für ihn verantwortlich sein möchte und kann, und dass er sich Hilfe in seinem nahen Umfeld suchen soll.
Möglicherweise könnte sie auch Kontakt zu seinen Freunden aufnehmen (wenn sie eh schon mit ihnen gechattet hat) und diese bitten, ein Augen auf den Jungen zu haben...

Wort- und grundlos den Kontakt abzubrechen halte ich aus den Grund nicht für sinnvoll, weil der Junge sich dann immer nach dem Grund fragen wird, und es ihm - vor allem wenn er eh schon Probleme hat - noch schwerer fallen wird, mit der Sache abzuschließen.

Sie sollte ihm wohl am besten sagen, dass sie ihn zwar nett findet, ihr das aber alles zuviel ist - sinnvoller als einen erfundenen Austausch fände ich allerdings die Ausrede, dass sie im RL jemanden kenngelernt und sich in ihn verliebt habe, und auch mit deswegen den Kontakt abbrechen wolle...

Aber vor allem sollte sie ihm klipp und klar sagen (und der vorteil ist - sie kann es ihm ja schreiben, schriftlich geht sowas doch noch leichter als mündlich), dass sie nicht für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden verantwortlich sein möchte, weil das nicht ihre Aufgabe ist.

Liebe Grüße und deiner Freundin viel Glück!
Lucie
Carcharoth
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.07.2006
Beiträge: 1536

BeitragVerfasst am: 20 März 2007 - 17:30:57    Titel:

Dem jungen Mann sagen, dass er es etwas übertreibt, und dass er dringend psychologische Hilfe in Anspruch nehmen soll, wenn er will dass der Kontakt aufrecht erhalten wird. Ihm sagen, dass sogar schon eine Notlüge erfunden wurde, um sich selbst zu schützen, und dass es so nicht weiter geht.

Wenn er den Kontakt halten will, muss er etwas dafür tun, und Schritte ergreifen, mit seinen psychischen Problemen im Notfall auch allein klarzukommen.
Wenn das nicht funktioniert, den Kontakt rigoros abbrechen. Man kann sich nicht für eine Freundschaft selbst kaputtmachen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Androhen von SVV bei Schlussmachen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum