Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Depression ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Depression ?
 
Autor Nachricht
Kobalski
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.02.2007
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 22 März 2007 - 19:36:42    Titel: Depression ?

Ich hatte es schon einmal in einem anderen Thema erwähnt, aber ich brauche mal euren Rat: Ich hatte in meinem Studium eine ziemlich heftige Phase mit sehr vielen, schwierigen Klausuren binnen eines sehr kurzen Zeitraumes zu überwinden. Diese habe ich zum Glück erfolg hinter mich bringen können. Nun bin ich aber schon seit 2 Monaten sehr kaputt, körperlich sowie seelisch. Ich bin einfach etwas ausgebrannt.

Ich merke häufig das ich traurig werde, oft in Gesprächen mit meinen Mitmenschen abwesend bin, total übermüdet bin. Außerdem verspüre ich immer wieder Stimmungsschwankungen, mal ist man richtig happy und im nächsten Moment wieder down, bekomme teilweise sogar Angst. Ich habe mit etwas Sport wieder begonnen, ernähre mich gesund und dennoch fällt es mir schwer wieder der Alte zu werden. Ich habe mit aus der Apotheke etwas Johanneskrauttabletten (Aristo) besorgt, die ja angeblich etwas stimmungsaufhellend wirken sollen.

Leute ich habe sehr Angst davor in eine Depression zu verfallen und die ganzen negativen Auswirkungen spüren zu müssen. Ich möchte niemals dahin kommen und so chemische Antidressiva schlucken zu müssen.

Was kann ich tun um dieses Burnout zu überwinden?

Ich habe hier mal nach der Depression gesucht, kann ich mich da irgendwie schon einordnen?

http://uni-protokolle.de/Lexikon/Depression.html
Jessicaline
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 13
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 23 März 2007 - 09:44:57    Titel: Re: Depression ?

Versuch es mal zu akzeptieren, es ist ok dass du ausgebrannt bist, das wären viele an deiner Stelle. Akzeptanz ist der erste Schritt, erst danach kann es aufwärts gehen. Versuch dir doch was gutes zu tun, baden, lesen, schwimmen, relaxen... einfach etwas was schon lange willst und dir nie gegönnt hast oder dir nie die Zeit dafür genommen hast.

Ich hab selbst mal Antidepressiva genommen, aber Fakt ist halt irgendwann gehts ans Absetzen und dann ist das gleiche wie vorher, drum lieber gleich an der Ursache arbeiten.

Johanniskraut kann auch nach hinten los gehen, kann auch weiter runter ziehen.

Liebe Grüße
Kobalski
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.02.2007
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 23 März 2007 - 12:31:53    Titel:

Also ich mache ja seit 2 Monaten nichts anderes außer mich ausruhen, aber dennoch komme ich nicht auf den richtigen Weg Sad

Weshalb sollte Johanneskraut denn einen noch weiter herunterziehen, das ist doch ein rein pflanzliches Präperat. Da mache ich mir bei chemischen Psychomitteln wie Antidepressiva mehr Sorgen.
Duckly
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.11.2006
Beiträge: 79

BeitragVerfasst am: 23 März 2007 - 14:32:40    Titel:

Mir ging es Ende letzten Jahres ganz genauso. Bei mir hat der Burn Out jedoch eine Angststörung ausgelöst, die auf Ereignisse in der Kindheit zurückzuführen ist.

Johanniskraut kann ich nicht empfehlen. Vor allem nicht die Präparate aus der Apotheke. Ich habe es zwei Wochen genommen und es hat meine Situation erheblich verschlechtert. Wahrscheinlich wirkt es bei einer normalen Depression aber anders. Dennoch würde ich es nicht ohne ärztliche Empfehlung einnehmen.
Gegegen Depressionen helfen übrigens andere Mittel wie Sport ( zum Beispiel Joggen ) besser. Antidepressiva lösen keine Probleme, sondern unterdrücken sie nur. Ohne begleitende Psychotherapie kann man also eventuell nicht mehr ohne diese Tabletten leben.

Ich würde dir eine Psychotherapie und viel Ausgleich empfehlen. Mach das, was du während der Stressphase vernachlässigt hast. Betreibe Sport, geh ins Kino oder treff dich mit Freunden. Dann wird es dir sicherlich besser gehen, garantiert.

P.S. Übrigens ist reines Ausruhen bei einer Depression unangebracht und verstärkt sie nur noch. Wenn du also beispielsweise den ganzen Tag in der Bude hockst, wird es dir auf Dauer nur noch schlechter gehen.
Kobalski
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.02.2007
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 23 März 2007 - 18:22:10    Titel:

Ich nehme die Johanneskrauttabletten (Aristo heißen die übrigens) erst seit 2 Tagen (jeweils 2 Tabletten pro Tag), muß also noch 60 Tbaletten nehmen, aber ich habe das Gefühl, dass sich bereits etwas in meinem Kopf positiv verändert.

Ich habe auch mal unter einer Angststörung gelitten, war schon immer ein ängstlicher Mensch, der Probleme hatte, sich anderen Menschen gegenüber zu öffnen. Bei mir wurde das durch Streß und Nichtakzeptanz in meiner Berufsausbildung ausgelöst. Mich würde interessieren, was Dir in Deiner Kindheit passiert ist, so dass Du unter solchen Zuständen zu leiden hattest.

Und nochmal: Diese Antidepressivascheiße kommt für mich nicht in Frage !!!!
Ghettoschlumpf
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.03.2007
Beiträge: 4
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 23 März 2007 - 18:56:14    Titel:

Also zum Thema Depression kann ich in Bezug auf Johanniskraut nur sagen, das es mir prima geholfen hat. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob es wirklich Depressionen sind. Oder einfach nur eine depressive Phase war. Auf jeden Fall hat das Johanniskraut mir geholfen und es war kein Schuss nach hinten.
Ich denke das wirkt sich bei jedem anders aus. Und das kann man nicht verallgemeinern.

Gruss Ghetto
Kobalski
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.02.2007
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 23 März 2007 - 19:50:05    Titel:

Also bei einer richtigen Depression kann der Betroffene ja weder Lachen noch Weinen, er ist innerlich erstarrt. Das bedeutet also das eine Trauerphase noch lange nicht eine Depression sein muß. Bei mir hat diese lange heftige Klausurenphase einfach ein Leere- bzw. KO-Gefühl erzeugt, man ist antriebslos, lustlos, das Lachen fällt einen schwer aber es funzt gerade noch so. Ich nehme mal weiter meine Tabletten und berichte euch mal wie es weitergeht
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Depression ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum