Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Türkei-Beitritt EU (Hausaufgaben)
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Türkei-Beitritt EU (Hausaufgaben)
 
Autor Nachricht
cyberpjotrn
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2007 - 14:59:14    Titel:

questionable_content hat folgendes geschrieben:
apel hat folgendes geschrieben:

Nein wir haben in der EU wirklich nichts verloren....


Na ja, Hauptsache die Türkei profitiert von den üppigen EU-Finanzhilfen sowie den wirtschaftlichen und politischen EU-Reformvorgaben - und das alles einzig und allein durch den Status eines Beitrittkandidates.


ja und hauptsache die ganze eu-natiuonalisten können endlich das europäische herrschaftsgebiet erweitern um den bösen amis die stirn zu bieten.
questionable_content
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.05.2006
Beiträge: 3934

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2007 - 15:17:38    Titel:

Zitat:
ja und hauptsache die ganze eu-natiuonalisten können endlich das europäische herrschaftsgebiet erweitern um den bösen amis die stirn zu bieten.


Bitte? Ich ersehe leider nicht die Intention dieser Aussage, ebenfalls ist es mir völlig unklar, warum sie im Kontext zu meinen Worten gesetzt wird. Was jedoch beachtenswert ist, ist der blanke, unreflektierte Anti-Amerikanismus dieser Aussage, der ja in Europa generell zum guten Ton gehört. Aber zum Glück reagiert jüngst das State Department der USA nicht mehr so zurückhaltend und defensiv auf europäische Besserwisserei und infantile Geostrategie, sondern verstimmt sich immer mehr über die europäische Unbesonnenheit. Da kann man europäischen Mittelmächten nur gratulieren, dass sie bereits seit langem fröhlich dabei sind, den wohl treuesten und wichtigsten Verbündeten zu vergraulen.
cyberpjotrn
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2007 - 18:25:58    Titel:

nach der quasi parasitären herabstufung zur türkei, als an der eu zehrende und saugende kraft, dachte ich es sei gerechtfertigt ein pro argument zu bringen, das übrigens wohl wissentlich den eu-typischen und ganz besonder brd-typischen anti-amerikanismus entählt.
apel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2006
Beiträge: 301
Wohnort: Izmir / TR

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2007 - 18:51:39    Titel:

questionable_content hat folgendes geschrieben:

Na ja, Hauptsache die Türkei profitiert von den üppigen EU-Finanzhilfen sowie den wirtschaftlichen und politischen EU-Reformvorgaben - und das alles einzig und allein durch den Status eines Beitrittkandidates.

Hast du denn eine Ahnung, wie "üppig" diese Finanzhilfen konkret sind?
Würde die EU nach dem etwaigen Beitritt der Türkei weder politisch noch wirtschaftlich auf keine Weise profitieren?
Ich denke aber, dein "Türkenhass" wird dich hindern, Gedanken darüber zu machen...
Und.... wer gibt dir das Recht, den Islam zu kritisieren?!
questionable_content
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.05.2006
Beiträge: 3934

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2007 - 18:59:03    Titel:

apel hat folgendes geschrieben:
Und.... wer gibt dir das Recht, den Islam zu kritisieren?!


Ich danke Dir dafür inständigst, apel, dass Du mit dieser Frage mal wieder das bewiesen hast, was die Mehrheit der Muslime sagt: Der Islam darf von niemandem kritisiert werden, der Islam darf nicht mit Terrorismus in Verbindung gebracht werden, der Islam ist der personifizierte Frieden.

Und einem Punkt stimme ich vollkommen zu: Den Islam darf man nicht mit Terrorismus in Verbrindung bringen. Denn das tut er schon von selbst.


Zitat:
dachte ich es sei gerechtfertigt ein pro argument zu bringen


Nun, das Traurige an Deinem Pro-Argument ist ja, dass es wirklich in der europäischen Politelite als ein Pro-Argument angesehen wird.
apel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2006
Beiträge: 301
Wohnort: Izmir / TR

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2007 - 19:21:13    Titel:

questionable_content hat folgendes geschrieben:

Den Islam darf man nicht mit Terrorismus in Verbindung bringen.

Ganz genau so ist es mein Freund!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Türkei-Beitritt EU (Hausaufgaben)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum