Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Geschichte GK [NRW]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Geschichte GK [NRW]
 
Autor Nachricht
!abi_07!
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.03.2007
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2007 - 23:19:27    Titel:

JNP hat folgendes geschrieben:
Das mit der Schuldfrage habe ich z.B. nicht gewusst...habe da nur was vom versailler Vertarg gehört Confused


kriegsschuldfrage war ja ein aspekt des versaillervertrags. im versailler vertrag stand ja unter anderem auch drin, dass D alleine an dem krieg schuld war. damit hangen ja die reperationszahlungen zusammen Wink
JNP
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 23 Apr 2007 - 00:20:32    Titel:

ah..okay..danke!Naja ich hoffe trotzdem weiter drauf Wink

aber ist toll, dass man hier so schnell Antwort bekommt! Very Happy
crazillo
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 186
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 23 Apr 2007 - 01:26:07    Titel:

Irgendwie bin ich ziemlich entspannt, weiß auch nicht wieso... Ich persönlich hoffe, dass etwas zu Bismarck bzw. Imperialismus oder Weimar kommt oder irgendein Verfassungsvergleich...
n-MOK
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.03.2007
Beiträge: 86

BeitragVerfasst am: 23 Apr 2007 - 08:25:06    Titel:

Morgen geht's los. Was macht ihr am letzten Tag vor der Klausur?
Templar
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.04.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 23 Apr 2007 - 09:54:02    Titel:

@!abi07!
mit sozioökonomischer Veränderung ist die Entstehung der sozialen Frage durch die Industrialisierung gemeint! Hier wären zum Beispiel das Aufflammen der Sozialdemokratie die Folge - Kampf mit Bismarck -Sozialistengesetz - oktroierung der Kranken und Rentenversicherung. Als extreme Folge der Veränderung könnte man den schlesischen Weberaufstand nennen - in dessen Kontext man vielleicht auch Käthe Kollwitz nennen sollte. Insgesamt führte diese Veränderung zu den Werken von Karl Marx und Engels und auch zum Kommunismus (wobei die ersten Kommunistischen Ideen natürlich schon während der franz. Revolution aufgekommen sind).

@all
Wenn man sich genau den Erwartungshorizont der Probeklausur anschaut stellt man fest, dass die Einordnung in den historischen Kontext gleich viele Punkte anwirft wie die Analyse der Quelle. War das bei euch in den allgemeinen Klausuren auch so?

Bei uns wurde eher 30 Kontext, 50 Analyse, 20 Stellungnahme gewertet!

Würde mich interresieren wie das bei euch so war!
The Cat
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.04.2007
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 23 Apr 2007 - 10:00:50    Titel:

mit "analysieren" meint das ministerium wohl was anderes als alle schüler in nrw. für uns heißt analysieren den text auseinandernehmen und interpretieren/deuten; für die aber nur so was wie "vorstellung d. quelle" mit autor, datum, art, adressat.....
JNP
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 23 Apr 2007 - 10:11:55    Titel:

Bei uns gab es in einer Klausur immer 3 Teile, wobei es für den ersten Teil (Adressat,Autor,Kontext..etc) relativ wenig punkte gab. Im zweiten- und drittem Teil gab es die meisten Punkte weil da die Anforderungen höher sind.
Also wir das erste mal ne Klausur nach den Zentralenvorgaben geschrieben habe sind drekt alle erstmal um mindestens 1 Note nach unten gegangen. Früher haben wir die erste Aufgabe immer relativ kanpp bearbeitet. Nur ist wohl aber der Schwerpunkt verschoben...haben die bestimmt gemacht damit man bei solchen "leichten" Aufgaben punkten kann und so nicht so schnell eine schlechte note schreiben kann.
Das war in der Mathe-LK-Klausur genau so. Bei uns gabe es für Standartaufagen(Hochpubnkt bestimmen etc.) relativ wenig punkte und für solche bei denen einen gewisse gedankliche Leistung gefordert auf wenn es nur 2-zeiler waren sehr viele punkte. Das war in der Klausur genau anders herum
!abi_07!
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.03.2007
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 23 Apr 2007 - 10:45:44    Titel:

JNP hat folgendes geschrieben:
Bei uns gab es in einer Klausur immer 3 Teile, wobei es für den ersten Teil (Adressat,Autor,Kontext..etc) relativ wenig punkte gab. Im zweiten- und drittem Teil gab es die meisten Punkte weil da die Anforderungen höher sind.
Also wir das erste mal ne Klausur nach den Zentralenvorgaben geschrieben habe sind drekt alle erstmal um mindestens 1 Note nach unten gegangen. Früher haben wir die erste Aufgabe immer relativ kanpp bearbeitet. Nur ist wohl aber der Schwerpunkt verschoben...haben die bestimmt gemacht damit man bei solchen "leichten" Aufgaben punkten kann und so nicht so schnell eine schlechte note schreiben kann.
Das war in der Mathe-LK-Klausur genau so. Bei uns gabe es für Standartaufagen(Hochpubnkt bestimmen etc.) relativ wenig punkte und für solche bei denen einen gewisse gedankliche Leistung gefordert auf wenn es nur 2-zeiler waren sehr viele punkte. Das war in der Klausur genau anders herum


hä....???? die erste aufgabe, in der man ja super viel punkten kann, vorausgesetzt man versteht den vorgegebenen text bekommt man doch mit 20 punkten am wenigsten...!!!
!abi_07!
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.03.2007
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 23 Apr 2007 - 10:49:29    Titel:

n-MOK hat folgendes geschrieben:
Morgen geht's los. Was macht ihr am letzten Tag vor der Klausur?


Rolling Eyes ich hab gerade mal bis 1914 gelernt!!!! habe also noch 31 jahre, die ich mir heute reinziehen muss...
n-MOK
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.03.2007
Beiträge: 86

BeitragVerfasst am: 23 Apr 2007 - 11:06:35    Titel:

Naja, ich weiß garnicht, ob ich mein "Bemühen" hier als lernen bezeichnen kann / darf. Ich lese mir verschiedene Texte (Unterrichtsmaterial, Lehrbuch, Internet) durch und hoffe einfach darauf, dass etwas hängen bleibt. Im Moment weiß ich garnicht, wie gut oder schlecht ich vorbereitet bin.

Werde jetzt am letzten Tag von Weimar bis irgendwann in die Nachkriegszeit, vllt. auch bis zum Mauerfall, jenachdem wie weit ich komme, (also 1918 bis evtl. 1989) lernen. D.h. "kurzes" 20. Jahrhundert.
Zum "langen" 19. Jahrhundert habe ich einen Überblick, was für einen möglichen Vergleich reichen wird. Hoffe ich jedenfalls.

Nachher werde ich mir nochmal die Analysekriterien für die erste Aufgabe ansehen und evtl. überprüfen, ob ich sie noch alle kann. Sind ja leicht verdiente Punkte.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Geschichte GK [NRW]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15  Weiter
Seite 11 von 15

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum