Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Regelungstechnik, Thermoelement
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Regelungstechnik, Thermoelement
 
Autor Nachricht
Box
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2005
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 02 Apr 2007 - 21:03:21    Titel: Regelungstechnik, Thermoelement

Grüß Euch, es geht um folgende Aufgabe, die ich für die morgige Vorlesung bzw. Übung vorbereiten wollte :

[img=http://img516.imageshack.us/img516/1865/rtueol4.th.jpg]

Ehrlich gesagt sehe ich sowas zum ersten mal und tue mich deshalb entsprechend schwer damit. Also was mir denke ich klar ist : Bei t-> inf ist Ua=0 weil U1=U2. Muss ja so sein da beide symmetrisch aus denselben Metallen gebaut sind (vermute ich). Und U2 ist zeitverzögert, wahrscheinlich irgendwas mit 'ner e Funktion. Soweit klar, aber wie soll ich die Frequenzgänge bestimmen? Sind doch alles Gleichspannungen. Mir kommt das so ähnlich vor wie eine Reihenschaltung aus Widerstand und Kondensator. Im Inet finde ich nichts zu Tendenzthermoelement und bei Thermoelement finde ich nichts was das Zeitverhalten von einem "System" aus Thermoelementen beschreibt. Suche Hilfe. Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Regelungstechnik, Thermoelement
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum