Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Englisch LK Niedersachsen 2007- B r i t a i n
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Englisch LK Niedersachsen 2007- B r i t a i n
 
Autor Nachricht
Pichuu/
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 317

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2007 - 12:50:16    Titel:

hmm..

also, gehoert hatte ich das so auch im unterricht

aber als ich das buch dan nochmal gelesen hab ( und sag mir noch einer ich waere faul Wink ) hatte ich beim letzten abschnitt total das gefuehl "hat der denn garnichts gelernt?!"

aber egal, ich denke ich werd mal deine ansicht "uebernehmen" und mich an das halten,w as im unterricht besprochen wurde

manchmal muss man eben auch einfach mal die klappe halten, wenn man gute ergebnisse erzielen will^^
GrvS
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beiträge: 117
Wohnort: A. village//OS//NI//DE//EU

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2007 - 13:01:58    Titel:

Ich hab nochmal die letzten seiten durchgeblättert. da stehen sachen wie
"I've given what I had to give. I give it all to Lord Darlington"
"He chose a certain path in life, it proved to be a misguided one"
"...and try to make best of what remains of my day"

Was ich darin erkenne: Er blickt melancholisch zurück, hat bemerkt, dass Lord Darlington kein "perfect Lord" war und er seine dignity quasi dem falschen gewidmet hat. Aber er geht positiv in die zukunft...
Pichuu/
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 317

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2007 - 13:53:50    Titel:

gut, das klingt wirklich ueberzeugend.. ich erinnere mich wieder an das gespraech auf der parkbank..

also gut, dann hat er erkannt, dass sein leben mehr oder weniger nicht wuerdevoll war und versucht jetzt, das beste aus seinem restlichen leben zu machen

ABER ( ich will euch nciht verwirren, aber das ist meine meinug dazu Wink ) er setzt es sihc dann zum ziel, mr faraaday weiterhin mit aller kraft zu dienen und ihn im hoechsten maße zufrieden zu stellen, indem er die kunst des "bantering" erlernt..

und da seh ich den widerspruch: er definiert sein leben imme rnoch cniht menschlich, sondern weiterhin ueber seine dienstlichen erfolge

die tatsache, dass er mit seinem herren scherzen wil, weil er es fuer siene PFLICHT haelt, und nciht weil er es amuesant findet, zeigt fuer mich, dass er im wesentlichen ncihts dazu gelernt hat

er ist und bleibt der treue untergebene ( obedient to his master ) der sich und seine persoenlichkeit unterdrueckt ( restraint ) um zu dienen

fuer mich ist er nach wie vor das symbol fuer das tradionsreiche grossbrittannien, mit all seiner aristokratie und hierarchy


( sorry, ich bin ein bisschen abgescheift, denke ich Wink )
schutimo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beiträge: 4
Wohnort: Oldenburg, Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2007 - 14:01:39    Titel:

naja
es ist ja eig klar, dass er seine einstellung nicht von heute auf morgen um 180 grad ändert...
er sieht halt ein, dass ld nicht immer so toll war und vielleicht nicht ganz so würdevoll war, wie er immer geglaubt hatte...
außerdem erkennt er, dass sich die zeiten geändert haben und viele leute der meinung sind, dass dignity anders zu definieren sei, als er selber es tut...(zB als er in moscombe ist und der eine typ von freiheit durch den sieg über hitler redet)
stevens ist aber immer noch der überzeugung, dass er seinem master dienen muss...

er hat sich also nur teilweise geändert....denkt nicht mehr so viel über die vergangenheit nach, freut sich auf den (lebens)abend und blickt zuversichtlich in die zukunft.....
Pichuu/
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.04.2006
Beiträge: 317

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2007 - 14:45:32    Titel:

kompromiss gefunden, alles klar Wink
tesssoro
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.01.2007
Beiträge: 279
Wohnort: Jever

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2007 - 15:10:53    Titel:

How to deal with cartoons:
1. Describe the cartoon
a. Pay attention to minor details!
2. Form a hypothesis for your interpretation
a. Just keep in mind
3. Analyse
a. The cartoons context
b. The details (again) -> symbolism
c. Reference to politicians and famous persons…
d. (famous quotes, film scenes..)
e. Language/text elements
4. Interpretation: the issue and the aim!

Issue:
The cartoon addresses the issue of…
Deals with
Attends to
(is involved with sth.)
Delves to sth.

The cartoon implies that…
Includes
Contains
Imports


Aim:
The aim is to show
Demonstrate
Illustrate
Explain
Give you an idea about
Indicate
Identify
Reveal
Make obvious
Point out
The cartoon voices the (popular) opinion that…


Scene:

The scene portrays
Depicts
Describes
Shows
Reveals
Exposes
Renders
Expresses
Demonstrates
It is a parody of…
It is a re-make of…

Caricatures/figures

The figures represent
Stand for
Symbolize
Signify
Characterize
Embody
Are a symbol of
Exhibit
Personate

Written comment:

The written comment explains
Gives details
Makes clear
Describes
Puts in plain words
Elucidates
Explicate
Exemplify

It includes reference to…
A play on words
A hidden meaning
A double meaning

Visual symbolism

A significant detail is…
Important
Major
Noteworthy
Momentous
Considerable

The cartoonist uses symbolism to represent…
Details such as… refer to…
We can easily identify… as a symbol for…
Recognize… as a symbol for…
… is easy recognizable…as


How to write a letter to the editor

1) Briefly state which article/statements you are referring to.
a) Helpful phrases: - with reference to your article of a/cd/xx “title/headline”
- in her article of the (date) “headline” , XX said…
2) Express your opinion clearly but politely, e.g.
- by using conditionals (would/could)
- by asking questions instead of making statements
(why didn’t the council inform us earlier?)
- by using the passive voice
3) Use intensifying adverbs (strongly, warmly, definitely) and connectors
4) Finish with a concluding paragraph in which you do one or more of the following:
- (re)state your opinion
- Summarize your findings
- Outline possible consequences
- Suggest that the reader makes up his/her own mind

Characterization:

1) Collect all the information about a character
2) Start your written text with an explicit characterization, which is easier to analyse than the implicit one. Steps: quote from the text -> information reliable/true? -> give more proof from the text
3) Contunue with an implicit characterization. Steps: state the facts (actions, speech, environment, external appearance) -> Draw conclusions! (the most important ans perhaps most difficult step)
4) Look for links/ relations within and between 2) and 3). Do you get a homogenous ar a rather hererogeneous impression of the person?
5) Give your own opinion, which should be based on the finding.
6) Conclude with a summarizing paragraph.
7) Rules to follow:
a) The information must be relevant. Leave out unimportant details.
b) Don’t just enumaerate, conclude!
c) Give proof from the text.


Wordfield:
• He has many positive personality traits/traits of character/characteristics.
• His behavious is marked by…
• Outward/physical appearance


Poem analysis
1) Read the poem (more than 1 time!)
2) Examine the poems’ form
3) Examine its content
a) Who is speaking?
b) Who is being adressed?
c) What kind of situation is being presented?
d) What is the poems’ theme?
4) Examine the language
a) Pay attention to function/effect of language
Bianca1987
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.03.2007
Beiträge: 209
Wohnort: Norderney

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2007 - 16:58:10    Titel:

tesssoro hat folgendes geschrieben:

How to write a letter to the editor

2) Express your opinion clearly but politely, e.g.
- by asking questions instead of making statements
(why didn’t the council inform us earlier?)
- by using the passive voice


das kannst du doch so nicht sagen, kommt drauf an was es für ein letter to the editor ist. also wenn du z.B. eine Rezession über ne CD schreibst solltest du besser"statements" anstelle von "Fragen" verwenden. oder irre ich mich da??
GrvS
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beiträge: 117
Wohnort: A. village//OS//NI//DE//EU

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2007 - 17:07:43    Titel:

Bianca1987 hat folgendes geschrieben:
letter to the editor [...] eine Rezession über ne CD

Widerspricht sich das nicht schon selbst?
Wenn überhaupt, schreibst du die Rezension ja nicht selbst, sondern einen Brief an den Autor, in dem du ihm etwas mitteilen willst...


Zuletzt bearbeitet von GrvS am 11 Apr 2007 - 17:49:13, insgesamt einmal bearbeitet
Niiina88
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.04.2007
Beiträge: 122
Wohnort: Hildesheim

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2007 - 17:37:07    Titel:

ja aber du kannst ja auch n letter to the editor schrieben, wenn der editor über ne CD-Rezension geschrieben hat ^^
hake
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2007 - 17:37:48    Titel:

rezension, nicht rezession Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Englisch LK Niedersachsen 2007- B r i t a i n
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16  Weiter
Seite 11 von 16

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum