Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

BWL an der Uni Bayreuth
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> BWL an der Uni Bayreuth
 
Autor Nachricht
philippth
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 140

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2007 - 15:19:54    Titel: BWL an der Uni Bayreuth

tag.

ich wollte mal eure meinung zum bwl studium in bayreuth wissen.
habe da nämlich für das ss eine zusage und kann dort ab ws anfagen, da ich aufgrund meines wehrdienstes zum ss nicht starten konnte.

was haltet ihr vom bwl studium in bayreuth?
wo seht ihr schwerpunkte dort?
was haltet ihr v on der uni bayreuth allgemein?
philippth
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 140

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2007 - 16:54:25    Titel: re:

sehr schade.

wieso kann oder will hier keiner antworten?
MDu
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.05.2006
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2007 - 17:36:47    Titel: Re: re:

philippth hat folgendes geschrieben:
sehr schade.

wieso kann oder will hier keiner antworten?
weil es schon 1000mal gefragt wurde
joe30
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2007 - 18:01:11    Titel:

Hallo,

ich habe an der Uni BT studiert und bin noch nicht allzu lange weg.

Zuerst einmal eine kleine Pro- und Contra-Aufstellung:
Pro:
- Moderne campus-uni (BWL hat erst um 1980 begonnen)
- Ab dem Hauptstudium in der Mehrzahl kleine Gruppengrößen
- Sehr breites und gerneralistisch angelegtes Studium (der Ba soll ebenfalls sehr generalistisch angelegt sein)
- Sehr engagierte Studenten
- Einfach und unkompliziert zu erreichende Profs und Assis
- Sehr gutes Renomee
- Sehr breites Sprachausbildungs-Programm
- Niedrige Lebenshaltungskosten (30qm ca 250 € AI, Studentenwohnheime noch deutlich günstiger)

Contra:
- Beschränkte Vertiefungsmöglichkeiten (es gibt z.B. nur einen Lehrstuhl für Marketing; wenn Du nun etwas ganz Spezielles machen möchtest, ist das vielleicht manchmal etwas mit Schwierigkeiten verbunden)
- Geographisch liegt BT nicht in der Mitte Deutschlands
- Bayreuth selbst ist keine Großstadt (dafür braucht man vom Campus in die Innenstadt auch nur 10 min mit dem Fahrrad)
- Im Grundstudium teilweise volle Vorlesungen (soll im Ba besser geworden sein)


+/-
- Studiengebühren
- Teilweise Veranstaltungen bis 22.00 Uhr und am Wochenende (wobei ich da nun auch schon von Unis gehört habe, die damit Werbung machen)
- Ich habe einige kennengelernt, die sich in BT sehr schwer getan haben (auch Kuschelnoten gibt es eigentlich nicht)

Mein Fazit ist heute: Ich konnte es mir damals aussuchen (und sicher könnte ich das auch heute wieder) und ich habe es nie bereut. Ich würde auf jeden Fall wieder in BT studieren.
An Deiner Stelle würde ich mir aber jede Uni anschauen und mir ein eigenes Urteil bilden, denn letztlich ist alles subjektiv. Bayreuth bietet Dir da eine tolle Möglichkeit. Du könntest an Campus Live teilnehmen. Da solltest Du aureichend Gelegenheit haben, Dich von den Vorzügen und Nachteilen zu überzeugen.

Schau doch einfach mal auf www.bwl.uni-bayreuth.de vorbei.

Frohe Ostern
Joe
philippth
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 140

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2007 - 20:50:36    Titel: re:

danke joe für die super hilfreiche auflistung.
ich habe aktuell noch für marburg, bamberg und frankfurt am main (wiwi) zusagen.

wichtig ist für mich, dass es gute kontakte ins ausland gibt. da ich sehr gerne nach dem studium für eine längere zeit im ausland leben möchte. und da ist es bestimmt für die job aussichten nicht schlecht, wenn man da im studium schon kontakte knüpft.

weisst du wie es da mit den usa aussieht bzgl. auslandssemester etc?
und wie ist es denn in bayreuth bei bwl mit studenten von anderen ländern? gibt es da viele?

zu guter letzt: wie sind die studenten so drauf die bwl in bayreuth studieren?
gripen1
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2006
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2007 - 23:06:15    Titel:

mich würde mal interessieren wie der nc in bayreuth liegt. philippth was hast du denn für einen abi schnitt das du in frankfurt eine zusage hast?
joe30
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2007 - 23:09:46    Titel:

Hi,

Leute, die aus anderen Unis nach BT wechseln, wundern sich immer, dass das Ausland einen so hohen Stellenwert bei den Bayreuther Studenten hat. Normalerweise haben über 90% der Absolventen in irgend einer Form (Praktikum oder Studium) einen Auslandsaufenthalt absolviert. Das ist sicher auch auf den hohen Stellenwert der Sprachausbildung zurückzuführen.

Ausländische Studenten sieht man sehr viele. Neben den Erasmus-Leuten aus ganz Europa kommen vor allem viele Chinesen nach BT. Es gibt da eine sehr umfangreiche Zusammenarbeit mit einer Shanghaier Uni. Spannend sind aber auch Dozenten aus dem Ausland. Hier weiß ich von einem chinesischen Gastprofessor, der jedes Semester kommt, in meiner Zeit waren einige Kanadier und US-Amerikaner da, ein Brite, usw. (ich kann mich beim besten Willen nicht mehr an alle erinnern).

Zu den institutionalisierten Kontakten machst Du Dich am besten auf der HP der Uni schlau. Da fehlt mich der Überblick (ich halte Praktika für sinnvoller).

Zu den Studenten: Ich finde mich normal Smile
Scherz beiseite. Es ist keine Schiki-Miki Fakultät. Die Kragenhochsteller findest Du zwar auch (da wirst Du Schwierigkeiten haben, bei BWL keine zu finden; vielleicht in Marburg), sie sind aber in der Minderheit. Es kommt halt Darauf an, wen man sich als Freundeskreis sucht. Aber wie gesagt: Anschauen!


PS: Das hast Du zwar nicht gefragt, bei Deiner Auswahl würde ich aber nicht lange zögern.
philippth
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 140

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2007 - 08:46:54    Titel: re:

also für hat das ausland auch einen sehr hohen stellenwert und ich möchte unbedingt in form eines semesters oder praktikas das auch in mein studium einfließen lassen.


finde ich sehr gut, dass du sagst, ausländische stundenen sieht man sehr viele. das ist mir sehr wichtig. da ich jetzt schon einige freunde aus den usa habe.

hoffe das stimmt wirklich das das keine schiki-miki uni ist. ich bin jetzt auch keine alternativer student oder so. bin ja gerade bei der bundeswehr und das freiwillig. aber ich kann diese angeber einfach nicht leiden.


du rätst mir also nach bayreuth zu gehen.

ich habe überlegt mich für das ws noch für regensburg und augsburg zu bewerben.


und da kam die frage nach meinem abi:
2,9 bei schlechter mathe leistung und wiwi LK (durchschnitt).

PS: Das hast Du zwar nicht gefragt, bei Deiner Auswahl würde ich aber nicht lange zögern.
JensM
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.04.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2007 - 09:37:13    Titel:

Hi,

ich habe in meiner engeren Auswahl auch Bayreuth, dazu Bamberg, Erlangen-Nürnberg, Passau und Regensburg.

Ein Kumpel von mir studiert in Bayreuth und ist dort unzufrieden, da der Draht zu den Profs seiner Meinung nach nicht sehr intensiv ist.
An ausländischen Studenten soll es in der Tat nicht mangeln, die sieht man aber fast an jeder Uni mit BWL in Deutschland.
Ich werde wohl nach Bamberg gehen, da dort die Uni vorallem nicht so überlaufen ist und die Betreuung gut sein soll.
jccm
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.11.2006
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2007 - 12:11:57    Titel:

Hallo,

Ich habe ebenfalls 2006 Abi gemacht und bin derzeit auf der Suche nach der richtigen BWL Uni für mich.
Letzte Woche habe ich mir St. Gallen angeschaut und muss sagen, dass ich die Uni sehr nett fand. Für mich kommen ausserdem noch Köln, München und natürlich, um den Thread gerecht zu werden, Bayreuth in frage.
Von Bayreuth habe ich gehört, dass es recht intensiv sein soll, da es nicht so eine Massen Uni ist.
Die Frage die ich mir jedoch stelle ist, ob es wirklich so einen Unterschied macht (z.B. München <-> Bayreuth)? Natürlich sind bei den großen Unis viel mehr Leute in den Vorlesungen und es ist alles etwas anonymer, andererseits haben die Unis nicht umsonst einen guten Ruf.

Könnte mir ein Bayreuther Absolvent vll sagen, wie die Uni von den Unternehmen gesehen wird? Kann sie vom Ruf mit den oben genannten mithalten?

Danke
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> BWL an der Uni Bayreuth
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum