Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Eigenfertigungbei Engpass;BWL-ABI,Dringend
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Eigenfertigungbei Engpass;BWL-ABI,Dringend
 
Autor Nachricht
oemer1987
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.09.2006
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2007 - 16:57:23    Titel: Eigenfertigungbei Engpass;BWL-ABI,Dringend

Hallo,

Ichlerne für die BWL-ABiklausur (am Montag). Ich habe in den Unterlagen eine AUfgabe gesehen, jedoch komme ich bei einer Sache nicht auf den selben Wert.

Die AG stellt Messgeräte her:
Code:
 
               MGI          MGII
P              80             100
kv            60              82

Zeit         10min        6min


Schalttafeln sollen im Betrieb produziert werden, bisher fremdbezogen zu 66€
Schalters: kv=40€, fert.-Zeit=8min

Betrieb ist voll ausgelastet, Schalter können nur zu Lasten der MG's hergestellt werden.


MEINE LÖSUNG:



Code:
                  MGI       MGII       Schalter   
         
         P      80          100          66
         kv    60            82           40
         db    20            18           26
        reldb  2              3            3,25


Herstellkosten des Schalters:

kv 40
opportunitätskosten MGI 16 (2*8min)
" " MGII 24 (3Ü8min)
----------------------------------------------------
Selbstkosten 80€

In meinen UNterlagen habe ich aber andere Werte für die Opportunitätskosten

MGI 6,5
MGII 9,75

Ich weiss nicht mehr warum??


Zuletzt bearbeitet von oemer1987 am 10 Apr 2007 - 22:38:07, insgesamt einmal bearbeitet
Schludrigkeit
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.06.2005
Beiträge: 1052

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2007 - 17:46:56    Titel:

Ist die Kapazitätsgrenze denn in der Aufgabe angegeben?

Wenn ja, ist dein Weg ja im Prinzip schon der richtige: die Fertigungsreihenfolge ergibt sich aus der Höhe der relativen Stückdeckungsbeiträgen und der jeweiligen Kapazität, also einfach ausgedrückt: es wird das Produkt weniger produziert, bei dem der relative Stückdeckungsbeitrag am geringsten ist.
oemer1987
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.09.2006
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2007 - 20:55:41    Titel:

Bitte bitte sagt mir doch, ob es so stimmt oder ob der Lehrer irgendwie doch recht hat. nur ich komme nicht auf seine oppotunitätskosten. ich habe schon ganz neue mathematische modelle entworfen, die noch nicht einmal gauss kannte Laughing aber trotzdem komme ich nicht drauf
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Eigenfertigungbei Engpass;BWL-ABI,Dringend
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum