Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Schillers Modell des Erzählens
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Schillers Modell des Erzählens
 
Autor Nachricht
phanta
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 113

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2007 - 15:21:05    Titel:

ich hab den bezug zum heutigen gerichtsverfahren gezogen, wo leute auf eine unzurechnungsfähigkeit plädieren und das es ja heutzutage für solchne krankheiten auch ärzte gibt und blablabla..
SchellAnn85
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.04.2007
Beiträge: 37
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2007 - 15:22:52    Titel:

http://de.wikipedia.org/wiki/Verbrecher_aus_verlorener_Ehre

also deins mit den ärzten und so scheint auch richtig zu sein...man hätte das aber alles auch voll gut auf woyzeck beziehen können aber ich hab das nicht mehr geschafft und wollte auch nicht, dass ich nachher fehler mache
mail2tiffy
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 25.03.2007
Beiträge: 96

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2007 - 15:23:17    Titel:

ja, dass mit sturm und drang hab ich auch. weil "der verbrecher..." ist ja noch nicht in der idealistischen phase, wie büchner ja immer an schiller kritisiert
SchellAnn85
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.04.2007
Beiträge: 37
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2007 - 15:24:48    Titel:

das mit den kritisieren hab ich nicht..aber man kann auch nicht alles haben..ch hätte noch locker 2 stunden schreiben können, um alles mit ein zu bringen, was ich wollte Very Happy

aber ihr beruhigt mich auch immer mehr..aber zu ein gutes gefühl is auch nicht gut..wenn man nachher ne scheiß note hat *lol*
d.e.m.p.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beiträge: 1034

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2007 - 15:25:35    Titel:

SchellAnn85 hat folgendes geschrieben:
aber ich hab das dann so auf lenz bezogen, dass er ja lenz krankheit darstellt und zum beispiel, dass lenz in den brunnen springen will, um sich umzubringen und sowas..so das so als beispiel dafür, dass es kalt ist..


au weia...ich hoffe du meinst nich was ich meine dass du meinst weil dass wär echt krass...

WAS IST WIE WO KALT, SchellAnn85?
SchellAnn85
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.04.2007
Beiträge: 37
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2007 - 15:28:48    Titel:

was meinst du denn? ja ich meine, dass so die stimmung kalt is und alles kalt dargestellt wird und der leser eben auch kalt denkt..das muss er ja auch, weil sonst würde er das ja gar nicht verstehen, wie lenz sich fühl..t


is das nu scheiße? verdammt..ich hab angst
mail2tiffy
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 25.03.2007
Beiträge: 96

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2007 - 15:29:22    Titel:

ich find die idee mit dem brunnen und kalt und so aber auch nicht sooo schlecht. das problem könnte nur sein, dass die lehrer sowas wieder mal als zu übberinterpretiert sehen können. also das mit dem brunne wie gesagt find ich aber ne gute idde, kommt natürlich drauf an, wie gut du das vermittelt hast in deiner klausur (wär ich drauf gekommen, hätt ichs wahrscheinlich auch gemacht Laughing )
d.e.m.p.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beiträge: 1034

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2007 - 15:30:27    Titel:

ja das tut mir ehrlich leid, aber das war glaubich nicht gemeint. für mich hieß das kalt im sinne von distanziert, nich so konkret kalt. Shocked
phanta
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 113

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2007 - 15:33:48    Titel:

öhm das der autor den text möglichst wahrheitsgetreu aufschreibt, damit der leser sich auch mit ihm identifizieren kann, und sozusagen auf einem level mit ihm ist..bei ausgedachten figuren usw. könnte der leser das nicht und würde sich auch dann nicht für so eine geschichte interessieren..
SchellAnn85
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.04.2007
Beiträge: 37
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2007 - 15:34:30    Titel:

ja also das mit dem kalt und nicht distanziert habe ich auch geschrieben..nur eben wie es in Lenz vermittelt wird, habe ich in Aufgabe 2 noch darin einbezogen Wink
wir haben das im unterricht oft immer mit sachen verglichen, deswegen hab ich gedacht "mach das doch mal"

naja egal, hauptsache 5 punkte und gut is Razz

hab eigentlich noch nie nen unterkurs geschrieben in deutsch..ich hoffe das wird auch keiner :/
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Schillers Modell des Erzählens
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum