Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

frage zu einem fall
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> frage zu einem fall
 
Autor Nachricht
deo.cartman
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.06.2006
Beiträge: 286

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2007 - 15:47:18    Titel: frage zu einem fall

moin,hab eine frage wegen einem fall.

A hat sich neue Reifen gekauft und läßt diese in einer Werkstatt an seinem Fahrzeug instand setzen.
A hat ordnungsgemäß für die Dienstleistung bezahlt ,jedoch auf die Quittung/Kassenbeleg bei der Abholung des Fahrzeugs verzichtet.
Wenige Tage darauf geht ein Reifen defekt weil Werkstatt XY eines der Reifen nicht richtig dranmontiert hat.


So meine Frage dazu ist.
Hat A Anspruch auf Schadenersatz ? Ich vermute nein oder?schließlich hat er die Quittung nicht.
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2007 - 18:13:41    Titel:

Die fehlende Quittung spielt hinsichtlich des Anspruches aus dem Vertrag keine Rolle. Wenn ein Vertrag besteht, zeitigt dieser auch Rechte und Pflichten.

Das Problem ist eher prozeßrechtlicher Natur.
Man muß als Kläger beweisen, daß der Vertrag zustandegekommen ist. Wenn keine Quittung oder keine glaubwürdigen Zeugen vorhanden sind, siehts da eher schlecht aus, da die Gegenseite in der Regel wohl alles bestreiten wird.
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2007 - 22:01:19    Titel:

... oder etwas unjuristischer formuliert:

Ja!
Netjerduai
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 228

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2007 - 22:27:45    Titel:

Hm... es sei denn (äußerst unwahrscheinlich), dass die Gegenseite ein Auftragsbuch führt, indem sie Ordnungsgemäß ihre Rechnungen einsortiert. Diese müssen sie ja für die eigene Buchhaltung ebenfalls aufheben bzw für Steuererklärung und co....
Ist wohl unwahrscheinlich, dass sie diese Rechnung dann freiwillig herausgeben, aber einen Versuch wäre es wert ...

Könnte man ansonsten auf Schwarzarbeit gehen? Was man allerdings dann auch wieder nachweisen müsste Rolling Eyes
Jaja, die Beweislast Rolling Eyes
deo.cartman
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.06.2006
Beiträge: 286

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2007 - 01:29:31    Titel:

jha du hast recht Netjerduai
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> frage zu einem fall
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum