Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

strafrecht übung für anfänger hausarbeit
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> strafrecht übung für anfänger hausarbeit
 
Autor Nachricht
ktoeta86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.04.2007
Beiträge: 6
Wohnort: stuttgart

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2007 - 18:32:58    Titel: strafrecht übung für anfänger hausarbeit

ich hab zwei fragen bzgl. dieses falls:
B hat zufällig erfahren, daß der ihm unbekannte A eine Bombe explodieren lassen wird. B bestellt daraufhin den C, dessen Tod er schon lange geplant hatte, für den besagten Abend in das Restaurant. C findet sich zu der vereinbarten Zeit zu der Besprechung im Restaurant ein und wird zusammen mit 10 weiteren Personen, die sich in dem Restaurant aufgehalten haben, durch die explodierende Bombe getötet.

strafbarkeit des A und B?

meine frage bezieht sich zum einen auf den Voratz des A: ist es dolus directus und wenn ja , dolus directus 1. grades, oder dolus generalis, den ich persönlich total abwegig finde, den aber einige bejaht haben.

zum anderen habe ich mir eine nebentäterschaft des B in bezug auf A mit einer mittelbaren täterschaft in bezug auf c, der als sich selbstschädigendes werkzeug auftritt, kombiniert. geht das überhaupt oder muss ich mich für eines der beiden entscheiden?
Augustulus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 154

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2007 - 19:17:17    Titel:

Der dolus generalis behandelt doch zweiaktige Geschehen. Mit welcher Begründung könnte man hier dolus generalis anwenden, da hier ja kein zweiaktiges Geschehen vorliegt?
ktoeta86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.04.2007
Beiträge: 6
Wohnort: stuttgart

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2007 - 19:32:01    Titel:

tja, das weiß ich auch nicht wie man draufkommt. womöglich wegen des Begriffs: dolus GENERALIS. weil es dem bombenleger egal ist wen er umbringt, genereller vorsatz also?????keine ahnung, fand ich auch seltsam...

was meinst du zum dolus directus 1.grades, da überwiegt ja das wollenselement und ob das hier der fall ist finnd ich schwer zu beurteilen.
Augustulus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 154

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2007 - 20:24:18    Titel:

Ist das in solchen Fällen umstritten oder woher weisst du das, dass sowohl dol dir I als auch dol generalis in Frage kommt. Ich weiß halt nicht, ob und wie sehr beim dol generalis das Wissens- und Wollenselement ausgeprägt ist... Aber ist diese Unterscheidung überhaupt relevant?
ktoeta86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.04.2007
Beiträge: 6
Wohnort: stuttgart

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2007 - 20:45:41    Titel:

ob das umstritten ist, weiß ich nicht. mit den anderen hab ich auch die komillitonen gemeint, nicht literatur. ich hab den generalis von vornherein ausgeschlossen, dachte dann aber dass ich womöglich etwas übersehen hätte. ich bin mir relativ sicher dass es dolus directus ist, weiß aber nicht, ob 1 oder 2 grades. das war eigentlich mein größtes problem.
Augustulus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 154

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2007 - 21:21:33    Titel:

ich glaube dol gen und dol dir I bzw. II schließen sich ja nicht gegenseitig aus, ich meine dol gen. sagt ja nur was über die konkretisierung aber nicht über die art des vorsatzes aus, oder?
ktoeta86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.04.2007
Beiträge: 6
Wohnort: stuttgart

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2007 - 21:40:41    Titel:

ja das stimmt, beim dolus generalis kann das wissenselement überwiegen und dann können ev. beide zutreffen. aber findest du dass in dem fall den ich oben reinkopiert hat dolus generalis bejaht werden kann? also ich seh da nichts, nee doch, ich seh was: ich hab grad nochmal die definition beim otto nachlesen wollen und da sztehen zwei mögliche fälle des d.gener.
1)täter will mit einem zweiten akt sicher gehen, dass das opfer tot ist (Jauchegrubenfall)
2 dem täter kommt es nicht darauf an wen er tötet/schädigt, er will irgendwelche personen töten.
in meinem fall würde dann der 2. fall eintreten. es muss A schließlich klar sein, dass irgendjemand umkommt, wenn er eine bombe hochgehen lässt in einem restaurant...
Augustulus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 154

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2007 - 21:58:26    Titel:

Ja genau. Aber der dol gen sagt doch nur etwas über die Konkretisierung aus, d.h. es wird hier noch dol dir I oder II vorliegen, oder?
ktoeta86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.04.2007
Beiträge: 6
Wohnort: stuttgart

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2007 - 22:16:31    Titel:

ja! jetzt hab ich geblickt was u genau meinst. es liegt dolus g. vor, weil die personen nicht individualisiert sind. das aber ist nur ne konkretisierung des wissenselements bei vorsatz. beim otto steht auch als überschrift: konkretisierung des wissenselements in besonderen vorsatzkonstellationen. manchmal muss man einfach nur lesen können Smile
ich hab aber immer noch ein problem mit d.d.1 und 2. grades.
beim 2 weiß der täter dass er bei der ausführung der tatbestandmäßige erfolg eintreten wird. beim kühl ist da so ein fall mit ein haus in brand stecken: der täter setzt das haus in brand, weiß aber dass als unvermeidbare folge hausbewohner umkommen werden. ich frag mich, ob das auf meinen fall übertragen werden kann. der täter zielt nämlich beim d.d.2 auf nebenfolgen. bei mir steht nichts im sachverhalt darüber, ob er sachbeschädigung oder tot der menschen will. was ist dann besser anzunehmen und soll ich meine überlegungen überhaupt ins gutachten reinschreiben?
Augustulus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 154

BeitragVerfasst am: 14 Apr 2007 - 22:43:35    Titel:

Ich würde es einfach offenlassen. Im Sachverhalt stehen keine Gründe und sowohl für dol dir I als auch für dol dir II könnte man sich genügend Gründe vorstellen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> strafrecht übung für anfänger hausarbeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum