Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

amnestie und abolition
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> amnestie und abolition
 
Autor Nachricht
pseudo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.10.2006
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2007 - 18:47:16    Titel: amnestie und abolition

Sehr geehrte Damen und Herren,

wieso wird die Abolition in der BRD im deutschen Recht als unzuässig erklärt, wobei die Amnestie hingegen zulässig ist?
Warum ist denn die Abolition undemokratisch, rechtswidrig und inwiefern verstößt sie gegen den Gleichheitsgrundsatz?

Bitte um Erläuterungen am besten mit Beispielen.


Ich muss nämlich morgen ein Referat über das Thema Gnade im Bezug zur RAF halten und da kam ich auch um das Gnadenrecht nicht drum rum.
Netjerduai
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 228

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2007 - 19:02:25    Titel:

Wenn du das Referat morgen halten musst, ist es jetzt wohl ein bisschen spät dazu ???

Also meines Erachtens nach ist Amnestie = Abolition, da Amnestie "vergessen" und "vergeben" heißt und das auf Latein eben als abolution bezeichnet wird.
Meinst du vllt. Absolution??? Dh "lösen" "Freisprechen", was ich allerdings nur von der Kirche kenne ...
pseudo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.10.2006
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2007 - 19:22:34    Titel:

im Brockhaus für Recht wird mit Abolition gemeint, dass ein strafverfahren und die angehängten strafen gegen eine bestimmte person niedergeschlagen wird (einzelabolition).
die gründe hab ich schon aufgezählt, aber inwiefern sind die gründe
dafür verantwortlich, dass abolition unzulässig ist? das ist mir nit ganz klar.

der brockhaus erwähnt auch die massenabolition, die als amnestie zulässig ist, bedarf aber eines gesetzes (straffreiheitsgesetz).


naja, mir ist das nochmal aufgefallen an dem punkt heute als ich nomma alles durchgelesen hab. ich muss es denen ja irgendwie erklären können wieso das eine legitim ist und das andere nicht.

wäre da die brigitte monhaupt nicht juristisch gesehen ein einzelfall und die begnadigung somit rechtswidrig? oder wird sie als eine vielzahl von fällen angesehen, da sie zusammen mit der RAF mehrere morde und anschläge begangen hatte?
pseudo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.10.2006
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2007 - 19:32:48    Titel:

oder ist die erklärung dafür, dass die abolition sich nicht an die bedingungen des straffreiheitsgesetzes hält?
wenn ja, was wären diese?

sry, ich bin nämlich kein jurist oder jurastudent
hani125
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 1205
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2007 - 23:49:12    Titel:

hmm .. .denke beim Wort Abolution immer an die Abschaffung der Sklaverei.

Bei der Amnestie denk ich immer an Freibeuter, deren Taten für die Vergangenheit vergeben und vergessen werden; jedoch die Strafbarkeit der begangenen Handlungen als solche nicht angetastet wird.
Lord Pride
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2005
Beiträge: 221
Wohnort: Bei Frankfurt/Main

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2007 - 03:32:01    Titel:

pseudo hat folgendes geschrieben:


wäre da die brigitte monhaupt nicht juristisch gesehen ein einzelfall und die begnadigung somit rechtswidrig? oder wird sie als eine vielzahl von fällen angesehen, da sie zusammen mit der RAF mehrere morde und anschläge begangen hatte?



Mohnhaupt wurde nicht begnadigt, sondern regulär nach Mindesthaftzeit und Haftprüfung auf Bewährung entlassen. Klar ist derjenige, der Begnadigung erbeten hat. Das solltest du in deinem Referat lieber ändern, falls du das dort anders stehen hast - andererseits, bis (oder wenn) du das hier liest, dürfte es ohnehin zu spät sein Wink
pseudo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.10.2006
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2007 - 17:20:33    Titel:

danke für die hilfe. glücklicherweise ist das nicht ganz so aufgefallen beim vortrag und alles ist nochmal gut gegangen. stehen etwa im brockhaus für recht falsche dinge drinne oder wie? oder betrifft diese Abolition und Amnestie nur sehr spezielle Fälle?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> amnestie und abolition
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum