Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Anwärterbezüge-Rückzahlung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Anwärterbezüge-Rückzahlung
 
Autor Nachricht
nele_nele
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 207

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2007 - 22:02:27    Titel: Anwärterbezüge-Rückzahlung

Bitte um Auskunft :

Beamtenanwärter im öffentlichen Dienst macht Ausbildung im g.D. und bezieht Anwärterbezüge.

Nach diesen 3 Jahren , wird er a) im Angestelltenverhältnis b) im Beamtenverhältnis c) nicht übernommen.

Nun möchte er aber eine FH- Ausbildung, in der selben Laufbahn im g.D. bei einer anderen Behörde einschlagen.

Was passiert jeweils bei a) b) und c) ?
Ob und wie müssen die Anwärterbezüge zurückgezahlt werden ?

Bitte, dringend .
jokerle87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.03.2007
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2007 - 22:54:02    Titel:

Die Möglichkeit der Zurückzahlung besteht m.W. nur, wenn du eine Stelle angeboten bekommst, diese aber ablehnst.
J.C.Denton
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 6279

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2007 - 23:15:45    Titel:

jokerle87 hat folgendes geschrieben:
Die Möglichkeit der Zurückzahlung besteht m.W. nur, wenn du eine Stelle angeboten bekommst, diese aber ablehnst.


Ist das so ähnlich wie eine Weiterbildung oder Studium, das die Firma bezahlt?
nele_nele
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 207

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2007 - 23:23:45    Titel:

Mit anderen Worten :

ich mache die Ausbildung im gD "FH-Ausbildung" für 3 Jahre.
Kriege anschließend eine Stelle angeboten.
Lehne aber ab da ich im eine "FH-Ausbildung" gD in einer anderen Behörde arbeiten möchte.

Kurz : 3 Jahre FH/Amt => Stellenangebot => Ablehnung => FH-Studium /Amt woanders


Müsste ich zurückzahlen ? Wieviel ?
FrauSonne
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 236

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2007 - 09:05:53    Titel:

nele_nele hat folgendes geschrieben:
Mit anderen Worten :

ich mache die Ausbildung im gD "FH-Ausbildung" für 3 Jahre.
Kriege anschließend eine Stelle angeboten.
Lehne aber ab da ich im eine "FH-Ausbildung" gD in einer anderen Behörde arbeiten möchte.



Du hast deine Ausbildung noch nicht einmal angefangen und weißt jetzt schon, dass du ablehnst? bzw. überhaupt danach eine Stelle angeboten bekommst? Rolling Eyes
nele_nele
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 207

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2007 - 12:24:40    Titel:

Zurück zum Thema :


Beamtenanwärter im öffentlichen Dienst macht Ausbildung im g.D. und bezieht Anwärterbezüge.

Nach diesen 3 Jahren , wird er a) im Angestelltenverhältnis b) im Beamtenverhältnis c) nicht übernommen.


Nun möchte er aber eine FH- Ausbildung, in der selben Laufbahn im g.D. bei einer anderen Behörde einschlagen.

b]Was passiert jeweils bei a) b) und c) ?
Ob und wie müssen die Anwärterbezüge zurückgezahlt werden ?[/b]

Bitte, dringend .
nele_nele
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 207

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2007 - 12:45:40    Titel:

danke.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Anwärterbezüge-Rückzahlung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum