Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Studentenwohnungen in Düsseldorf
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Studentenwohnungen in Düsseldorf
 
Autor Nachricht
LadyHarmony
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2006
Beiträge: 16
Wohnort: Frankfurt am Main

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2007 - 10:32:31    Titel: Studentenwohnungen in Düsseldorf

Hallo Smile

Ich bin zurzeit am überlegen, ob ich in ein Studentenwohnheim ziehen soll, da ich mich von meinem Freund, mit dem ich zurzeit noch zusammen wohne, getrennt habe...
Würde gerne von Euch wissen, welche Studentenwohnheime ok sind und welche gar nicht gehen.. Oder was für Erfahrungen ihr sonst damit gemacht habt. Ist das eigentlich immer mit gemeinsamer Badbenutzung?
Und lohnt sich das finanziell überhaupt? Oder ist ne Einzimmerwohnung günstiger?
Danke schon mal für Eure Antworten!
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2007 - 10:50:46    Titel:

1. Frage: Warum postest du das im Juraforum und nicht in Studium Allgemein?

Mal abgesehen davon, dass das Juraforum der falsche Ort dafür ist, könntest du im Forum "Studium Allgemein" auch mehr Antworten auf deine Frage erwarten.

Es gibt die verschiedensten Arten von Studentenwohnheimen:

- Flure mit einzelnen Zimmern und dann ein Raum mit Duschkabinen und
Toiletten, Küche auf dem Flur, ggf. Waschbecken im Zimmer

- Appartments mit eigener Kochecke und eigenem Bad

- WGs, d.h. eigentlich richtige (kleine) Wohnungen, wo man mit mehreren zusammenwohnen kann, eigene Kochecke, eigenes Bad. Diese sind am besten (wohne selbst in sowas und fühle mich sehr wohl; wenn du ein Partymensch bist, ist das auch das Richtige, weil dort oft (Erasmus-)Partys sind), da man halt noch eine Küche hat und nicht immer in einem Zimmer rumhängt. Es kommt aber auch immer auf das jeweilige Studentewohnheim an (wie alt es ist, wie gepflegt, wie die Lage ist usw.). Ein Fenster in der Küche ist schon nicht verkehrt Wink .

Finanziell lohnt sich ein Studentenwohnheim auf jeden Fall, wobei es natürlich immer darauf ankommt, wie hoch die Mieten in der jeweiligen Stadt sind. Ich wohne in Mainz, wo die Mieten sehr hoch sind. Im Studentenwohnheim zahle ich wesentlich weniger für "mehr" als auf dem "normalen" Wohnungsmarkt. Außerdem hat man ein möbiliertes Zimmer und ist so flexibler mit dem Umziehen. Die Einrichtung einer eigenen Wohnung ist ja auch nicht ganz billig.

Außerdem ist im Studentenwohnheim immer Warmmiete, während das auf dem Wohnungsmarkt nur selten vorkommt. Und da muss man halt schon auf die Nebenkosten achten..., hier nicht Wink . (Sollte man aber auch, denn sonst gibt es zu Ende des Jahres Mieterhöhung, aber im Prinzip gibt es die ohnehin jedes Jahr Wink , ebenso wie Semesterbeitrag, Studi-Ticket etc.)

Letzlich muss auch jeder für sich selbst entscheiden, ob er lieber alleine oder mit jemandem zusammenwohnt. Beim Alleinewohnen in einer fremden Stadt fühlt man sich schnell einsam, wenn man das nicht kennt.

Du wirst auch nicht so viel Auswahlmöglichkeit haben, da Wohnheimplätze sehr begehrt sind, und solltest dich auf jeden Fall beim Studentenwerk und privaten Studentenwohnheimen bewerben, jetzt schon!

In manchen Städten muss man sich seinen Wohnheimplatz auch regelrecht "erkämpfen", so z.B. in Mainz. Dort gibt es irgendwie keine richtige Warteliste, sondern bewerben und dann immerwieder anrufen, ob man was bekommt. Sonst hat man keine Chance.

Ich rate dir zu Appartment oder WG. Auf dem Flur ist das echt gewöhnungsbedürftig. (Das hatte ich auch mal eine Woche in Osnabrück, und es hat mir gereicht Wink . Wenn man aber natürlich viele Freunde auf dem Gang hat, dann fühlt man sich schon wohl. Aber wenn du Leute haben, die die Küche versiffen lassen, ist es nicht mehr so schön...)

Zum Thema möbiliertes Zimmer: Das sieht natürlich auch jeder anders. Kenne viele, die sich das überhaupt nicht vorstellen können, aber ich persönlich bevorzuge es, da man wesentlich flexibler ist. Im Studentenwohnheim hast du es immer. Aber habe auch schonmal zur Untermiete gewohnt, da ist es dann auch.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Studentenwohnungen in Düsseldorf
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum