Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

hochleistungs Mathe. mit Äquivalenz und Implikationen usw.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> hochleistungs Mathe. mit Äquivalenz und Implikationen usw.
 
Autor Nachricht
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2005 - 23:19:48    Titel:

Höre bitte auf mit dem Scheiss. Du solltest Dir damals, wo Du die Nachricht gepostet hast, im Klaren gewesen sein, dass der Empfänger auch weder ein Schüler noch ein Student sein kann. Bis auf die Tatsache, dass Du eine etwas radikale Ausdrucksweise für die Artikulation deiner Meinung gewählt hast, stimme ich Dir auch zu. Also, was soll der Aufstand. Alle verzeihen Dir Smile
mcweed
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 03 Aug 2005 - 15:15:05    Titel:

Hallo liebe Rentner, Schüler, Studenten und alle anderen,

folgende Frage zu der 2. Aufgabe von GAST 1

2. lösen sie die folgenden gleichungen und ungleichungen in die grundmenge "natürliche zahlen" !

schreiben sie alle umformungsschritte mit auf, so dass eine kette von äquivalenzen entsteht!
Geben sie die lösungen in form einer lösungsmenge an!

a) x - 3 = 24
b)27 = 2 * x - 3
c) x + 4 > 7
d)3x - 7 < 2 + x

Was ist denn eine Kette von äquivalenzen?

also die Lösung von

a) x=27
b) x=15
c) E={x|x>3}
d) E={x|x>4}

wie sollen denn die Ketten aussehen....

etwa so:

a)
27 = 2x-3 |+3

30 = 2x |:2

15 = x

E = {15}

?

für eine kurze Info wäre ich dankbar
starzfighter
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 78

BeitragVerfasst am: 03 Aug 2005 - 16:32:08    Titel: Re: hochleistungs Mathe. mit Äquivalenz und Implikationen us

Zitat:

1.Geben Sie die Wahrheitswerte der folgenden Implikationen und Äquivalenzen an. Begründen sie ihre Antwort wei im folgendem beispiel.

beispiel:

( x + 2 = 3) --> (x = 2)
p(x): x + 2 = 3 Erfüllungsmenge A = [1]
q(x): x = 2___Erfüllungsmenge B = [2]
p(x) --> ist falsch, da [1]nicht teilmenge von [2]


a) (x<3) --> (x<2) Grundmenge "das symbol für natürliche zahlen"

b) (2+x=3) <-->(x = 1,5) Grundmenge " das symbol für rationalen zahlen"

c) (x < 2) --> (x< 3) Grundmenge "das symbol für natürliche zahlen"

d) (x "ist nicht gleich" 1) <--> (2x -2 "ist nicht gleich" 0) Grundmenge " das symbol für ganze zahlen"

Die kann man im Kopf rechnen.
a) falsch bsp x=3 => x<2 man siehts
b) falschlinke seite aufgelöst:x=1 <=> x=1,5
c) richtig
d) richtig

Zitat:

2. lösen sie die folgenden gleichungen und ungleichungen in die grundmenge "natürliche zahlen" !

schreiben sie alle umformungsschritte mit auf, so dass eine kette von äquivalenzen entsteht!
Geben sie die lösungen in form einer lösungsmenge an!

a) x - 3 = 24
b)27 = 2 * x - 3
c) x + 4 > 7
d)3x - 7 < 2 + x

a) x-3=24 <=> x=24+3 <=> x=27
b)27=2*x-3 <=>27+3=2*x <=> 30=2*x <=> 30/2=x <=> 15=x
c)x+4>7 <=> x>7-4 <=>x>3
d)3x-7 < 2+x <=> ich erspar mir die Schritte sollte klar sein <=> x < 4,5
Das sind immer Ketten von Äquivalenzen.

Zitat:

3. gegeben seien folgende relationen:

R1 = [(x, y) | x² + y² = 25] und A1 = B1 = [-5, -4 -3 ....,5]


R2 = [(x, y) | x² < 2y] und A2 = [-3, 3] "symbol für rationale zahlen" B2 = [0, 5]"symbol für rationale zahlen"


R3 = [(x, y) | x + 2y = 2] und A3 = [-2, 4]"symbol für rationale zahlen", B3 = [-2, 2]"symbol für rationale zahlen"

a) Geben sie R1 in aufzählender Form an.

b) Begründen sie, warum R2 und R3 nicht in aufzählender Form angegeben werden können.

c) stellen sie R1, R2 und R3 in je einem Koordinatensystem dar ( 1 Zeicheneinheit 1 cm)

d) geben sie zu allen drei relationen an, für welche y element B jeweils 0 R y gilt.

e) Welche der drei relationen sind eindeutig?

a)
r1=[(-5,0),(-4,-3),(-4,3),(-3,-4),(-3,4),(0,5),(3,-4),(3,4),(4,-3),(4,3)]
b) Die werte die in R2 und R3 von x und y angenommen werden können sind rational damit gibt es "unendlich" viele Möglichkeiten daherist eie Aufzählende Weise net möglich.
c) kann ich schlecht machen
d) das kann wohl jeder selbst
e) R1 mal nich und ohne zu überprüfen sage ich R2 auch net aber R3 schon.

zu mehr hatte ich keine Lust mehr aber die nächste könnte man Beispielsweise in ein Diagramm eintragen und dann sieht mans.
kpforr
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 21.07.2005
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 03 Aug 2005 - 22:13:44    Titel:

Der Gefahr vollkommen bewusst, dafür prügel einzustecken, möchte ich dennoch einfach mal die Vermutung in den Raum stellen, dass der Gast, der diesen Thread ins Leben gerufen, ganz sicher kein Rentner ist. Dafür erscheint er mit doch zu hardcor Razz
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> hochleistungs Mathe. mit Äquivalenz und Implikationen usw.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum