Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Anwaltsgebühren / Gerichtsurteile: "Präzedenzfälle"
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Anwaltsgebühren / Gerichtsurteile: "Präzedenzfälle"
 
Autor Nachricht
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2007 - 23:04:16    Titel:

In der Tat. Bisweilen bekommt man in Vorlesungen den Eindruck vermittelt, der BGH bestehe im Wesentlichen aus Windhunden und Alkoholikern. Natürlich nicht ohne auf ihre Autoritätsstellung im Rechtsstaat (Art. 1 Abs. 3 GG) hinzuweisen, is' klar. Und wenn ein Staatsrechtler mal wieder mit dem Satz "Auch das BVerfG stellt nur eine Rechtsmeinung von vielen dar, weshalb..." einleitet, schaltet man auch am besten sofort ab.
EinstürzendeNeubauten
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.08.2006
Beiträge: 358

BeitragVerfasst am: 23 Apr 2007 - 00:08:10    Titel:

Vielen Dank für eure schnellen Antworten!

Ich hätte noch einen Zusatz bzgl. meiner allerersten Frage und eine zusätzliche:

Zusatz zu 1): Ist es auch möglich, dass Anwälte in einer Kanzlei mit einem festen Gehalt verdienen? Oder verdient jeder Anwalt - so groß die Kanzlei auch sein mag - nach seinen eigenen Fällen und deren Streitwerten?

2) a) Soviel ich weiß, darf ja nur ein Anwalt Rechtsberatung zur Verfügung stellen. Wie sieht es jedoch mit fiktiven Fällen aus? Wenn bspw. in einem solchen Forum wie hier, fiktive Fälle besprochen werden ("Person A, Käufer B, Verkäufer C, ..."); dürften dann auch Nichtrechtsanwälte hierzu "Stellung nehmen".
b) Rechtsanwälte dürfen doch Rechtsberatung nicht umsonst anbieten bzw. auch nicht für einen geringen Preis - wie sieht es hier bei fiktiven Fällen aus? Darf ein Rechtsanwalt A dann den Sachverhalt analysieren?

Vielen Dank
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Anwaltsgebühren / Gerichtsurteile: "Präzedenzfälle"
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum