Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Frage zu GWG
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Prüfungen -> Frage zu GWG
 
Autor Nachricht
fritz31
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 31.03.2007
Beiträge: 132

BeitragVerfasst am: 22 Apr 2007 - 21:20:09    Titel: Frage zu GWG

Hallo was ich nicht verstehe ist, ich habe hier eine Prüfungsaufgabe und habe einen Wert von 186 das ist nicht GWG und darunter habe ich eine Aufgabe mit einem Wert von 409 das ist GWG, kann mir mal jemand erklären was GWG nochmal ist und wieso unten ja wo mehr Wert ist und oben nein?
Funshorty
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 25.03.2007
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 23 Apr 2007 - 10:32:40    Titel:

GwG = Geringwärtige Wirtschaftsgüter

bis 60€ - Büromaterial
ab 60€ - GWG
über 410 - Anlagevermögen


wichtig ist das du darauf achtest, was es für ein Gut ist...denn GwG setzt voraus, das das Gut, abnutzbar und beweglich ist...und nun das wichtigste
selbständig nutzbar ist also z.B. kein Drucker, Scanner oder Tastatur; sehr wohl jedoch ein All-In-One-Gerät oder ein Faxgerät

wenn ich im UNrtecht liege oder jmd etwas verbessern kann möchte oder muss nur zu...aber so müsste das eigtl sein und das ist warum das eine evtl kein GwG mit 186€ ist, schau mla nach
Antonia 07
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.04.2007
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 24 Apr 2007 - 12:36:14    Titel:

Funshorty,

du meintest ein Drucker ist nicht selbständig nutzbar und deshalb kein GWG. Les aber gerade in meinen Unterlagen folgende Aufgabe:

Kauf eines Laserdruckers für 475 € (brutto) :

und wir buchen das in der Schule auf "GWG"-

Versteh das nicht! Kann mir das jemand erklären? Was heißt dann selbstständig nutzbar? Rolling Eyes
bypass
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.01.2007
Beiträge: 100
Wohnort: Mülheim

BeitragVerfasst am: 24 Apr 2007 - 12:53:15    Titel:

Antonia 07 hat folgendes geschrieben:
Funshorty,

du meintest ein Drucker ist nicht selbständig nutzbar und deshalb kein GWG. Les aber gerade in meinen Unterlagen folgende Aufgabe:

Kauf eines Laserdruckers für 475 € (brutto) :

und wir buchen das in der Schule auf "GWG"-

Versteh das nicht! Kann mir das jemand erklären? Was heißt dann selbstständig nutzbar? Rolling Eyes

Das ist der Bruttowert incl. Mwst.; rechne die raus, dann liegst du unter 410,- €...
Antonia 07
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.04.2007
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 24 Apr 2007 - 13:00:36    Titel:

Ja dann komm ich auf 399,16 € - also sprich über 60€ aber unter 410€! Also kann ich es als GWG verbuchen....das versteh ich schon. Aber laut Funshorty muss ein GWG ja selbständig nutzbar sein - und das ist ein Drucker ja nicht. Weshalb dann auf GWG buchen?
Funshorty
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 25.03.2007
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 24 Apr 2007 - 21:15:31    Titel:

Geringwertiges Wirtschaftsgut
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein geringwertiges Wirtschaftsgut (GWG) im Sinne des § 6 Abs. 2 des deutschen Einkommensteuergesetzes ist ein Wirtschaftsgut, welches

1. zum Anlagevermögen gehört, also voraussichtlich mindestens 1 Jahr im Unternehmen verbleibt und dort dem Betriebsvermögen dient,
2. höchstens 410 Euro Anschaffungskosten (stets ohne Mehrwertsteuer, unabhängig davon, ob der Unternehmer zum Vorsteuerabzug berechtigt ist oder nicht) verursacht hat,
3. beweglich und abnutzbar ist,
4. selbständig nutzbar ist also z.B. kein Drucker, Scanner oder Tastatur; sehr wohl jedoch ein All-In-One-Gerät oder ein Faxgerät,
5. in einem besonderen laufend zu führenden Verzeichnis unter Angabe von Anschaffungskosten aufgeführt ist.



das müsste eigtl. an Betriebsu.GEschäftsausstattung gebucht werden wenn ich mich nicht irre, damit du das auch wieder...

Warum, weil der Drucker, wie Wikipedia schon sagt, nicht selbsständig ist, sondern sozusagen ein Zubehör, was nur in Verbindung mit einem anderen Gut, in dem Fall Computer) funktioniert...frag dein Lehrer nochmal, scheint ne falsche Aussage gegeben zu haben....

jmd anderes der mich bestätigen doer korrigieren kann?
bypass
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.01.2007
Beiträge: 100
Wohnort: Mülheim

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2007 - 11:34:42    Titel:

Antonia 07 hat folgendes geschrieben:
Ja dann komm ich auf 399,16 € - also sprich über 60€ aber unter 410€! Also kann ich es als GWG verbuchen....das versteh ich schon. Aber laut Funshorty muss ein GWG ja selbständig nutzbar sein - und das ist ein Drucker ja nicht. Weshalb dann auf GWG buchen?

Hab das alles noch einmal recherchiert, Drucker geht definitiv nicht als GWG durch, weder jetzt, noch in früheren Ausgaben der Rechnungswesenbücher; ich führe das einfach mal auf eine gewisse Nachlässigkeit deines Lehrers zurück. Konfrontiere ihn doch einmal mit dem Gesetzestext und bitte ihn um ein stichhaltige Begründung für die Buchung des Druckers unter GWG...würde mich mal interessieren, was ihm dazu einfällt. Cool
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Prüfungen -> Frage zu GWG
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum