Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Rohstoffmatrizen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Rohstoffmatrizen
 
Autor Nachricht
Mikki
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.04.2007
Beiträge: 122
Wohnort: Bocholt, NRW

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2007 - 10:54:04    Titel:

Du meinst bestimmt das ich die Matrix Umformen muss durch das Eliminationsverfahren oder? Also so dass immer eine Variable wegfällt.

Falls nicht kannst du mir ein Beispiel geben was du genau meinst.
Mikki
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.04.2007
Beiträge: 122
Wohnort: Bocholt, NRW

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2007 - 14:02:14    Titel:

Ich komm einfach auf keine vernünftige lösung. Wenn ich die Gleichungen zusammen ziehe dann hab ich doch immer wieder die Variablen die vorher nicht drin waren in den Gleichungen. Also zum Beispiel hab ich dann in der 3. Gleichung das d aus der ersten.
Waldpilz3
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 621
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2007 - 17:59:44    Titel:

Hmm....du hast ihr nur drei Gleichungen rein gestellt....aber, mit 4 Unbekannten...das geht natürlich nicht! Poste doch mal alle deine Gleichungen!
Mikki
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.04.2007
Beiträge: 122
Wohnort: Bocholt, NRW

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2007 - 19:37:38    Titel:

Kein problem also:

1. Zeile:
a+2b+c+d=8
2a+c+2d=10
a+3b+2c=11

2. Zeile:
e+2f+g+h=10
2e+g+2h=6
e+3f+2g=14

3. Zeile:
i+2j+k+l=11
2i+k+2l=13
i+3j+2k=6

Jetzt sind es schon 16 Unbekannte. Dabei hab ich das nur so gemacht wie du vorher geschrieben hast.
Waldpilz3
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 621
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2007 - 20:06:32    Titel:

Poste mal deine Matrizen B und C!!!
Mikki
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.04.2007
Beiträge: 122
Wohnort: Bocholt, NRW

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2007 - 20:13:09    Titel:

Okay also Matrix A is ja unbekannt muss ich ja berechnen daher:
A:
a b c d
e f g h
i j k l

B:
1 2 1
2 0 3
1 1 2
1 2 0

C:
8 10 11
11 6 13
8 14 6
Waldpilz3
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 621
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2007 - 20:44:17    Titel:

Hmm...OK!

Man hätte also jeweils immer 4 Unbekannte und 3 Gleichungen....das heißt, man muss einen freien Paramether einsetzen!

Und dann schauen, ab welchen Wert des freien Parameters die einzelnen Elemente im Bereich der natürlichen Zahlen einschließlich 0 liegen!

Was natürlich sehr aufwendig ist!!

Hast du sonst keine Angaben zu der Aufgabe?
Waldpilz3
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 621
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2007 - 21:06:11    Titel:

Und, per hand darfst du es nicht rechnen??
Mikki
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.04.2007
Beiträge: 122
Wohnort: Bocholt, NRW

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2007 - 21:10:46    Titel:

Klar darf ich das, nur ich weiß ja nicht wie es geht.
Ich eigne mir grade das gesamte Wissen von der 13. an.
Unser Lehrer konnte das so toll erklären...
Für mich ist momentan jede Hilfe hier der Hammer Smile !
Und da ich ja Threads zu allen 3 Abitur relevanten Themen hab, versteh ich langsam was wir die ganze zeit gemacht haben im Unterricht.
Waldpilz3
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 621
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2007 - 21:21:45    Titel:

Ich habs mal eben durchgerechnet!

Für A kommt raus:

Code:
4 1 2 0
1 4 0 2
2 0 2 4


Ich erkläre dir es mal am Beispiel von a,b,c,d!

Du hast die vier Gleichungen:
a+2b+c+d=8
2a +c+2d=10
a+3b+2c =11


Dies mit dem Gaussverfahren in Dreiecksfprm gebracht:

a+2b+c+d=8
-4b-c =-6
3c-4d=6

Nun setze ich d=t

und erhalte von unten nach oben:

c=2+4t/3
b=1-t/3
a=4-5t/3

Nun untersuchen:

4-5t/3>=0
1-t/3>=0
2+4t/3>=0
t>=0

und, du erhältst für t das Intervall: [0;2,4]

nun noch untersuchen, für welches t die Elemente zuerst ganz Zahlig werden! t=0

Und du erhältst:
a=4
b=1
c=2
d=0
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Rohstoffmatrizen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum