Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Arbeitsrecht - Abmahnung und fristlose Kündigung
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Arbeitsrecht - Abmahnung und fristlose Kündigung
 
Autor Nachricht
Marko_72
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.04.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2007 - 00:11:29    Titel: Arbeitsrecht - Abmahnung und fristlose Kündigung

Hallo zusammen,

Meine Frau arbeitet in einer Filiale der Firma XY als 400 Euro - Aushilfskraft an der Kasse. Dieses Unternehmen hat, für mein Rechtsgefühl, einen etwas fraglichen Umgang mit ihren Mitarbeitern. Dazu hätte ich zwei Fragen, die mir hier evl. jemand beantworten könnte.

Die Firma schickt Testeinkäufer los. Diese sollen u.a. versuchen, Waren zu entwenden. In praktisch jeder Filiale des Unternehmen konnte der Testeinkäufer durch Ablenkung des Personals Waren an der Kasse unbemerkt vorbeischleusen.

Darf das Unternehmen in diesem Fall abmahnen und im Wiederholungsfall die fristlose Kündigung aussprechen? Ich sollte hierzu noch erwähnen, das jede Mitarbeiterin „Kassenrichtlinien“ unterschreiben musste.


Das Unternehmen schickt Detektive in die Filialen um zu Kontrollieren, ob das Personal klaut. Die Detektive durchsuchen dann alle Taschen sowie den Spinnt der Angestellten. Das geht mittlerweile soweit, dass diese Detektive sogar das Auto des Personals durchsuchen möchten.

Ist ein solchen Vorgehen rechtens? Wenn ja, darf das Unternehmen abmahnen wenn ein Angestellter zwei offensichtlich alte Tempotaschentücher im Spinnt hat. Im Wiederholungsfall wird dann die fristlose Kündigung ausgesprochen. Das Unternehmen verkauft u.a. Taschentücher, sie hätten also theoretisch geklaut sein können.

Mittlerweile hat ein Großteil der Angestellten bereits eine Abmahnung wegen den oben genannten Gründen. Mindestens ein ist fristlos gekündigt worden ( wegen Testeinkäufer ).

Mich würde vor allem Interessieren, ob diese Abmahnungen im Arbeitszeugnis aufgeführt werden dürfen und ob sie Bestand in einem Kündigungsschutzverfahren hätten.

Würde mich über Antworten sehr freuen.

Viele Grüße
Marko

PS: Vergessen zu erwähnen. Ich suche hier keine Rechtsberatung. Es geht vielmehr um meine private Neugier.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2007 - 10:22:01    Titel: Re: Arbeitsrecht - Abmahnung und fristlose Kündigung

Marko_72 hat folgendes geschrieben:
(...) Ich suche hier keine Rechtsberatung. Es geht vielmehr um meine private Neugier.

Offenbar ist dir nicht ganz bewusst, was Rechtsberatung bedeutet. Da man nicht losgelöst von dem geschilderten Sachverhalt antworten kann, würde eine Antwort unabhängig von deiner "Neugierde" die Grenze zur Rechtsberatung überschreiten und ist daher unzulässig.
Pandur
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 849

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2007 - 10:52:15    Titel:

ich schließe hier mit Verweis auf die Ausführungen von StR-Tobi.

Gruß Pandur
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Arbeitsrecht - Abmahnung und fristlose Kündigung
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum