Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Relativitätstheorie: Pseudo-Wissenschaft?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Relativitätstheorie: Pseudo-Wissenschaft?
 
Autor Nachricht
SimonAW
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.01.2007
Beiträge: 215

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2007 - 11:58:24    Titel:

Es wird zwar sinnlos sein dir das zu sagen aber wer sagt denn das???

Jocelyne Lopez:
Zitat:

1) Wenn die Fortbewegungsgeschwindigkeit eines materiellen Objekts, zum Beispiel ein Auto, auch seine Relativgeschwindigkeit zu allen bewegten Beobachtern wäre, dann würde das bedeuten, das Auto erreiche genau zum gleichen Zeitpunkt einen Radfahrer und einen Fußgänger, die ihm auf der Straße entgegen kommen. Jeder kann leicht nachvollziehen, auch ohne Physikstudium, dass es nicht möglich ist.


Ich wüsste nicht, dass Einstein oder ein andrer Physiker das behauptet hat es geht darum das die Lichtgeschwindigkeit konstant ist und nicht, dass die Geschwindigkeit eines Autos auch seine Relativgeschwindigkeit zu allen Beobachtern ist.
Zur Zeitdilatation, Myonen haben ne durchschnittliche Lebensdauer von
ca. 2,2*10^-6 Sekunden und sie kommen in den kosmischen Strahlen zur Erde, die Tatsache, dass wir sie im Labor mit Detektoren registrieren können, ist doch würde die Zeitdilatation nicht existieren, praktisch ein wunder sein denn auch mit ner Geschwindigkeit nahe der Lichtgeschwindigkeit würde so ein Myon nicht weiter als ca.700m kommen.

Die relativistische Masse war eine Fehlinterpretation der Gleichungen bei der der Faktor 1/sqrt(1-v²/c²) als eng verknüpft mit der Masse angesehen wurde, heute weiß man dass das zu falschen Folgerungen führt also sieht man es nun aus nem andren Blickwinkel. Wie das zeigen soll das die Relativitätstheorie nicht richtig ist versteh ich nicht.
Dazu mal ein andres Beispiel:
Der Betrag des Drehmoments ist definiert als M=F*r*sin@, hier hat man einen Faktor sin@ aufgrund des Assoziativgesetzes kann man sagen sin@ gehört zur Kraft F oder zum Radius r, das ist jedem selbst überlassen wie er das sehen will, beim Faktor 1/sqrt(1-v²/c²) ist es ähnlich rein von der Mathematik her kann man es sehen wie man will ob es dann zu Problemen bei der Physik führt ist eine andre Sache.
TripleT
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.10.2006
Beiträge: 359

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2007 - 12:18:40    Titel:

Och menno...
da wird schon wieder anhand von uralten Texten und in die Worte von Einstein und anderen hineininterpretierten Deutungen der Relativitaetstheorie versucht, Einstein zu wiederlegen, ja?

a) natuerlich ist die "relativistische Massenzunahme" ein Irrweg der Interpretation, leider einer der sich insbesondere in Populaerwissenschaftlichen Buechern hartnaeckig haelt. Das ist aber _voellig_ unabhaengig davon, dass die zugehoerige Formel (E = \gamma m c^2) die physikalische Realitaet zutreffend beschreibt. Es ist also nicht ein Problem der Theorie, sondern von deren Interpretation! Es nutzt ueberhaupt nichts, sich auf der Basis von populaerwissenschaftlichen Formulierungen und generell geschriebener oder gesprochener Sprache nach Luecken in einer Theorie zu machen, wenn man nicht die Mathematik dahinter betrachtet. Denn nur die Mathematik liefert quantitative und damit auch falsifizierbare Aussagen. Womit wir beim naechsten Punkt waeren:

b) Die Allgemeine Relativitaetstheorie (die die spezielle Relativitaetstheorie als Spezialfall enthaelt), ist heute zusammen mit der Quantenelektrodynamik die Theorie, die die genauesten Resultate liefert, mit einer Genauigkeit, von der Newtons klassische Mechanik nur traeumen kann.

c) Aber diese ungeheuer genauen Ergebnisse erhaelt man nur, weil man sie unzulaessigerweise in die Theorie hineininterpretiert? Die ganz grundlegende Annahme sei nicht ueberpruefbar bzw. nicht ueberprueft worden? Nun... das ist kein zwingendes K.O.-Kriterium fuer eine Theorie. Die Wellenfunktion aus der Quantenmechanik kann man auch nicht direkt messen (uebrigens einer der Kritikpunkte von Einstein an der QM!), sondern lediglich Wahrscheinlichkeiten, also das Absolutquadrat. Schon Galileo (?) hat F = ma postuliert, obwohl man das zu seiner Zeit ueberhaupt nicht genau messen konnte (Reibung, Luftwiderstand, ...)!
Zumal es genuegend Experimente geben duerfte, die genau jenes Einsteinsche Grundpostulat nachgemessen haben. Ich kenne keins, das muss ich wohl zugeben, aber das geht mir bei vielen anderen Theorien genauso... wer kennt schon die Grundlagenexperimente der Thermodynamik? Zumal es in praktisch keiner Theorie gelingt, wirklich die extremen Grundlagen zu messen. Stattdessen muss man sich damit behelfen, zwingende Aussagen zu ueberpruefen. Niemand hat je in der Thermodynamik tatsaechlich die Statistik von Gasteilchen ueberprueft, indem er die Teilchen alle einzeln beobachtet hat -- das funktioniert einfach nicht. Trotzdem kann man die Aussagen ueberpruefen, und das wiederum funktioniert sehr gut. Genauso ist es mit der Relativitaetstheorie. Wir koennen einfach schlecht einen echten Beobachter mit einer echten Uhr verpassen und auf sagen wir 0.9*c beschleunigen...
metbaron
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.10.2005
Beiträge: 1646

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2007 - 12:20:44    Titel:

ich sag mal so: solange die relativitätstheorie gute vorhersagen liefert, sollten wir sie nicht wegschmeißen Wink
M_Hammer_Kruse
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 8296
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2007 - 12:25:59    Titel:

Hallo allerseits,

es hat keinen Zweck, solche Dinge mit Jocelyne Lopez diskutieren zu wollen. In allen "Diskussionen" die sie bisher (seit ca. 2 Jahren) in etlichen Foren immer wieder in der gleichen Art angestoßen hat, hat sich nur eines gezeigt:

Sie führt keine Diskussion! Stattdessen weicht sie allen Gegenargumenten aus, indem sie einfach das Thema wechselt, neue abstruse Dinge behauptet und darauf dann natürlich neue Gegenargumente zu hören bekommt.

Dabei offenbart sich zuhauf, daß sie von den Dingen, die sie anzusprechen meint, nicht einmal ein Grundlagenwissen besitzt, sich aber so darstellt, als habe sie alleine die große Ahnung. Bislang ist sie jede Antwort auf Detailfragen, mit denen sie etwas anderes hätte beweisen können, schuldig geblieben.

Eine Zusammenstellung aller möglichen Dinge, die Jocelyne Lopez nachweislich nicht versteht, findet sich hier in 110 Beiträgen aufgelistet. Auch wenn sie sich längst zum Gespött der deutschen Physik-Forenszene gemacht hat, findet sie immer wieder neue Opfer, indem sie mit zeitlichem Abstand wieder denselben Unsinn wiederholt. Und dann gibt es jedesmal wieder neue Forenteilnehmer, die darauf hereinfallen.

Ich empfehle dringend: Es gibt schließlich Google. Jeder, der auf ihren Unsinn eingehen möchte, möchte sich doch erst einmal schlaumachen, was sie schon alles unter "Jocelyne Lopez" und ihrem Alternativ-Nich "massilia" geschrieben hat. Noch nie hat sie dabei irgend eine Richtigstellung akzeptiert. Jede an sie gerichtete Zeile ist verschwendet!

Gruß, mike

P.S.: Übrigens ist sie auch hier kein unbeschriebenes Blatt. Ihren letzten Auftritt im Physik-Froum von Uni-Protokolle hatte sie im Dezember 2006. Seither hat sie nichts dazugelernt. Das hat sie noch nie.

mike


Zuletzt bearbeitet von M_Hammer_Kruse am 29 Apr 2007 - 12:34:07, insgesamt 3-mal bearbeitet
SimonAW
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.01.2007
Beiträge: 215

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2007 - 12:26:42    Titel:

Hört auf sie wird es sowieso ned einsehen auch ned wenn wir mit allen möglichen Versuchen anrücken und diese vor ihren Augen durchführen.
Klickt mal im Profil auf den Link zur Homepage
eagle05
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.05.2006
Beiträge: 2481
Wohnort: Essen [NRW]

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2007 - 16:18:58    Titel:

@ironiker
sorry ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich wollte das gleiche sagen, wie gaming 24:7.
Naja lassen wir Frau Lopez ihren spass. Sie hat eine gefstigte Meinung, die sie nicht ändern will bzw wird
Ironiker
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 879

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2007 - 16:52:05    Titel:

eagle05 hat folgendes geschrieben:
@ironiker
sorry ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich wollte das gleiche sagen, wie gaming 24:7.


ok Wink

bei manchen begriffen muss man halt vorsichtig sein wenn so kleinliche leute wie ich hier rumlaufen Wink
lamer1337
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.04.2007
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2007 - 17:08:52    Titel:

Die treibt sich in vielen Foren rum und postet ihren Unsinn. Am besten gleich ignorieren Wink
eagle05
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.05.2006
Beiträge: 2481
Wohnort: Essen [NRW]

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2007 - 17:13:54    Titel:

@ ironiker
das du mir verzeihen kannst bedeutet mir viel *g*
ach ja lassen wir sie einfach ihr leben leben
Wink
Jocelyne Lopez
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 25.07.2006
Beiträge: 96
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2007 - 20:22:06    Titel:

TripleT hat folgendes geschrieben:


Zumal es genuegend Experimente geben duerfte, die genau jenes Einsteinsche Grundpostulat nachgemessen haben. Ich kenne keins, das muss ich wohl zugeben, aber das geht mir bei vielen anderen Theorien genauso...


Du kennst keine Experimenten die das Grundpostulat Einsteins experimentell nachgeprüft und bestätigt haben, aus dem guten Grund, weil es keine gibt… Dieses seit fast 100 Jahren vermeintlich tausendfach bestätigte Postulat ist eben nie experimentell nachgeprüft worden…

Das ist eben das Thema dieses Thread.

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Relativitätstheorie: Pseudo-Wissenschaft?
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
Seite 8 von 18

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum