Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Schwangerschaft während BA - Studium!?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Schwangerschaft während BA - Studium!?
 
Autor Nachricht
lottiengel
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2007 - 14:58:43    Titel: Schwangerschaft während BA - Studium!?

Hallo Leute!

Es ist ja allgemein bekannt, dass es nicht der verkehrte Weg ist während des Studiums an FH oder Uni ein Kind zu bekommen. Wie sieht es da jetzt aber bei einem BA - Studium aus? Kann man da auch einfach mal so für ne Weile aussezten und bekommt auch so gute Unterstützung von Vater Staat&Co.? Gilt das BA - Studium, unter diesem Gescihtspunkt, also als Ausbildung oder doch als Studium...weil eigentlich ist es ja beides!Question

Ich bin zwar nicht schwanger aber (ich bzw. wir) habe einen großen Kinderwunsch Very Happy und bevor es soweit ist wollen wir uns erstmal informieren!

Wäre schön, wenn ihr helfen könntet und eure Erfahrungen mit uns teilen würdet.

Grüße und Danke für die Hilfe Rolling Eyes
Wirtschaftsinformatiker
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 7083

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2007 - 15:10:19    Titel:

Zitat:

Es ist ja allgemein bekannt, dass es nicht der verkehrte Weg ist während des Studiums an FH oder Uni ein Kind zu bekommen.


ist das allgemein bekannt ?
also ich weiss nicht, erstmal ist es besser das Studium oder die Ausbildung zu beenden.

Beim BA Studium wird das Unternehmen alles andere als erfreut sein, aber rauswerfen können sie dich nicht so einfach, zumindest nicht währender Schwangerschaft.
Wie es danach ist, weiss ich nicht.
Aber ich könnte mir vorstellen, dass die darüber nicht amüsiert sind und du dort keine Karriere machen wirst.

Besser ist es, die 3 Jahre das BA Studium durchzuziehen, und dann an Kinder zu denken.

Solange sind ja 3 Jahre nicht. Und zu alt für Kinder ist man danach noch lange nicht.
Vorallem gitl ein BA Studium sowieso schon als sehr stressig, oft geht der Jahresurlaub fürs Lernen drauf. Wie soll man da noch Zeit für ein Kind haben ?

deshalb warte lieber noch.
lottiengel
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2007 - 15:18:47    Titel:

Allgemein bekannt...weil viele die ich so kenne während des Studiums ihr Kind bekommen haben. Und ich hab auch schon auf so "Schwangerschafts - websites" gelesen, dass dazu zu raten ist. Ein Uni - Studium kann man eben unterbrechen und ob das nun theoretisch beim BA - Studium möglich ist interessiert mich.
Ich hab ja nen Ausbildungsvertrag und des gilt halt...kann man da so einfach gekündigt werden?
Ich muss vor meinem Studium nen Jahr in den Betrieb arbeiten bevor ich dann richtig ran darf. Und direkt danach Kind ist auch bescheiden, weil man ja erstmal ins Berufleben rein muss und dann wieder raus fürs Kind?! Ist doch auch irgendwie blöd!?

Was sagt ihr dazu?

Grüße
Wirtschaftsinformatiker
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 7083

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2007 - 15:27:02    Titel:

also ich würde während einem BA Studium davon abraten.
wenn du mit 19 oder 20 das BA Studium beginnst, dann bist du 22 / 23 wenn es fertig ist, dann nochmal 1 Jahr drauf, dann bist da gerade mal 23 /24, selbst wenn du noch ein oder 2 Jahre wartest, bist du längst nicht zu alt für Kinder.

Es kommt eben auf die Situation darauf an. Wenn du Eltern hast die dich unterstützen, sei es finanziell oder die auf das Kind aufpassen, dann könnte man es während einem Uni oder FH Studium überlegen.

Aber sicher nicht während einem BA Studium. Kein Unternehmen wird erfreut sein.
Kündigen können sie dich während der Schwangerschaft definitiv nicht, danach auch nicht direkt. Aber für das Unternehmen ist das ein Ausfall, Karriere wirst du da sicher nicht machen.
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2007 - 16:00:38    Titel:

Die Kinderfrage/Familienplanung ist ja sehr individuell, aber die "Kind während des Studiums" Planung ist für Uni/FH noch tragbar, da es dort nicht nur die Möglichkeit gibt bis zu 4 Urlaubssemester zu nehmen, sondern, und das ist entscheidend, eine Betreuungsinfrastruktur für Kleinkinder, die meist besser ist als auf dem freien Markt. Doch auch hier unterscheiden sich die Unis erheblich. Eine BA bietet meines Wissens nach keine Kinderbetreuungsmöglichkeiten, so dass du dein Studium fortsetzen kannst und dein Kind/ deine Kinder versorgt sind für einige Stunden - d.h. du müsstest eine KiTa finden und diese finanzieren... aus den Diskussionen der vergangenen Monate sollte dir bekannt sein wie schwer das vor allem in Westdeutschland ist.
Hinzu kommt, dass Eltern (bei denen beide Studis sind) meist viel länger studieren und finanziell alles andere als gut ausgestattet sind. Oder, und dieser Fall ist mir häufig berichtet worden, einer geht seinem Beruf nach und der andere kümmert sich um alles andere und bricht das Studium irgendwann ab, weil Kinderversorgung und Haushalt keine Zeit mehr lassen für die Uni (v.a. im Falle "Kind ist krank" und keiner kann einspringen, was bei den meisten Studis der Fall ist).

Wer kümmert sich dann um dein Kind wenn du nach einem Jahr wieder an die BA und in den Betrieb willst? Und wer bei Krankheit?
Hat dein Freund wenigstens ein Zusatzeinkommen?
Wieso ziehst du nicht diese (im Vergleich zum Magister/Diplom) sowieso kurzen 3 Jahre durch und denkst dann an die Familienplanung? BAen sind einfach nicht auf Familien ausgelegt - bei Universitäten ist das eher mitbedacht, wenn auch an meisten Standorten trotzdem schwierig.

Mir ist schon klar, dass studierende Eltern das als "beste Entscheidung" vermitteln, denn Eltern lieben ihre Kinder und wer stellt schon gerne seinen Lebensweg in Frage? Wink Ferner kann ich mir gut vorstellen, dass Twen-kinderlose einfach die besseren Einstellungschancen für den ersten Job haben, als diejenigen mit Kindern. Bedenke, das Durchschnittsalter für das erste Kind liegt bei Frauen in Deutschland mittlerweile bei 31 Jahren - das wird mitunter seine Gründe bei der verhältnismäßig schlechten Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Deutschland zu tun haben. In den 30ern ist man i.d.R. finanziell auch so ausgestattet um sich eine Tagesmutter, KiTa, usw. leisten zu können.
lottiengel
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2007 - 16:32:00    Titel:

Danke borabora! Du hast die Sache gut auf den Punkt gebracht. War genau das dabei, was für uns von Bedeutung ist und kann dem was du geschrieben hast eigentlich nur in allen Punkten zustimmen.
Ist nicht so, dass jetzt sofort ein Kind sein muss aber ich wollte mich vorher informieren und einfach bescheid zu wissen. Will nicht hinterher feststellen, dass ich mich hätte genauer informieren müssen/können.
Ja, mein Freund geht arbeiten und studiert dann nicht. Aber ist halt schwierig mit der BA und nicht wirklich nicht unbedingt wünschenswert weil ich schon auch ein bisschen Mutti sein will aber mein Studium nicht vernachlässigen will/kann.
Nach meinem Studium wollen wir sowieso ins Ausland und ich hoffe, dass wir dann ein kinderfreundlicheres Land finden. Es wird sich schon der richtige Weg für uns dabei sein! Cool

Danke danke...hat echt supi geholfen! Very Happy
J.C.Denton
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 10.12.2006
Beiträge: 6279

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2007 - 18:22:36    Titel:

Früher war die Zeit an der Uni nicht so straff wie jetzt beim Bachelor. Da ist auch nicht so viel Zeit, um nebenbei ein Kind zu haben. Die BA soll auch nicht grade viel Zeit lassen.
hbr
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 1858

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2007 - 16:02:57    Titel:

Ich würde auch eher sagen, warte noch die ein - oder zwei Jahre mit dem Kind, bis du den Wisch von der BA in der Hand hast. Es ist doch ein gewisses Risiko dabei, wenn man mitten in der Ausbildung /Studium eine Unterbrechung reinbringt. Momentan bist du im Stoff drin. Ausserdem kannst du deinem Kind nach dem Studium wesentlich stabilere Verhältnisse bieten als mitten in der Ausbildung
aquaedukt
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 31
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2007 - 22:26:09    Titel:

Es hängt einfach sehr davon ab, wie viel Unterstützung du in deinem Umfeld (Familie, Verwandtschaft, Freunde) erhalten würdest . Gäbe es jemanden, der für 3 h Vorlesung auf das Kind achten könnte? Gibt es eine Kinderbetreuung i.d. Hochschule? Muss du nebenbei noch jobben oder hättest du die Zeit fürs Kind? Definitiv brauchst du mit Kind länger fürs Studieren, aber das ist ja klar und muss nicht negativ sein. Es kann sogar positiv sein, weil du die Zeit in der Hochschule viel mehr genießt und du die Zeit effektiver einsetzt.

Wer ein Kind wirklich möchte, kann alles schaffen. Ob im Studium oder davor oder danach kann jeder für sich selbst entscheiden.
sica
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.04.2006
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 05 Mai 2007 - 17:35:08    Titel:

Das kann auch nur einer schreiben der Mathe und Technik studiert, sorry nicht gegen irgendwen, aber die Meinung passt perfekt dazu!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Schwangerschaft während BA - Studium!?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum