Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

das böse in der literatur?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> das böse in der literatur?
 
Autor Nachricht
123su
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.01.2007
Beiträge: 32
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2007 - 21:53:31    Titel: das böse in der literatur?

wir sollen ein aufsatz schreiben,wo wir drei literarische werke mit unterschiedlichen erscheinungen des bösen darstellen:

Frage:kennt ihr irgendwelche werke,worin etwasss bösses vorkommt,außer natürlich unseren heiß geliebten faust?
Twisted Evil
jogi_baer
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.04.2006
Beiträge: 52
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2007 - 23:42:54    Titel:

In so gut wie jedem Roman kommt auch mindestens ein böser Charakter vor... Sonst wäre das ganze ja langweilig. Nichtmal Harry Potter kommt ohne etwas böses aus.

Also:
Harry Potter -> Malfoy; Snape; Lord Voldemord etc
Der Herr der Ringe -> Sauron
Rumo (Walter Moers) -> Zyklopen
Don Karlos (Schiller): Der König
Im Krebsgang (Grass): Der eigene Sohn (habe den Namen vergessen)
Der Schüler Gerber (Torberg): Gott Kupfer
Unterm Rad (Hesse): Die Gesellschaft als Personifikation des Bösen
Der Herr der Fliegen (Golding): Jack
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3096
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 02 Mai 2007 - 02:40:15    Titel:

Na, wie kann denn 'das Boese' auftreten ?

+ als konkrete Person (Teufel, Hannibal Lecter)
+ als Gruppe (Mafia, Ringgeister)
+ als Gesellschaftliches Umfeld (Judenverfolgung, Diktatur)
+ als "Naturgewalt" (Krankheit -Pest-, Krieg, Katastrophen)
...
jogi_baer
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.04.2006
Beiträge: 52
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 02 Mai 2007 - 09:29:07    Titel:

+ persönliches Empfinden (Stress; Krankheit etc)
peace now
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 100

BeitragVerfasst am: 02 Mai 2007 - 11:26:24    Titel:

Shakespeare, in fast allen seinen Werken, "Macbeth", ...

In "Heinrich IV":
"Ich entschloss mich, böse zu sein" (John Falstaff)
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 02 Mai 2007 - 23:50:53    Titel:

"Der Meiſter und Margerita" von Michail Bulgakov, ein ſehr gutes Buch, das ich nur wärmſtens empfehlen kann.
Prüfstein
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.02.2007
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2007 - 13:11:50    Titel:

Wie wär's denn mit dem Gedichtband "Blumen des Bösen" Baudelaires? Die Faszination am Bösen in diesem Werk bietet gute Vergleichsmöglichkeiten mit "negativen" Darstellungen des Bösen.
In diesem Zusammenhang würde ich auch "Die Hochzeit von Himmel und Hölle" von William Blake empfehlen: Dort tauschen Gut und Böse die Plätze.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> das böse in der literatur?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum