Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Gedichtanalyse
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Gedichtanalyse
 
Autor Nachricht
MarvinG
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2007
Beiträge: 137
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2007 - 16:03:08    Titel: Gedichtanalyse

Hallo, kann mir mal jemand bei der folgenden Gedichtanalyse helfen?

Feuerwoge jeder Hügel,
Grünes Feuer jeder Strauch,
Rührt der Wind die Flammenflügel,
Wölkt der Staub wie goldner Rauch.

Wie die Gräser züngelnd brennen!
Schreiend kocht die Weizensaat.
Feuerköpfige Blumen rennen
Knisternd übern Wiesenpfad.

Blüten schwelen an den Zweigen.
Rüttle dran! Die Funken steigen
Wirbelnd in den blauen Raum
Feuerwerk ein jeder Baum!



Vielleicht fallen euch ja besondere Dinge beim Reimschema oder beim Inhalt auf!
Markus.de
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.10.2006
Beiträge: 388

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2007 - 19:30:05    Titel:

Also reimschema ... ist klar oder ... Sprachliche Mittel sind auch enthalten .. !!

hast du Ansätze ?

Gruß Markus!
Generaltoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2005
Beiträge: 1728
Wohnort: Im Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2007 - 21:16:33    Titel:

Georg Britting:
[Feuerwoge jeder Hügel...)

Feuerwoge jeder Hügel,
Grünes Feuer jeder Strauch,
Rührt der Wind die Flammenflügel,
Wölkt der Staub wie goldner Rauch.

Wie die Gräser züngelnd brennen!
Schreiend kocht die Weizensaat.
Feuerköpfige Blumen rennen
Knisternd übern Wiesenpfad.

Blüten schwelen an den Zweigen.
Rüttle dran! Die Funken steigen
Wirbelnd in den blauen Raum
Feuerwerk ein jeder Baum!
*
Sämtliche Werke. Bd. 2. Der irdische Tag. S. 58


Hier wird, neben anderen Gedichten, auch „Feuerwoge…“ interpretiert.

http://www.britting.com/Sekund/Schug1.pdf

Dieser Farben auch hat ja auch Autor und Titel (hier gibt die erste Zeile es an):

Georg Britting:
(Feuerwoge jeder Hügel)

Feuerwoge jeder Hügel,
Grünes Feuer jeder Strauch,
Rührt der Wind die Flammenflügel,
Wölkt der Staub wie goldner Rauch.

Wie die Gräser züngelnd brennen!
Schreiend kocht die Weizensaat.
Feuerköpfige Blumen rennen
Knisternd übern Wiesenpfad.

Blüten schwelen an den Zweigen.
Rüttle dran! Die Funken steigen
Wirbelnd in den blauen Raum
Feuerwerk ein jeder Baum!
*
Aus: Sämtliche Werke. Bd. 2. Der irdische Tag. S. 58


Hier wird, neben anderen Gedichten, auch „Feuerwoge…“ interpretiert.

http://www.britting.com/Sekund/Schug1.pdf
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Gedichtanalyse
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum